Forscher: Hype um menschengemachte Klimaerwärmung nur Propaganda

PETITION ZUR ANTHROPOGENEN GLOBALEN ERWÄRMUNG
Juni 2019

“Wir, die Unterzeichner, Bürger und Wissenschaftler, fordern die politischen Entscheidungsträger herzlich auf, eine Umweltschutzpolitik zu verfolgen, die mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen übereinstimmt…

Klimalüge ein Beitrag für die erzwungene NWO

Wir müssen uns bewusst sein, dass Kohlendioxid selbst kein Schadstoff ist. Im Gegenteil, es ist für das Leben auf unserem Planeten unerlässlich.

In den letzten Jahrzehnten gab es eine weit verbreitete These, wonach die seit 1850 beobachtete Erwärmung der Erdoberfläche um etwa 0,9°C anomal ist und ausschließlich durch menschliche Aktivitäten verursacht wird, insbesondere durch die Emission von CO2 in die Atmosphäre durch die Verwendung fossiler Brennstoffe. Dies ist die These der anthropogenen globalen Erwärmung, die vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) der Vereinten Nationen gefördert wird, deren Folgen Umweltveränderungen wären, die so schwerwiegend wären, dass sie in naher Zukunft enorme Schäden befürchten lassen, wenn nicht sofort drastische und kostspielige Minderungsmaßnahmen ergriffen werden.

In diesem Zusammenhang haben sich viele Nationen der Welt Programmen zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen angeschlossen und werden selbst von einer hämmernden Propaganda aufgefordert, immer anspruchsvollere Programme zu verabschieden, deren Umsetzung, die mit hohen Belastungen für die Volkswirtschaften der einzelnen Staaten verbunden ist, von der Klimatisierung und damit der “Erlösung” des Planeten abhängen würde.

Der anthropische Ursprung der globalen Erwärmung ist jedoch eine unbewiesene Vermutung, die nur aus einigen Klimamodellen, d.h. komplexen Computerprogrammen, den so genannten General Circulation Models, abgeleitet wird.

Im Gegenteil, die wissenschaftliche Literatur hat zunehmend die Existenz einer natürlichen klimatischen Variabilität hervorgehoben, die Modelle nicht reproduzieren können. Diese natürliche Variabilität erklärt einen wesentlichen Teil der seit 1850 beobachteten globalen Erwärmung. Die im letzten Jahrhundert beobachtete anthropogene Verantwortung für den Klimawandel ist daher zu Unrecht übertrieben und die katastrophalen Vorhersagen sind unrealistisch.

Das Klima ist das komplexeste System auf unserem Planeten, deshalb müssen wir es mit Methoden angehen, die angemessen und dem Komplexitätsgrad entsprechend sind. Klimasimulationsmodelle reproduzieren nicht die beobachtete natürliche Variabilität des Klimas und rekonstruieren insbesondere nicht die heißen Perioden der letzten 10.000 Jahre. Diese wurden etwa alle tausend Jahre wiederholt und umfassen die bekannte warme mittelalterliche Periode, die warme römische Periode und allgemein große heiße Perioden während der ausgezeichneten holozänen Periode.

Diese vergangenen Perioden waren auch wärmer als die aktuelle Periode, obwohl die CO2-Konzentration niedriger war als die aktuelle, während sie mit den tausendjährigen Zyklen der Sonnenaktivität zusammenhängen. Diese Effekte werden von den Modellen nicht wiedergegeben.

Es sei daran erinnert, dass die von 1900 bis heute beobachtete Erwärmung tatsächlich im Jahre 1700 begann, d.h. am Minimum der Kleinen Eiszeit, der kältesten Periode der letzten 10.000 Jahre (entsprechend dem minimalen Jahrtausend der Sonnenaktivität, das Astrophysiker Maunder’s Solar Minimum nennen). Seitdem hat sich durch die Sonnenaktivität nach dem Jahrtausendwechsel die Erwärmung der Erdoberfläche erhöht.

Darüber hinaus können die Modelle die bekannten Klimaschwankungen von etwa 60 Jahren nicht reproduzieren. Diese waren beispielsweise für eine Hitzeperiode (1850-1880) verantwortlich, gefolgt von einer Kühlperiode (1880-1910), einer Hitzeperiode (1910-40), einer weiteren Kühlperiode (1940-70) und einer neuen Hitzeperiode (1970-2000), ähnlich wie 60 Jahre zuvor beobachtet. In den folgenden Jahren (2000-2019) kam es nicht zu dem erwarteten Anstieg der Modelle um etwa 0,2°C pro Jahrzehnt, sondern zu einer erheblichen Klimastabilität, die sporadisch durch die schnellen Eigenschwingungen des äquatorialen Pazifiks, die so genannten El Nino Southern Oscillations, unterbrochen wurde, wie sie zwischen 2015 und 2016 zu einer vorübergehenden Erwärmung führten.

