Schwimmen mit Babys in Deutschland nun strafbar? Erste Anzeige wegen „Kindeswohlgefährdung“

Das Seelentier der Deutschen ist das Wesen eines Hundes, weshalb vermutlich auch die Betitelung „Köterrasse“ rechtlich keine Beleidigung darstellt: Treudoof, artig und naiv möchte der deutsche Michel keiner anderen Seele etwas zu Leide tun, während er diese Absichten auf seine Umwelt projeziert. Doch leider gibt es in Deutschland auch Menschen, die diese gutartigen Absichten nicht mit ihren Mitmenschen teilen, eine Mutter musste nun diese bittere Erfahrung am eigenen Leib erleben.

Tausende kriminelle Schwerverbrechen, ausgeübt durch illegale Migranten konnten bisher einen Bruchtteil der Menschen in der BRD wachrütteln. Doch der Deutsche ist Leid geprüft, „wenn wir schon nicht mehr auf unseren Straßen sicher sind, so lasst uns wenigstens in unseren vier Wänden in Ruhe!

Der Albtraum BRD ist damit aber nicht zu Ende. Nun geht es den deutschen Kindern und ihren Familien an den Kragen:

Die Antonio-Amadeu Stiftung ruft systemtreue Menschen dazu auf, Eltern in der BRD anzuzeigen, bei denen eine mutmaßliche Kindeswohlgefährdung vorliegt. Laut der Brochüre findet eine Kindeswohlgefährdung statt, wenn die persönliche Entfaltungsfreiheit der Kinder und Jugendlichen behindert wird.

In einem aktuellen Fall wurde ein Schwimmverein angezeigt, dessen Mitglieder – die Eltern – sich mit ihren Babys im Schwimmbad treffen, um die Kleinen im Wasser planschen lassen. Ein fremder Mann kam während eines Schwimmtrainings laut Aussage der jungen Mutter auf ihrem Youtubekanal an den Beckenrand zu der Mutter und bescherte sich empört darüber, dass das Baby aufgrund des kalten Wassers frieren würde, woraufhin eine Anzeige wegen Kindeswohlgefährdung erfolgte.

Neoprenanzüge, die von den Eltern benutzt werden, um die Babys vor dem Auskühlen zu schützen, wären laut dem Mann in Deutschland verboten wie auch Babys unter drei Jahren die in Deutschland in einem Wasserbecken nichts verloren hätten. Babyschwimmen mit der Wasserbabygruppe wäre in Deutschland grundsätzlich verboten, so der Mann.

Screenshot Youtube

Ob die persönliche Entfaltung der Babys durch das Wasserbabyschwimmen eingeschränkt ist, wird nun ein Gericht feststellen müssen.

Es bleibt weiterhin spannend, wie viel Merkeldiktatur der Deutsche Buckel erträgt, bis er sich auf die Straße traut und gegen das ihm auferlegte System rebelliert. Aber allmählich sollte es selbst den naivsten und treudoofsten „Hunden“ klar werden, dass sie in einem geistigen Gefängnis leben und von menschenfeindlichen Verbrechern regiert werden. Ob diese Vorfälle dazu beitragen, dass sich der schlafwandelnde Michel gegen das ihm seit Jahrzehnten angetane Unrecht zur Wehr setzt und die Parasiten, die ihn mit diesen Strapazen kasteien, von seinem Rücken schüttelt?

Familien in Deutschland

38 Kommentare

  1. Nach dieser Logik ist ab sofort auch das Zeugen -natürlich nur bei der Köterrasse- wegen Kindergefährdung verboten, da „schwimmt“ das werdende Kind ja auch ganze 9 Monate lang ohne auch nur 1X frische Luft atmen zu können, gelle?;-)

