DER SPIEGEL gibt jahrelange Lügenpropaganda durch Fake-News-Journalisten zu

Unsere Welt wie wir sie kennen wird alleine durch ein Konstrukt von satanischen Ideologien geistiger Zwerge zusammengehalten. Derzeit erleben wir, wie dieses Konstrukt in Zeitlupe zusammenbricht und eine Neue Erde entsteht. Regierten heute noch die Lüge, Hass und Schuld unsere Welt, wird in der Zukunft das Licht über die Dunkelheit siegen und Vernunft, Wahrheit sowie Liebe ziehen anstatt der Ideologien wieder über den Erdball.

Die Fassade der Alten Welt bröckelt dieser Tage. Ein Lügenjournalist beim Spiegel hat nun all das bestätigt, was der bewusste Bürger über diesen verkommenen Berufsstand längst weiß. Der Spiegel-Lügenbold namens Class Relotius hat in den USA, in der Türkei und in Deutschland Münchhausen-Geschichten über imaginäre „Rechtsextremisten“ erfunden. Sein Steckenpferd, mit dem der Lügenbaron wie eine Wanderhure von Zeitung zu Zeitung wanderte, waren Lücken lassen, Geschichten erfinden und Tatsachen verdrehen. Der Spiegel hat jahrelang diese Lügen voller Begeisterung verbreitet.

Der Schreiberling blieb all die Jahre seinem Prostitutionsgewerbe treu und ritt von Bordell zu Bordell, um sein Narrativ vom bösen Nazi unter die Menschen zu mischen: Egal ob in seinem eigenen Hauspuff Der Spiegel (insgesamt 55 Texte), oder aber auch in anderen großen Medienhäusern wie der Financial Times Deutschland, der „taz“, der „Welt“, im „SZ-Magazin“, der „Weltwoche“, bei der ZEIT oder der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Der Spiegel bittet nun in einem Entschuldigungsschreiben folgende Personengruppen um Entschuldigung: Die “Leserinnen und Lesern”, die “geschätzten Kolleginnen und Kollegen” der Branche, die Preiskomitees und -jurys, die Journalistenschulen, die Familie Rudolf Augstein, die Geschäftspartner und alle Kunden: “Der Mensch, der Journalismus treibt, wird immer fehlbar sein und bleiben“ lautet die Rechtfertigung des Münchhausner Propagandablättchens.

Der Fälscherskandal beim „Spiegel“ um den Journalisten Claas Relotius zieht weite Kreise. Nicht nur hat der vielfach mit renommierten Journalistenpreisen ausgezeichnete Reporter seinem aktuellen Arbeitgeber zahlreiche Artikel untergejubelt, die teilweise oder komplett erfunden waren. Die Skrupellosigkeit des 33-Jährigen ging sogar so weit, dass er offenbar Passagen in einem Interview mit Traute Lafrenz, der letzten Überlebenden der Widerstandsgruppe Weiße Rose, erfunden hat„, schreibt die Welt.

Vom Relatius stammen u.a. die Geschichten des „guten Syrers“ wie „ein Flüchtlinge findet 1000 Euro auf der Straße und übergibt sie der deutschen Polizei.

Aber auch erlogene Geschichten über den Klimawandel und die Zelebration des Islams standen auf seiner Liste.

Inwiefern das Vertrauen der Leser in das Medienhaus nun geschädigt wurde, wird die Zukunft zeigen.

Lügenpresse

37 Kommentare

  1. Das ist leider keine Ausnahme, sondern die Regel. Wo kämen wir denn dahin, wenn Reporter auf einmal die Wahrheit schreiben würden. Noch kann man in diesem verlogenem System mit der Wahrheit keinen Blumentopf gewinnen. Doch wie sagt Tim Kellner so schön, der Wind wird sich drehen.

    Liken

  2. Der Schmierant des Springer-Konglomerates ist doch nur ein armseliges Würstchen.
    Wie gerne wäre er doch ein großer Träger des Pulitzerpreises geworden. Leider hat der Grips zum Dauerlügel nicht ausgereicht: Wer lügt muss über ein nahezu perfekt funktionierendes Gedächtnis verfügen. Nicht nur daran mangelt es der Lügenpresse sondern vor allem an Anstand und Rückgrat. Dass die Regime in Bürlün und Brüssel auf solche Fatzken angewiesen sind, macht die fortgeschrittene Verluderung in der Politk deutlich. Wer sich eine Merkel, Annekröt oder auch Trunkenbolde wie Chulpf oder Jean Clown Juncker leisten kann, bringt auch sowas fertig.
    Meine Hochachtung gehört den alternativen Medien, die mit Riesenschwierigkeiten und gegen Windmühlenflügel der Hofberichterstatter zu kämpfen haben.
    Der Markt regelt das aber final. Dann eben kommt auch der Lügenpresse-Soli.
    Wir kennen die Machart dieser Regimes zu Genüge.