Die Medien sagen auch, dass Extremereignisse wie Hurrikane und Wirbelstürme besorgniserregend zugenommen haben. Umgekehrt werden diese Ereignisse, wie viele Klimasysteme, durch den oben genannten 60-jährigen Zyklus moduliert. Betrachtet man beispielsweise die offiziellen Daten seit 1880 über die tropischen atlantischen Wirbelstürme, die Nordamerika heimgesucht haben, so zeigen sie eine starke Schwingung von 60 Jahren, die mit der thermischen Schwingung des Atlantiks, der sogenannten atlantischen mehrdekadalen Schwingung, korreliert ist. Die pro Jahrzehnt beobachteten Spitzen sind in den Jahren 1880-90, 1940-50 und 1995-2005 kompatibel. Von 2005 bis 2015 nahm die Anzahl der Zyklone nach dem oben genannten Zyklus ab. Daher gibt es im Zeitraum 1880-2015 keinen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Zyklone (die schwingen) und CO2 (die monoton ansteigt).

Das Klimasystem ist noch nicht ausreichend verstanden. Obwohl CO2 ein Treibhausgas ist, ist nach Ansicht des IPCC selbst die Klimasensitivität gegenüber seinem Anstieg in der Atmosphäre noch äußerst ungewiss. Es wird geschätzt, dass eine Verdoppelung der atmosphärischen CO2-Konzentration, von etwa 300 vorindustriellen ppm auf 600 ppm, die Durchschnittstemperatur des Planeten von einem Minimum von 1°C auf ein Maximum von 5°C erhöhen könnte.

Diese Unsicherheit ist enorm. Viele neuere Studien, die auf experimentellen Daten basieren, schätzen jedoch, dass die Klimasensitivität gegenüber CO2 deutlich geringer ist als die, die von IPCC-Modellen geschätzt wird.

Daher ist es wissenschaftlich unrealistisch, dem Menschen die Verantwortung für die Erwärmung zuzuschreiben, die vom vergangenen Jahrhundert bis in die Gegenwart beobachtet wurde. Die fortgeschrittenen alarmierenden Vorhersagen sind daher nicht glaubwürdig, da sie auf Modellen basieren, deren Ergebnisse im Widerspruch zu den experimentellen Daten stehen. Alle Beweise deuten darauf hin, dass diese Modelle den anthropischen Beitrag überschätzen und die natürliche klimatische Variabilität unterschätzen, insbesondere die durch die Sonne, den Mond und die ozeanischen Schwingungen hervorgerufenen.

Schließlich verbreiteten die Medien die Botschaft, dass in Bezug auf die anthropogene Ursache des aktuellen Klimawandels gäbe es einen fast einstimmigen Konsens unter den Wissenschaftlern und dass damit die wissenschaftliche Debatte beendet würde. Zunächst müssen wir uns jedoch bewusst sein, dass die wissenschaftliche Methode erfordert, dass es die Fakten und nicht die Anzahl der Anhänger sind, die die Vermutung zu einer konsolidierten wissenschaftlichen Theorie machen.

Auf jeden Fall gibt es nicht den gleichen vermeintlichen Konsens. Tatsächlich gibt es eine beträchtliche Variabilität der Meinungen unter den Fachleuten – Klimatologen, Meteorologen, Geologen, Geophysiker, Astrophysiker – von denen viele einen wichtigen natürlichen Beitrag zur globalen Erwärmung erkennen, der von der vorindustriellen Zeit und auch nach dem Krieg bis heute beobachtet wurde.

Es gab auch Petitionen, die von Tausenden von Wissenschaftlern unterzeichnet wurden, die sich gegen die Vermutung der anthropogenen globalen Erwärmung ausgesprochen haben. Dazu gehören der Physiker F. Seitz, ehemaliger Präsident der American National Academy of Sciences, der 2007 gefördert wurde, und der Nicht-Regierungsausschuss des International Panel on Climate Change (NIPCC), dessen Bericht 2009 zu dem Schluss kommt, dass “die Natur, nicht die menschliche Aktivität, das Klima bestimmt”….

Quelle: http://www.opinione.it/cultura/2019/06/19/redazione_riscaldamento-globale-antropico-clima-inquinamento-uberto-crescenti-antonino-zichichi/

8 Kommentare

  1. Ohhh … Was für eine Überraschung … ! 😄

    Willkommen zurück, sehr geehrte Frau Kraal.
    Freut mich sehr, wieder von Ihnen zu lesen.

    Sehr schön … liebe Grüße! Alpha … 🤗👍👍👍💫🙂

    Liken

  2. Fakt ist, das diese CO2 Theater ein riesen Geschäftsmodel ist mit dem den kleinen Leuten das Geld legalisiert durch die mitverdieneden Politiker aus der Tasche gezogen wird!