    Gefällt 2 Personen

    1. @Berti

      Nee, das Fruchtwasser is‘ ja warm. – Aber angesichts der Lage weltweit in jeder Hinsicht sollte man sich heutzutage das Kinderkriegen vielleicht erstmal verkneifen – wenn wir dann halt von alleine aussterben und uns in einer friedlichen Dimension, auf einem friedlichen anderen Planeten, in einer friedlichen Welt wiederfinden, die dann wirklich pickeldicht abriegeln und zu einer unserer Hütehunderasseseelen friedlichen, fröhlichen, freudigen, für alle gleichermaßen sorgenden, herzensguten Gemeinschaft zusammentun, dann können wir dort vielleicht endlich in Ruhe miteinander leben – und die anderen können hier sich gegenseitig die Köppe einschlagen, bis dann vielleicht mal Mutter Erde Tabularasa mit ihnen macht oder sie sich dann selbst auslöschen in ihrem Wahn.

      Liken

  2. Dem Kindeswohl wäre genug gedient, wenn nicht andauernd gestörte Gestalten kleine Kinder erschrecken gehen dürften…die Herleitung der angeblichen Gefährdung ist so schlecht begründet, dass jeder Depp sofort erkennt, das sind nur die Argumente eines Kinder Hassers.

    Gefällt 1 Person

    1. @Marcus

      Nun, vielleicht braucht’s das dann auch noch, damit auch die letzten Deppen erkennen, dass wir bereits in einem diktatorischen Willkürstatt leben.

      Gefällt 1 Person

  3. Bin persönlich keine Wasserratte, habe aber bislang nur positives gehört über solche Aktionen wie Baby schwimmen und ähnliches.
    Habe als Vater von 5 Kindern natürlich bedeutend weniger Ahnung als solche geistig umnachtete Gestalten die in Kindern eine Einschränkung ihrer persönlichen Freiheit sehen und von daher sich keine anschaffen. Ich persönlich sehe dies als von der Natur so gewollt, denn soviel Doofheit gehört aus Gründen der Vernunft von der Vermehrung ausgeschlossen.

    Gefällt 1 Person

  4. Wieder mal kam „ein Mann“. Wer nun die Anzeige erstattet hat, darf „die Polizei“ nicht sagen.
    Wenn der Nachwuchs von Enten und Schwänen im noch kalten Frühlingswasser erste Lebenserfahrungen sammelt, dann ist das süss und putzig.

    Interessant, wie gut „der Mann“ über den Gebrauch von Neoprenanzügen und allgemeine Verbotskultur informiert war. Meistens sind solche Männer von irgendeinem Amt im Undercoveraussendienst eingesetzt . Natürlich sind da auch Frauen dabei.

    Beharrliche Beamtenkarriere, gezuckert mit Unkündbarkeit, ordentlicher Pension und einem Netzwerk, welches eigene Fehler abmildert hat doch was. Solche Protagonisten wohnen in ihren eigenen Ghettos und kein Aussenstehender erfährt davon.
    Zum Schnüffler und zur Schnüfflerin sollte allerdings die DNA bereits angelegt sein. Ich tauge nicht dazu.

    Gefällt 1 Person

  5. Ich war in Schwimmbädern sowohl als Aufsicht wie auch als Schwimmlehrer tätig und leitete Schwimm- und Aufbaukurse, sowie Wassergewöhnungskurse und habe zudem mit Kindergärten zusammen gearbeitet. Mit den Babykursen war ich selber zwar nicht befasst, aber entgangen ist es mir logischerweise auch nicht. Das Bild oben finde ich gut gewählt, da es zeigt welche Freude Babys beim Tauchen haben können und das entspricht auch meinen Beobachtungen.
    Daraus erklärt sich bereits selbstredend, dass die Meinung „Babyschwimmen mit der Wasserbabygruppe wäre in Deutschland grundsätzlich verboten“ völlig hirnrissig ist.
    Natürlich ist warmes Wasser zu bevorzugen, dementsprechend sind Kleinkinderbecken auch höher temperiert. Aber auch die anderen Becken sind unproblematisch, es hängt ja u.a. davon ab wie lange das Kind im Wasser ist und wenn es anfängt zu frieren, wird das eine Mutter auch bemerken. Und hier in diesem Fall war das Außenbecken wohl auch höher als das Innenbecken temperiert und die Babys trugen sogar Neoprenanzüge. Nun ja, Motzer die sich über irgendetwas aufregen müssen gibt es in wohl in jedem Schwimmbad, gleichgültig ob es nun die Paltzhirsche unter den Stammgästen oder andere sind. Ob Babys ins tiefe Wasser mitgenommen werden dürfen, sollte aber vorher ebenso wie bei Nichtsschwimmern (wo es beispielsweise mit Schwimmflügeln passieren kann, dass sie abrutschen und das Kind untergeht) vorher geklärt werden. Letzteres ist in der Regel nicht erlaubt, das läge dann im Ermessen der Aufsicht.