    Liken

    1. genau so siehts aus @PISSLAM! Wer sich beim Lügen erwischen lässt, sollte es einfach lassen. Da der Lügenbold Claas Relotius es nicht gemacht hat sondern immer dreist weitergelogen hat, muss man ganz klar seine offensichtlich nicht vorhandene Intelligenz ansprechen. Ich sehe nur abgefucktes Personal bei den Lügenmedien, geistige Zwerge die nicht in der Lage sind zu differenzieren oder gar mal die andere Seite anzuhören. Ich finds wunderschön wie sich die Medienhuren selbst zerlegen.

      Liken

      1. „Ich bin ein Teil von jener Kraft, das stets das Böse will und doch das Gute schafft,“
        Quelle: Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808. Studierzimmer, Mephistopheles zu Faust

        Gefällt 1 Person

  3. Man fragt sich nun doch, wie dies denn eigentlich passieren konnte, wurde doch extra wegen so etwas eine Taskforce zusammengezimmert die sich zur Aufgabe machte (behauptete man zumindest) gegen FakeNews vorgehen zu wollen.
    Man erinnert sich z.B. an „Correctiv“ – naja & deren gewöhnungsbedürftiges FakeNews-Verständnis:
    https://twitter.com/Jim_Beau_27/status/827285833459785728
    Wahrscheinlich wurde so Kraft in die Bekämpfung von „FakeNews“ investiert welche von sogenannten „Lechtsextremen“ ausgehen würde, dass man komplett verraffte vor der eignen Tür zu fegen ?

    Liken

    1. Die Frage des Jahrhunderts ist doch die Frage nach der Absicht. Wer ist Überzeugungstäter und handelt bewusst gegen die Menschen und wer glaubt tatsächlich an seine eigenen Ideologien und Vorstellungen? Es gibt da draußen Ganoven, die daran glauben, im besten Gewissen für die Menschen, für die Wahrheit und für die Liebe zu handeln, jedoch exakt das Gegenteil vertreten und verbreiten.

      Liken

      1. Ich könnte mir vorstellen, dass die an das was sie tun (früher oder später) auch tatsächlich glauben. Und wenn es am Geld liegt, dass sie bekommen um den eigenen moralischen Kompass immer ein Stückchen mehr krumm zu biegen.

        Ich meine, wenn so einer wie Relotius sich mit solchen Storys noch Easy die Taschen füllen kann und sich ohnehin leicht verbiegen lässt, dann dauert es bestimmt gar nicht so lange & aus so jemanden wird ein Überzeugungstäter mit verstellten blick für das was Richtig ist.

        „Swiss Propaganda Research“ scheibt auch was interessantes:

        „Hätte Relotius seine erfundenen Syrien-Geschichten statt für den Spiegel für die Schlapphüte geschrieben und den Medien via „White Helmets“ und „Aleppo Media Center“ zugespielt, so wäre er wohl heute noch ein gefeierter Star. Nur wüsste die Öffentlichkeit nichts davon.“

        Wobei so ein Typ wie dieser Relotius im Grunde gar keine Rolle spielt, Die Rahmenbedingungen in dem das alles stattfindet werden an ganz anderen stellen verabredet. Allerdings springt dort in der Regel niemand über die klinge.

        Gefällt 1 Person

    2. Fake news stammen nur von denen, die nicht zum erlauchten Kreis dieser Medienhuren zählen. Das erklärt, warum sie dann gegen Lügen, die von den eigenen Leuten verbreitet werden, blind sind.

      Liken

  4. Vielen Dank @Liebe Redaktion!!!

    Ich sehe nur Abgründe wenn ich an die Lügenmedien denke. Es ist ein großartiges Weihnachtsgeschenk für alle Wahrheitsliebenden und -lebenden, dass alle Vorurteile die man gegenüber Lügenmedien hatte, sich so schnell bestätigen, dank Claas Relotius. Dafür gebürt dem Lügenbold Claas Relotius ein weiterer Preis.