    Gefällt 1 Person

    1. Eben!
      Und so lässt sich auch ein Motiv erkennen, weswegen es diesen Irrsinn überhaupt gibt: Geld.

      Leider ist die Mehrheit der Menschen noch immer so „Klug“ & lässt sich bereitwillig sogar eine Steuer auf Atemluft (CO2-Steuer) andrehen. Der Punkt & vor allem, was im Kern nicht begriffen werden will, ist:

      }Zahle – oder das CO2, oder das Klima, oder die Zahnfee … ähhhh, ja … Was passiert eigentlich, wenn ich zahle?{

      „Die Idee, für das Emittieren von CO2 bezahlen zu müssen, ob für Zertifikate, in Form von Steuern oder was auch immer, wird eine wie auch immer stattfindende Verbrennung usw. von Stoff X niemals CO2-Neutral Zaubern können.

      Und wenn wir unser ganzes verfügbares Geld, jeden einzelnen Cent dafür versenken würden.

      Höhere CO2-Preise im Emissionshandel sorgen nicht für CO2 Reduktion.

      Das Verschieben von Geld von A nach B hat in der realen Welt überhaupt keine Auswirkungen auf Gase oder irgendetwas anderes. Ich kann all mein Geld hergeben, die Bestandteile der Atmosphäre, der Luft ändern sich damit nicht.“

      Es ist eine Steuer auf ein Menschenerdachtes Konzept. Eine, wenn man so will, geniale Geschäftsidee. Jedenfalls für jene, die davon Profitieren. Und das sind selten bis gar nicht, die einfachen Menschen.

      Mfg.

      https://alpharocking.wordpress.com/2019/05/08/absurd-artikel-schlussfolgerungen-auf-webseite-der-gruenen/

      Gefällt 1 Person

  3. Wenn die synthetisch induzierte Klimahysterie echt wäre, dann wäre auch die geforderte Abhilfe echt.
    Echte Abhilfe würde man schaffen, indem man weltweit einen sofortigen Stop der Abholzung sämtlicher Regenwälder anordnen würde.
    Echte Abhilfe würde man auch schaffen durch eine massive Aufforstung europäischer und amerikanischer Wälder, denn bekanntlich absorbieren Bäume das CO2 in grossen Mengen.
    Den Schwindel kann man eben daran erkennen, dass gerade solche sinnvollen Abhilfen nicht einmal ansatzweise gefordert werden.
    Bezeichnenderweise werden nur solche vermeintlichen Abhilfen gefordert, die die Agenda der neuen Weltordnung vorantreiben – was für ein seltsamer Zufall aber auch.
    Die endlose Gier der Politmafia nach unserem Geld wird dann durch eine Luftsteuer befriedigt werden – eine krasse Luftnummer eben.
    Wie genau soll der CO2-Gehalt der Luft, der nur 0.038 Prozent beträgt, denn durch eine neue Steuer reduziert werden?
    Genau so gut könnte man auch versuchen die Stärke der Sonneneinstrahlung durch eine Lichtsteuer zu reduzieren.
    Etwas erhitzt sich aber ganz gewaltig in Europa – das politische Klima und die erhitzten Gemüter.
    Der Klimaschwindel ist aber ein grossartiges Lehrstück für all diejenigen, die die Techniken der mentalen Manipulation und des Social Engineering studieren wollen: So operieren die globalen Eliten.
    Wir haben 0,038% CO2 in der Luft. Davon produziert die Natur selbst etwa 96%.
    Den Rest, also 4%, der Mensch. Das sind 4% von 0,038%, also 0,00152%.
    Der Anteil von Deutschland ist hieran 3,1%.
    Somit beeinflusst Deutschland mit 0,0004712% das CO2 in der Luft.
    Damit wollen wir die Führungsrolle in der Welt übernehmen, was uns jährlich an Steuern und Belastungen etwa 50 Milliarden Euro kostet.
    Die Linken sind alle verrückt geworden.
    Es ist eine kollektive deutsche Psychose, wie damals schon, 1933.
    Die Sache läuft doch so:
    Stufe 1: Wir wollen dem Bürger mehr Geld abpressen, schliesslich ist der arbeitende Bürger der Selbstbedienungsladen der Politik.
    Stufe 2: Frage: „Wie können wir den Bürger mental programmieren, das heisst in seinem Kopf ein virtuelles Szenario einpflanzen, das ihn dann dazu bringt seine Brieftasche weit zu öffnen?“
    Stufe 3: Lösung: „Wir entwickeln ein synthetisches Narrativ einer angeblichen globalen Bedrohung, das nur mit einer neuen Steuer abgewendet werden könne. Wir müssen dem Bürger auch Schuldgefühle einreden für den Fall, dass er sich weigert diese neue Abgabe zu entrichten, nach dem Motto: Wenn Du nicht mitmachst, dann bist Du Schuld am Untergang der Welt. Wir müssen auch süsse Kinder instrumentalisieren, um die Erwachsenen politisch zu manipulieren, nach dem Motto von: Die bösen Erwachsenen zerstören die Zukunft von unschuldigen Kindern.“
    Man kann den menschlichen Geist als einen Biocomputer verstehen, der durch die mediale und schulische Indoktrination des Systems kontaminiert wurde wie von einem Computervirus. Truther sind dann quasi das Antivirusprogramm. Das Virus manipuliert das Verhalten der Kontaminierten nun aber so, dass sie jeden Kontakt mit dem Antivirusprogramm vermeiden wollen.
    Wie heisst sie doch gleich, die falsche Klimaheilige für die grüne Ersatzreligion?
    Greta von Luziferberg.
    Fridays for Future = FFF = 666
    Das ist die Signatur des Gegners: 666, das Malzeichen des Tieres.
    Aber über Chemtrails und HAARP, der wahren Ursache für das Durcheinander unseres Wetters, wird nicht gesprochen, weil es vom System nicht erwünscht ist.
    Man könnte sagen der ganze CO2-Klimaschwindel ist quasi die systemkonforme Cover-Story, um den Leuten das Klimachaos plausibel verkaufen zu können, ohne über die wahren Ursachen sprechen zu müssen. Und es geht darum die Wutenergie der Jugend in eine politische Sackgasse hinein zu leiten.
    Worauf will man letztlich hinaus?
    1. Einführung einer Luftsteuer (moderner Ablasshandel).
    2. CO2-Reduktion durch Populations-Reduktion, das heisst ein Genozid.
    3. Schaffung der Notwendigkeit einer totalitären Weltregierung, um die angeblich grosse Gefahr abzuwehren.
    4. Massive Eingriffe in die Privatsphäre und ein Mikromanagement unseres Lebens durch eine KI, um die CO2 Gefahr abzuwehren.
    5. Beseitigung des Privatverkehrs, das heisst die Abschaffung aller PKWs.
    6. Eine Methode, um alle Klardenker, die den Schwindel durchschauen, zu identifizieren und sozial zu isolieren.
    Zum Beispiel durch Kontosperrungen, Berufsverbote und Internierung von „Klimaleugnern“, das heisst vor allem von Truthern, AfD-Leuten und Patrioten.
    7. Eine Methode um mehr Wählerstimmen für sozialistische und grüne Parteien zu gewinnen.
    8. Eine Methode der psychologischen Manipulation, um den Menschen als einen Schädling darzustellen, der kontrolliert werden müsse.