    Gefällt 1 Person

    1. Schwimmflügel ? Ist das nicht die Untergehhilfe aus den 60ern ? Es gibt keinen Grund, bei nem Baby ängstlich zu sein, wer 9 Monate bereits im Fruchtwasser schwamm, dessen Reflexe sind nicht so schnell verlernbar wie man gemeinhin glaubt… Außerdem muss ja stets ein Erwachsener dabei sein, also kann ja nichts passieren.

      Liken

      1. Marcus, der Tauchreflex verleiht einem Baby keinen Auftrieb. Und dass jeder Erwachsene jeden Monent seine Fürsorgepflicht wahrnimmt oder dazu imstande ist nicht nur sich im Wasser im Griff zu haben, kann nicht als Selbstverständlich vorausgesetzt werden. Zumindest nicht von den Aufsichtspersonen, ich musste auch schon mal ein Kleinkind wiederbeleben.

        Liken

        1. Stimmt schon, ständig schwätzende Mütter z.B. sind unaufmerksam für Gefahren, vor lauter Geschattere ist eher ein Kind spurlos versunken als dass die was merken

          Liken

        2. Demnach sind die Mütter auch nicht mehr das, was sie mal waren. Sind wir wirklich im mentalen, emotionalen und geistigen Sinkflug?

          Liken

        3. Sicherlich gibt es Mütter, die ihre Aufsichtpflicht nicht wahrnehmen (…“hat doch Schwimmflügel an, kann doch nichts passieren“), aber das ist nicht der Regelfall. Die Sache ist vielmehr die, dass es schon reichen kann seinem Kind für ein paar Sekunden den Rücken zu kehren und schwuppdibupp ist es irgenwohin verschunden und wenn es ins Wasser plumpst, dauert es auch nicht lang bis es am Boden liegt. Das hätte aber mit einem Sinkflug nichts zu tun, auch in früheren Zeiten ist so etwas passiert.

          Liken

  6. Nun, wahrscheinlich war der Anzeigeerstatter in der Lage, genau das Gesetz und auch den Paragraphen zu benennen, der das Babyschwimmen verbietet. Falls nicht, ist es bedauerlich, dass es in diesem Ach so reichen Land offenbar nicht genügend Zwangsjacken für derartige Spinner gibt.

    Liken

    1. Mein Verständnis für diesen Artikel besagt das der Anzeigende, unterstützt von der AAS Kahane Mafia Organisation! Dieser Verein benötigt meines Wissens keine gültigen Gesetze um andere mitmenschen zu verunglimpfen. Es gibt hierfür ja genug Beweiße!

      Liken

      1. @truckeropa66
        Ich finde zur Identifizierung der Mitverantwortlichkeit sollte nicht unerwähnt bleiben, dass der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes im Stfitungsrat der Amadeu Antonio Stiftung ist, welcher über die Einhaltung des Stifterwillens wacht, über größere Förderanträge entscheidet und dem Vorstand mit Rat und Tat zur Seite steht.