    Die Stellenbeschreibung „Journalist“ (bei den Lügenmedien) muss künftig umgeschrieben werden, künftig haben alle Lügenmedien v.a. damit zu tun, zu recherchieren was ihre eigenen Redaktionsmitglieder wieder für Lügen verbreitet haben. Ich denke der Rechercheverbund der Lügenmedien NDR, WDR und SZ kann in Zukunft in den eigenen Reihen nach schwarzen Schafen Recherche betreiben. Damit dürften sie bis ans Ende ihrer Tage beschäftigt sein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rechercheverbund_NDR,_WDR_und_S%C3%BCddeutsche_Zeitung

    Insgesamt ein großer Tag für die Freiheits- und Wahrheitsliebenden und eine Niederlage für alle Medien-Huren. Danke vielmals und frohe Weihnachten an alle!

    Liken

        1. Einen sog. fake news creator würde man ja gar nicht übersetzend beschreiben. Falsche Nachrichten Redakteur ist etwas anderes als ein Märchenerzähler. Die Moral von der Geschichte? Glaube nicht, was mal in der Zeitung steht…

          Liken

  5. Was anderes, bei PI-News stand, dass die Lügenmedien ZEIT und SPIEGEL auch diverse Zitate von konservativen Politikern erfunden hätten, etwa das allseits bekannte „Guten Tag meine Damen und Herren, liebe Neger“ von Lübke, das soll erstunken und erlogen sein laut PI-News Artikel über die Lügenmedien. Ich bin mal wieder froh und ein bisschen stolz auf mich selbst, das ich vor mehr als 1 Jahrzehnt die richtige Entscheidung getroffen habe und nicht nur mich nicht beim Fotzenbuch angemeldet zu haben sondern auch, dass ich die Lügenmedien seither ignoriere. Ich will hier nicht angeben, aber ich fühl mich jedem Mitarbeiter von Altparteien und Lügenmedien intellektuell himmelweit überlegen. So was deppertes wie Claas Relotius rauch ich in der Pfeife zum Frühstück.

    Liken

  6. hiermit rufe ich alle Patrioten, Frei und Querdenker um Hilfe und Unterstützung gegen die Nichtregierungsorganisation genannt BRD – Bananenrepublik zu einer friedlichen Revolte vor Berlin http://www.staatenlos.info mit den Gelbwesten auf.
    Das faschistische Regime und System muss jetzt ja jetzt beendet werden.
    Für Freiheit , Recht , Einigkeit und für alle Macht für uns und unser deutsches Volk.
    Diese Diktatur und der Sozialismus zerstört unsere Freiheit und alle Landeshochverräter der Einheitsbreiparteien müssen an die Laterne
    MEINUGSFREIHEIT NACH GG ARTIKEL 5
    gezeichnet der Patriot und Mensch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Liken

    1. Wann soll denn die Demo stattfinden? In dem Link ist eine Nachlese zu den vergangenen Protesten vom 20.12. zu lesen. Teile mir die Informationen über die bevorstehende Veranstaltung mit und ich teile es.

      Liken

  7. ich muss das nochmal thematisieren, wir sehen am Beispiel Claas Relotius, wie einfach es auch heute noch ist, die Massen zu belügen und ganz andere Tatsachen zu erfinden.

    WIE EINFACH MUSS DAS KURZ NACH DEM 2. WELTKRIEG IM FALL HOHLER KLAUS ERST GEWESEN SEIN?

    Ich gehe davon aus, das Märchen vom HOHLEN KLAUS ist komplett erstunken und erlogen.

    Gefällt 2 Personen

  8. Liebe Redaktion ich komme sehr gerne dieser gewünschten Information nach ich will keinen falschen Termin nennen.
    Mein Vorschlag schaut doch bitte bei http://www.staatenlos.info nach oder nimmt mit Rüdiger Hofmann über seine Blattform direkt Kontakt auf um gegen die Ungerechtigkeit und der Rechtsbeugung gegen das System und Regimes mit friedlichen Mitteln zu demonstrieren gegen die Faschisten . Marxisten, Diktatoren zu kämpfen für ein freies Deutschland zur Beendigung der Kolonie BRD Bananenrepublik. Gestern und schon vorgestern stand Rüdiger wie ein Fels auf einer Insel vor dem Reichtags Gebäude
    Bitte jeden Patrioten auch für finanzielle Hilfe für unsere gute Sache
    mit deutschen Gruß
    Franz vom Nürnberger Land von der Familie dai……er !!!!!!!!!!!!

