Weihnachtsmann und Väterchen Frost werden gleich

Im Kampf gegen den reaktionären Faschismus drängen Pauschalopfer-Feministen*Innen weiterhin die unerträglichen patriarchalischen Zustände auf diesem Täter-Planeten zurück, indem sie eine weibliche bzw. geschlechtsneutrale Bezeichnung für den #Weihnachtsmann als Endlösung für ihr leidgeplagtes Dasein fordern. Bereits das Lesen der maskulinen Endung „-mann“ löst schwerste Autismusstörungen aus, weshalb den restlichen Menschen weiterhin egoman eine matriarchale Gesellschaftsform aufgezwungen wird -zum Wohl aller Menschen. Genannt wird diese Diskreditierung „Gleichheit für alle“ und wer das nicht gut findet ist ein Faschist.

Fällt dem Matriarchat schon bald das „Väterchen Frost“ zum Opfer? Ob „Mütterchen Fröstin“ die Misandrie (Hass gegen Männer) richten wird? Und wenn nicht, was dann? Die Forderung, weiße Männer ins Gefängnis zu stecken? Weibliche Aufseherinnen im Konzentrationslager sollen nach vorherrschender Lehrbuchversion auch sehr erfolgreich gewesen sein, auch Frauen vergewaltigen Männer und waren bzw. sind bei der Fraternisierung federführend. Passt halt nicht ins Schema von der Frau als Opferrolle.

Doch was können wir gegen solche Teufelsweiber tun? Um den Hassern, Hetzern und Ausgrenzern nicht weiterhin die Meinungshoheit zu überlassen, erheben wir Platzanspruch. Eine friedlich-aufständisch Rebellion fängt beim Sitzen an!


.

9 Kommentare

  1. Würde man(n) Feministinnen, Linke, Gender, Klimafuzzis u. sonstigen Mist nicht beachten sondern verachten bzw. …links liegen lassen, hätten die auch keine Macht, so einfach ist das; wenn sie trotzdem Schaden anrichten, auspeitschen u. bei Wasser u. Brot die Schäden beheben lassen, wie heißt es so schön, wir sind mehr…

    Liken

  2. Der Weihnachtsmann der etablierten Parteien stellt demnächst einen Antrag, da er ja sein Geschlecht selbst wählen kann! Dafür hat er die Segnung der purpurnen Lumpen von dem sogenannten „Verfassungsgericht“! Da werden alle Gender Verstrahlten jubeln!

    Liken

  3. https://n0by.blogspot.com/2018/12/kleines-abc-unseres-politischen_18.html

    Es fällt auf, wie sich böse, weiße, alte Männer – und nicht nur die – an unseren lieben Frauen abarbeiten. Hier ist nicht der heimische Geschlechterkampf gemeint, wo ohnehin nach den Flitterwochen, nach schönen, scharfen Spielchen à la Shadows of Grey, hoffnungslos der männliche Macho weiblicher Willkür unterliegt. Gemeint ist das Spiel des Zeitgeistes, wo dreiste Damen das Ruder in Regierung, Militär und Universitäten übernehmen – bei der Gender-Geschwätzwissenschaft fast zu 100 Prozent.

    Liken

    1. Das nennt sich „Matriarchat“ und entsteht dann, wenn die Männer die Kontrolle über ihre Weiber verlieren. Eine strenge Hand und etwas mehr Dominanz würden das Problem schnell lösen. Es ist also ein zweischneidiges Schwert. : -)

      Liken

  4. Die Geisterdiskussion wird nur dazu führen, dass
    irgendwann sogar das…wie heißt die noch mal…
    Playboy ! -Häschen die Geschenke vorbeibringt.
    Und damit praktisch gleich der Osterhase, oder
    heißt es dann bereits Osterhäsin ?

    Liken

Kommentare sind geschlossen.