        Was das für die Praxis bedeutet, darüber stolperte ich beispielsweise vorige Tage in deren Broschüre über Ungleichgewicht und frühkindliche Pädagogik. Zitat:

        „Die Annahme, Jungen würden sich nicht die Fingernägel lackieren, verweist auf geschlechtsspezifische, gesellschaftliche Zuschreibungen. Aus Perspektive von Kinderrechten, des Kinder- und Jugendhilfegesetzes und weiteren fachlichen Einschätzungen werden mit geschlechtsstereotypen Interventionen Bedürfnisse und Bedarfe des einzelnen Kindes nicht angemessen wahrgenommen. Kindern werden individuelle Entwicklungsmöglichkeiten abgeschnitten, sie verlieren »unpassende« Ausdrucksmöglichkeiten, werden auf »typisches« festgelegt – kurz: Sie werden beschränkt“

        Auf unbeschränkte lange Sicht muss ich unweigerlich an das Filmplakat von „The Rocky Horror Picture Show“ denken und ich halte den angestrebten Trend zur Verwischung der Geschlechter für etwas Krankes. Ich habe über viele Jahre hinweg nicht gerade wenige Schwule, Lesben und Transen kennengelernt und mit manchen war/bin ich auch befreundet. Tolle Menschen, allerdings kann jeder von ihnen auf Erfahrungen zurückblicken die sie traumatsiert haben und sie nicht unmaßgeblich so werden ließ. Es zu respektieren und zu tolerieren ist Eines, es zu fördern oder gar zu fordern jedoch ein ganz Anderes, denn dann stellt man eine Weiche für generationsübergreifende Fehlentwicklungen. Die ich kenne, verfolgen auch nicht solch ein Bekehrungsinteresse von Eltern und Gesellschaft wie diese Stiftung.

        Ich schreibe das übrigens aus einer freien Sicht auf die Erziehung von Kindern heraus. Beispielsweise war es bei meiner Arbeit mit den Kindergärten so, dass die Kinder allesamt nackt baden waren und dies verlangte allen Beteiligten (Verein, Schwimmlehrer, Erzieher und – wohlgemerkt anwesende – Eltern) ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein ab. Und genau das ist es, was ich bei den Trendsetzungen der Antonio Amadeu Stiftung vermisse. Stattdessen sehe ich, wie seitens dieser Stiftung versucht wird ihre eigene Agenda im Land zu installieren.

        Gefällt 1 Person

        1. Ertrinkende in Seen und Flüssen nehmen zwar zu, bei denen wurde aber auch das Babyschwimmen schon weg gelassen. Ich wäre ja sicher der Alptraum jeden DLRG Retters, da hoher Wellengang und doppelt rot beflaggt ja bestes Badewetter für mich bedeuten…Aber Badeanstalten sind im Wesentlichen eine dem Wirtschaftswunder zu verdankende städtebauliche Entwicklung, die noch früheren Bäder waren Naturbäder oder auch vereinzelt Hallenbäder. Auch das wird sich bald erledigt haben, denn es werden derzeit lauter Schwimmbäder auf Dauer geschlossen.

          Liken

  7. Da helfen nur noch harte Maßnahmen. Die brd-Gesinnung in allen Schattierungen muß beseitigt werden und natürlich wird es dem einen oder anderen der Anführer auch schlimm ergehen müssen Ich habe schon jetzt kein Mitleid, sondern werde nur gelangweilt das Zupacken der Gerechtigkeit zur Kenntnis nehmen. Wann das sein wird, das weiß ich nicht, aber man kann nicht auf immer im Heustock zündeln, irgendwann brennt es.

    Liken

      1. Marcus:
        Bitte den Nationalsozialismus aus dem Spiele zu lassen. Der NS hat aus der Kriegsnot heraus manchmal hart durchgegriffen, die brd aber handelt ohne Not zum Schaden des sie begründenden und von ihr treuhänderisch zu vertretenden Volkes, im großen zum Schaden Europas.