    Liken

  9. Wenn das Volk nach der Wahrheit lechzen würde hätte es vor Weihnachten Osterschmuck benutzt und an Ostern dann den grünen Weihnachtsbaum aufgestellt. Aber das Volk lechzt nach Lügen, die man nicht mal verübeln kann.

    Liken

  10. Da hilft nur eines, genereller Konsumboykott der brd-Medien, nur so kann man den Lügensumpf trockenlegen, Punkt.

    Liken

    1. Das hilft im Ergebnis gar nichts, außer natürlich den Analphabeten. Was nötig ist, ist die sofortige Streichung aller besonderen Rechte für die Presse und ein Recht auf Information ohne jegliche Einschränkung, und das für jedermann.

      Liken

  11. Zeitungsleser, eine aussterbende Spezies Volldeppen.

    Jeder wird es schon mal morgens in der Bahn gesehen haben, Männer/Frauen, gerne mit Brille und bereits Ü50-Ü60 sind diejenigen, die noch Zeitung lesen.

    Diese degenerierten Volldeppen aka Zeitungsleser glauben ihren Lügenblättern so ziemlich alles was drinsteht. Da kann neben ihnen eine Bombe gezündet werden, sie werden weiter alles glauben was ihnen ihre Zeitung befiehlt.

    Eins steht fest: Armseliger als Zeitungsleser kann man nicht mehr sein.

    :) :) :)

    Liken

  12. @Redaktion: Könntet Ihr bitte recherchieren, warum Claas Relotius jetzt als Bauernopfer hingestellt wird von den Lügen-Verlagen? Ist das nur Selbstschutz?

    Es ist ja nicht so, als wäre man überrascht, dass bei den Lügenmedien tatsächlich gelogen wird. Aber das die Lügenmedien wie Spiegel und Co sich jetzt den Anstrich des Aufklärers geben, das passt doch vorne und hinten nicht. Lügenmedien heissen Lügenmedien weil sie von vorne bis hinten ihre Konsumenten anlügen. Lügen sind systemimmanent bei den Lügenmedien. Auch das Bauernopfer ist letztlich eine Lüge: Weil bei den Lügenmedien alle lügen was das Zeug hält.

    Liken

    1. Natürlich muss der Relotius ein Einzelfall bleiben, sonst wären die LeiDmedien ja bankrott. Man rettet Kapital uns Ruf!

      Liken

  13. Der ist prädestiniert für den Posten des „Regierungssprechers“! Alle Voraussetzungen werden besten erfüllt.

    Liken

  14. Der US-Botschafter in Deutschland hat sich zum Lügenmedium Spiegel zu Wort gemeldet bei twitter:

    Wenn schon der US-Botschafter bei twitter vermutet, dass das Gelüge kein Einzelfall war dann weiss man in den deutschen Lügen-Verlagen wohin der Hase läuft. Wär zu schön wenn die Amis da mal ihr Militär hinschicken würden in die Redaktionen, Strom aus, Handynetz blockieren und dann das Lügenpack festnehmen.

    Liken

  15. Schaut her, wie das Lügenpack gemeinsam unter einer Decke steckt:
    http://www.pi-news.net/2018/12/patricia-ihr-luegen-prinz-und-wenn-sie-nicht-gestorben-sind/
    Diesmal gehts um die Lobhudelei der ehemaligen BUNTE-Hure namens Patricia Riekel. Die fast 70-Jährige Greisin hat mehrmals ein feuchtes Höschen bekommen, als es um ihren preisgekrönten Journalisten Claas Relotius ging.
    Peinlicher geht es nicht mehr.
    Aber wir können hier schön sehen, wie das Lügenmediengesocks weiter fest zusammenhält und alle unter einer Decke stecken.

    Liken

  16. Spitze des Eisbergs trifft den Nagel genau auf den Kopf. Schaut euch die ARD/ZDF-Haltungs-Huren an, besseres Brechmittel kriegst nicht mal in der Apotheke.

    Ich hatte mich vor mehr als einem Jahrzehnt zu der steilen These verhoben, dass meiner Ansicht nach nahezu sämtliche Erzeugnisse der LeiDmedien erstunken und erlogen sind.

    In den LeiDmedien oder Lügenmedien oder auch Hurenmedien wird gelogen, tatsachenverdreht und Märchen erfunden bis die Schwarte kracht. Und das flächendeckend.

    Ich wusste damals nicht, wie recht ich hatte.

    Ich warte jetzt nur darauf, bis die ersten Adresslisten der Lügenmedien im Netz auftauchen und aufgeräumt wird. Solche kranken Gestalten darf man nicht mehr auf friedliche Gesellschaften loslassen.