    Gefällt 2 Personen

    1. Es ist total krass, dass man zu dem von Dir geschilderten Sachverhalt zustimmen muss. Nicht falsch verstehen: Ich könnte das auf der Stelle Unterschreiben. Krass ist, dass diese Dinge von so weinigen Menschen begriffen werden. Obschon sich nahezu jeder Mensch mit einem einfachen Smartphone zu jenen Dingen zu jederzeit Informieren kann.

      Man kann den Menschen das begreifen nicht abnehmen. Das kann nur jeder für sich selbst. Aber, es gibt ja (kenne ich aus meinem näheren Umfeld) bei so vielen Menschen nicht mal mehr ein Eigeninteresse sich zu diesen Dingen wirklich Mal ein bisschen zu Informieren.

      Das sowas dann von den „politischen“ und sonst welchen Akteuren ausgenutzt wird, ist dann ja nur logische folge … :-(

      „Der Wahnsinn, der sich selbst überspielt und sich mit geistiger Gesundheit maskiert.

      Er hat es nicht schwer, sich zu verbergen, in einer Welt, in der Täuschung und List realitätsgerecht sind.

      Während jene als „verrückt“ gelten, die den Verlust der menschlichen Werte in der realen Welt nicht mehr ertragen, wird denen „Normalität“ bescheinigt, die sich von ihren menschlichen Wurzeln getrennt haben. Und diese sind es, denen wir die Macht anvertrauen und die wir über unser Leben und unsere Zukunft entscheiden lassen.

      Wir glauben, daß sie den richtigen Zugang zur Realität haben und mit ihr umgehen können. Aber der „Realitätsbezug“ eines Menschen ist nicht der einzige Maßstab, um seine geistige Krankheit oder Gesundheit festzustellen, sondern man muß auch fragen, inwieweit menschliche Gefühle wie Verzweiflung, menschliche Wahrnehmungen wie Empathie und menschliches Erleben wie Begeisterung möglich oder eliminiert sind.“

      (Arno Gruen)

      } Der Wahnsinn der Normalität {
      https://alpharocking.wordpress.com/2019/07/14/der-wahnsinn-der-normalitat/

      Liebe Grüße.

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.