        Liken

        1. Anders gesagt, die BRD Verantwortlichen seit 1949 treiben das Land ohne äußere Not in die Schuldenfalle. Ich hatte das NS Interregnum gar nicht dabei im Sinn, die „nationalen“ Tendenzen sind auch nicht von der eher erdigen Farbe der Uniform abhängig… Würde der Rechtsstaat seine Definitionen auch ernst nehmen, hätte er das Primat von Presse und Partei auch längst abgeschafft. Freiheit, die auf Zustimmung zu einer Parteilinie beruht, ist lt. Definition keine.

          Liken

        2. Marcus:
          Ich nahm Bezug auf das Wort b r a u n. Damit wird im brd-Sinne automatisch alles Rechte in einem denunziatorischen Sinne versehen. Daß die brd eine Diktatur ist (ich beziehe mich auf Willkürmaßnahmen, Sondergesetze, dem Fehlen einer Gewaltenteilung, gesteuerte Presse, Indoktrination ab der Kinderkrippe), beruht darauf, daß die Allierten nach dem 23.Mai 1945 (Datum der Beseitigung der Reichsregierung, die alleine legitim war) den Abschaum des deutschen Volkes, Verräter, Widerständler, Emigranten und die charakterlich besonders Wendigen in die Macht brachten, eine freie Presse unterbanden und nachher mit dem Grundgesetz für die vereinigten Westzonen das Kuckucksei einer nichtbindenden, gummiartig flexiblen und juristisch brandgefährlichen (z.B. die „wehrhafte Demokratie“ und „Schutz der Ehre“ beide Artikel werden in der Hauptsache zur Niederhaltung des Volkswillens herangezogen) Gesetzesregelung versahen.
          Hier hilft nur noch ein radikaler Umsturz, eine Totalausmistung dieses stinkenden Stalles.

          Liken

        3. Man müsste dann sogar provokativ
          fragen: Wem nützt es, weiter Angst
          vor dem „Mann in Leinenhosen“ zu
          schüren ? Von naturbraunem Stoff
          aus Leinen ging natürlich noch nie
          eine Gefahr aus, ja genauso wenig
          wie heute von der Farbe blau. Denn
          nur weil man eine blaue Jeans trägt,
          ist man noch lange kein AfD -Mitglied.
          Um die leinene Landarbeiterhose ist
          dann eher eine Grundsatzdiskussion
          vom Zaune gebrochen worden, auch
          wenn sie ja schon lange nicht mehr in
          Mode ist, auch nicht mehr hergestellt
          wird…

          Liken

        4. Marcus:
          Wem nützt es?:
          M.A.nach nützt es den geistig nicht so Begabten in den Parteien, um sich einer Karriere des Kontrastes zu versichern, es nützt, den innerlich Haltlosen, die glauben, mit dem Einprügeln auf Hitler, NS und ihr vergangenes Volk eine moralische Selbsterhöhung vollziehen zu können, es nützt denen an den Schalthebeln der Macht, die außer Denunziation keine weiteren Argumente mehr brauchen, um sich jedweden Wunsch zu erfüllen, jedwede Opposition inhaltsleer aber moralinschwer niederbügeln zu können und es nützt natürlich dem Zentralrat, Israel, den Splittergruppen, die ihrem Egoismus und sonst nicht leben, den immer noch in dummstarrer Positur verharrenden Ländern Europas, die nicht bemerkt haben, daß mit der Zerstörung des größten, bevölkerungsreichsten, produktivsten Landes Europas, der Nation, die als europäischste aller Nationen Europas, stets bei der Verteidigung dieses Kontinents entscheidend beteiligt war, der Bewahrerin eines gemeinsamen Erbes und Wächterin über eine gemeinsame Zukunft.