    Liken

  17. Ein mit Relotius verbandeltes Islam-U-Boot vom Lügenfunk NDR war jetzt bei Hart aber Fair, da ich mir den Dreck nicht anschauen kann, verweise ich auf den aufschlussreichen Bericht bei PI-News.

    Sehr interessant, wie sich der Islamerer da die Maske vom Gesicht reißt wegen bisschen harmloser Islamkritik. Sein IQ dürfte zweistellig sein. Wie man es von Islam-Menschen gewohnt ist. (Ich warte immer noch auf einen Islamerer, dessen IQ einstellig ist)

    http://www.pi-news.net/2018/12/islam-u-boot-abdollahi-kuendigt-an-fest-in-islamischer-hand/

    Das ist wirklich genial, Der Islamerer hat sich so viel Mühe gegeben, um allen um ihn herum zu zeigen, dass er integriert und angepasst ist. Aber kaum kommt ein sachlich begründetes Widerwort gegen seinen Steinzeitislam, tickt das Islam-U-Boot vor laufenden Kameras aus und weint danach bei twitter bis die Schweineschwarte kracht. 🙂

    Lügenbold Claas Relotius trat bereits mehrfach gemeinsam mit dem Islam-U-Boot auf und ließen sich gemeinsam feiern. Die passen bestens zusammen. Lügenbold und Islamdepp

    Liken

  18. Neues von den professionellen Lügenbolden vom öffentlich-rechtlichen ARD/ZDF-Konglomerat

    Der Lügenbold und

    „ZDF-Chef Thomas Bellut fordert eine moderate Erhöhung des Rundfunkbeitrags“.

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/umstrittene-gebuehr-zdf-chef-fordert-hoeheren-rundfunkbeitrag-59230370.bild.html

    Denen reicht das Geld für die Pensionen ihrer Lügner vorne und hinten nicht aus, und jetzt wird mal wieder mehr Zwangsgebühr gefordert fürs Nichtstun. Ein lächerlicher Haufen Dreck ist das.

    Liken

  19. Schön zu sehen, wie sich die vereinten Lügenmedien mal wieder pflichtschuldigst als niederträchtige Kriegstreiber outen nach Trumps Ankündigung, die US-Truppen nach und nach aus den von seinen Vorgängern selbst geschaffenen Krisenherden wieder rauszuholen.

    Wirklich zu geil, ich wäre sehr angetan, wenn Trump seine in Deutschland stationierten Militärs auf die deutschen Lügenmedien ansetzt und da mal aufräumen lässt.

    Die kriegsgeile Heimatfront in den Redaktionsstuben der Lügenmedien muss kollektiv ausgelöscht werden, Sie sind also am Zug Herr Trump. Danke im Voraus und eine gute Zeit!

    Liken

  20. Nächste Vorzeige-Organisation in Erklärungsnot:
    „Greenpeace lässt Schiff in Bangladesch menschenunwürdig abwracken
    29. Dezember 2018
    Greenpeace prangert die Zerlegung von Schiffen unter widrigen Bedingungen an den Stränden von Bangladesch an – und lässt eigenes Schiff genau dort abwracken.
    Oft genug prangerte Greenpeace die Zerlegung von Schiffen unter menschenunwürdigen Bedingungen an den Stränden von Bangladesch an, bei der auch Kinderarbeit vermutet wird. Nun hat die selbsternannte „Umweltorganisation“ einen eigenen Kahn (Rainbow Warrior II) dort zerlegen lassen, um noch ein bisschen Geld zu kassieren. Die Angelegenheit kam nur per Zufall raus und Greenpeace versuchte den Vorgang zu vertuschen.“
    https://www.mmnews.de/vermischtes/107569-greenpeace-laesst-schiff-in-bangladesch-unter-menschenunwuerdigen-bedingungen-abwracken
    Bin froh, diesem Verein nie etwas gespendet zu haben. Einmal, vor zig Jahren wurde ich in einer deutschen Großstadt im Vorbeigehen von Greenpeace-Spendensammlern frech angesprochen, ob ich nicht für die Umwelt was spenden möchte. Meine spontane Antwort damals, ich habe einen 10 Euro-Schein vor deren Augen angezündet. Die Blicke in den Gesichtern der Greenpeace-Deppen waren unbezahlbar, kann man sich mit keinem Geld der Welt kaufen wenn linke Heuchler die Fassung verlieren. 🙂

    Liken

Kommentare sind geschlossen.