          Liken

        5. Sicher ist: Die Hedgefonds die Großbritanniens
          großzügige Steuergesetze diesbezüglich noch
          nutzen dürfen, und die Wirtschaftskraft des gar
          nicht schwächelnden Deutschland zusammen
          ergeben die unheilvolle Allianz der Zahlmeister.
          Die übrigen Länder Europas waren schon reine
          Statisten, als die Währungsunion beschlossen
          wurde, wirtschaftlich praktisch bedeutungslos…
          Verarscht wurden die Deutschen seit 1945.. das
          ist ihnen so vertraut, dass sie es nun immer noch
          nicht sein lassen können, stets wieder denselben
          bekannten Lügenmustern vor Wahlen zu lauschen.
          Wenn man weis, dass es die Parteien nicht mehr
          bringen, dann entledigt man sich ihrer, abwählen
          wäre einfach. Aber nicht bei den Deutschen…mit
          brutto 1% Rentenerhöhung sind schon Wahlen
          gewonnen worden, das funktioniert mittlerweile
          schon so reflexartig gut, dass es ein Selbstläufer
          geworden ist. Wo Deutschland überall politisch
          seine Hände drin hat, das wahre Ausmaß wäre
          wahrscheinlich Grund genug für einen Weltkrieg,
          da den keiner freiwillig führen wird, kann nun auch
          der Migrationspakt wie eine Interkontinentalrakete
          in Stellung gebracht werden. Wer die Grenzen dicht
          macht, wird medial quasi „erschossen“. Und das da
          Allerschlimmste ist: 95 % der Menschheit merken ja
          nicht einmal, dass sie frisierten Nachrichten aufsitzen,
          die sie zwingen sollen, zu einer bestimmten Meinung
          zu tendieren: Politische Willensbildung mal anders…
          Was heißt das : Bildung ist gleichzeitig Manipulation.
          Wer Verbesserungen am Bildungssystem vornimmt,
          sorgt sich nicht etwa um das Wissen seiner Bürger,
          sondern nur darum, dass diese ohne Manipulation
          den tatsächlichen Machenschaften auf die Schliche
          kommen könnten. Gute Bildung formt nicht nur den
          Charakter, sondern ist auch die Grundlage, jemals
          Haltung zu haben, statt einfach nur anzunehmen…

          Liken

  8. Ich habe da mal eine Frage. Jetzt hat ja unser so gut und schwachsinnig besetztes angebliches „Verfassungsgericht“ ein tolles Urteil gefällt. Darf dann in Zukunft der biologische Mann, der sich aber jetzt als Frau fühlt, auch zum Baby schwimmen???

    Liken

    1. @asis1
      Es gibt ja nicht nur Mütter sondern auch Väter beim Babyschwimmen, von daher stellt sich diese Frage eigentlich nicht. Eine geeignetere Fragestellung wäre, ob ein sich als Frau fühlender Mann zu Kursen darf, die als Mutter-Kind Schwimmen definiert sind oder etwa zum Frauenschwimmen.

      Liken

      1. Was ich da viel ätzender finde, ist der Irrsinn des echt diskriminierenden Genderns, zumal noch als effektives Eigentor der Frauenbewegung. Vater mit Tochter, darf lt. Beschriftung ja nicht mal den Wickelraum nutzen, der ist nur für Mutter mit Kind…das darf sich dann aber ein „Diverser“ einklagen…

        Liken

      2. Feministinnen sind sich da schnell einig: Allein die Äußerlichkeit zählt, ob andere Argumente eher dafür sprächen, ist ab dann egal…wie schön, dass Frauen sich immer als so extrem tolerant selbst entlarven…und das oft nur, weil richtige Bildung an ihnen spurlos vorüber ging, und dann stattdessen Einbildung die Lücken füllte…wem als Erwachsener immer noch nicht aufgefallen ist, dass nun mal nicht zu ändern ist wie uns der Schöpfer gestaltet hat, und dass es da nix grundsätzlich Neues zu entdecken gibt, der ist im Grunde zudem auch „kirchengeschädigt“…

        Liken

        1. Das hat meine Mutter auch immer gesagt: Einbildung ist auch eine Bildung.
          Daß dieser Charakterfehler allerdings einmal zum staatstragenden und staatslenkenden Gedanken verkomme, das konnte man sich zu normalen Zeiten nicht vorstellen.

          Gefällt 1 Person

    2. asis1: Darf ich fragen, worum es sich bei diesem neuen Geisteserguß des grotesken Gremiums der Schwächlinge, Speichellecker und Jasager in Karslruhe handelt?

      Liken

      1. @Eydtkuhnen
        Der Bundestag hat entschieden, dass neben männlich und weiblich oder dem Verzicht einer Angabe künftig auch „divers“ im Geburtenregister eingetragen werden kann. Demnach kann auch später noch beim Standesamt die Zuordnung geändert werden und jetzt kam auch schon Kritik an dieser Entscheidung, dass dafür eine medinzinische Nachweispflicht besteht.
        Ob „divers“ bzw. eine Orientierung an der Selbstwahrnehmung dann auch eine entsprechende freie Wahl zwischen Männer- oder Frauendusche und -umkleide im Schwimmbad implizieren würde, weiß ich nicht. Ich wäre mir aber sicher, dass sich so etwas in der Praxis nicht durchsetzen lassen würde (eher würde die Mehrzahl der Badegäste einen Aufstand proben).

        Liken

        1. Mike Frank Sonnenkalb:
          Im Bundestag wurde eine allgemeine Gehirnamputation durchgeführt, anders kann man sich diesen Stumpfsinn nicht erklären. Unser Schicksal liegt derzeit wirklich in den Händen Schwachsinniger.
          Ist doch interessant sich vorzustellen, ein prächtiger, mit allen Vorteilen seines Alters und Geschlechtes ausgestatteter 17jähriger würde die Mädchennatur in sich entdecken und von da ab bei den Maiden im Sport, sowie nachher beim Duschen und Umkleiden mitmachen wollen. Im Sport wird er die Mädels immer übertrumpfen und wie der Anblick jugendfrischer Mädchenleiber auf ihn (sie? es?) in der Umkleidekabine wirken, da können wir durchaus der Natur vertrauen und uns entspechende Vorstellungen machen. Und werden da die toleranten Goldstücke mitmachen oder werden die eine Sonderregelung bekommen? Wohl schon, Entartung und Untergang sind ja sowieso nur den Stammdeutschen zugedacht, auf die sch..t man in den maßgeblichen Kreisen, und denen wurde schon so oft der Prügel verpaßt, von denen erwartet man schon gar nicht, daß sie sich dazu getrauen, etwas Abfälliges darüber zu sagen.
          Wir werden von kriminellen Triebtätern die geistig auf der Schwelle zur Idiotie stehen regiert. Weshalb dieser Abschaum der Menschheit auch noch immer wieder zwangsneurotisch in Amt und Tun bei den Wahlen bestätigt wird, ist mir schleierhaft.

          Liken

        2. Dennoch kann man über die Muttersprachler aus der
          Justiz nur noch die Stirn runzeln. Es müsste nicht im
          Mindesten „divers“ verwendet werden, sondern „keins“
          im Sinne von keins eindeutig. Sonst stammt bald der
          erste vom Alien ab, der nächste mit seinem geliebten
          Flohzirkus verwandt usw. Es gibt keine Biodiversität
          innerhalb derselben Art.

          Liken

      2. ich sage auch immer, besser Einbildung als ganz Blöd.
        Man sollte aber auch nicht vergessen, das es keine dummen Menschen gibt, nur einige mit extremen Überschuss an negativer Intelligenz

        Liken

    1. paule120:
      Nach den Vorstellungen der Justiz stellt die Wahrheit keinen Grund zur Verteidigung oder zum Freispruch dar. Diese Entstellung der Wirklichkeit hat sich wie eine Seuche in alles eingeschlichen, deshalb wird selbst so etwas wie eine Sprechblase des BVG -etwas offiziellen Charakters- ohne schlechtes Gewissen zensiert.
      (Ich nehme an, daß die Zensur manuell und nicht maschinell erfolgt, umso schlimmer, daß irgendwelche verdummten 20jährigen diese sie beschmutzende Aufgabe gerne gegen Judaslohn besorgen).

      Liken

Kommentare sind geschlossen.