Wahl 2017: Ihre Stimme zählt jetzt – Nicht nur Politiker wie Özoğuz sind Schandflecke für unser Land

Gepostet von

WARUM ES ZU DEN BUNDESTAGSWAHLEN KEINE ALTERNATIVE ZU DER AFD GIBT

Der Schlüsselkindblog bittet seine Leser, auch die grundsätzlichen Wahlskeptiker bei den Bundestagswahlen am 24. September der AfD (Alternative für Deutschland) ihre Stimme zu geben –

Nur zwei ganz typische Kommentare von durchschnittlich denkenden Deutschen, (Du und Ich) zu den Aussagen von Frau Dr. Alice Weidel, unter dem Video von RTDeutsch, die die AfD Politikerin jetzt zum Wahlkampf interviewte:

„Özoguz vertritt die Fünfte Kolonne in Deutschland und gehört in die Türkei abgeschoben. Soll sie dort Erdogan die Leviten lesen.“

„So ist es. Der Begriff „entsorgen“ ist zu milde und trifft es nicht genau. Diese Frau gehört mit Schimpf und Schande aus dem Land gejagt.“

Dürfen Deutsche als „Köterrasse“ beleidigt werden? Typische Ansichten aus dem gleichgeschalteten juristischen Machtapparat, der deutschfeindlichen Bundesregierung.

„Es muss sich um eine Gruppe handeln, die als äußerlich erkennbare Einheit sich aus der Masse der inländischen Bevölkerung abhebt“, sagt Frombach. „Und hier ist es ja gerade nicht der Fall.“   „Alle Deutschen“ sind nach Ansicht der Hamburger Staatsanwaltschaft demnach also keine solche Gruppe und dürfen nach deren Intepretation so genannt werden.

Richter an deutschen Gerichtshöfen, die Beleidigungen gegen Politiker wie z.B Frau Dr. Alice Weidel von der einzig politischen Opposition Deutschlands, nicht ahnden und demnach zustimmen, beweisen hier ihre politische Gleichschaltung (Weisungsempfänger) im Land, als dass sie unabhängig Recht sprechen.

Darf eine Oppositionspolitiker beleidigt und persönlich verunglimpft werden?

Mit den Begriffen „Nazi“ und „Schlampe“ beziehe sich die Äußerung „in klar erkennbarer satirischer Weise“ auf ihre Forderung, die politische Korrektheit abzuschaffen, befindet das Landgericht Hamburg, und erkennt hier ganz bewusst keine Beleidigung oder Diffamierung der Oppositionspolitikern Dr. Alice Weidel.

Nicht nur die regierungskritischen Deutschen werden von bekannten Politikern heute übelst beleidigt („Pack, Ratten, Nazis) auch Opposittionspolitiker wie Alice Weidel werden von Politikern der etablierten Parteien (CDU,CSU,SPD,Grüne,Linke,FDP) seit geraumer Zeit, seit dem großen Zuspruch aus der Bevölkerung, verunglimpt, beleidigt, diffamiert, diskreditiert und gewollt ins Abseits gestellt. Ebenso Richter und Staatsanwälte beteiligen sich an dieser Praxis, die an dunkelste Kapitel, deutscher Geschichte erinnern, und beleidigen Deutsche mit ihren herabwürdigenden Urteilen.

Neger wiegt schlimmer als die Bezeichnung Nutte eines Migranten einer älteren Deutschen gegenüber:

Eine Richterin hatte in Hamburg – Barmbek eine 78-Jährige Deutsche wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 100 Euro verurteilt, weil diese einen dunkelhäutigen Jungen („farbig“, so die Richterin) als „Neger“(*) bezeichnet hatte. Begründung der Richterin: Die Beschimpfung wiege schwerer als der Ausdruck „Nutte“, mit dem der Elfjährige die Rentnerin zuvor vermutlich belegt hatte.

Niemand in Deutschland, der die kriminellen Machenschaften von Bundesregierung und gleichgeschalteter Unrechtsjustiz weiter hinnehmen möchte, sind die Hände gebunden.

Liebe Leser, liebe Landsleute,

bitte geht nur dieses einemal zur Wahl und gebt eure Stimme für die einzige Oppositionspartei in Deutschland, der AfD.

Niemand muss die Parteien mögen, auch die AfD nicht, aber auch der, der diese Bundestagswahlen für rechtsswidrig hält und daher eine Stimmabgabe möglicherweise  nicht zum ersten Male verweigert, sollte wissen, dass die AfD Deutschland, möglicherweise der letzte Notnagel sein kann, noch eine Kurskorrektur für die Deutschen herbeizuführen. Ganz losgelöst von der Tatsache, ob man mit seiner Stimmabgabe dieses politische System befürchtet zu rechtfertigen. Mit Angela Merkel aber und ihren Schergen aus der Justiz und den Behörden, die sich ihren kriminellen Machenschaften anschließen, ob aus Karrieregründen, oder ideologischer Verblendung. – Sie werden mit den Millionen geschleusten kulturfremden Migranten, die eine brutale und menschenverachtende „Religion“ im Marschgepäck mit sich führen, unsere Heimat und die Zukunft der Deutschen in Zentraleuropa für immer zerstören. Wer dennoch diese Wahl strikt verweigern möchte, der sollte sich schon jetzt mit Heugabeln und mehr bewaffnet ausrüsten um, den deutschen Neofaschismus, bald adäquat zu bekämpfen.

ES IST ZU SPÄT FÜR “ BEQUEM VON ZUHAUSE AUS“ …. GEHT NUR EINMAL WÄHLEN

Schwein gerettet
Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela (M)erkel gehört unverzüglich vor ein Gericht gestellt, dass auch das Vetrauen der Bürger geniesst und rechtsstaatliche Grundsätze respektiert!

(*) Die Bezeichnung „Neger“ entstammt dem lateinischen Ausdruck für „niger“. Niger bedeutet richtig übersetzt „dunkelhäutig“. Übrigens, die Richterin hatte hier von einem „farbigen“ Jungen gesprochen. Tatsache ist aber, dass es keine „bunten Neger“ gibt. In einer Realität ohne Gleichschaltung, Lüge und Manipulation, weiß jeder Mensch, dass die Bezeichnung „farbig“, für eine dunkelhäutigen Menschen, ausschließlich eine Beleidigung sein muss, die darüber hinaus ein politisches Signal der Gleichschaltung beinhaltet und auch gewollt, lanciert.

Redaktion

Video: RTDeutsch

40 Kommentare

      1. @ Reiner Dung
        Man sollte den Unterschied zwischen Wahl- und Parteiprogrammen beachten, wenn es kein böses Erwachen geben soll, weil Wahlversprechen mal wieder nicht gehalten werden.

        Gefällt mir

  1. Sehr gute Rede meine Stimme habt Ihr, die AFD schon lange, ich glaube aber das es noch soviel Stimmen sein können . Die Wahlen werden so gemacht und hinge zählt wie es die Alt Pateien wollen. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich bleibe souverän und beteilige mich nicht an illegalen Wahlen.
    Und bevor wir nicht endlich eine Verfassung haben, schon gar nicht. 😉
    Davon abgesehen spricht die AfD das Betrugs-Geld-System generell nicht an, man könnte auch sagen, meidet es wie der Teufel das Weihwasser und ich kann keine Partei wählen, die ein zentrales, wenn nicht das zentrale Thema nicht dezidiert anspricht.
    Das kleinere Übel zu wählen kann es nicht sein, finde ich, aber da kann jeder freilich seine eigene Meinung zu haben.

    Gefällt mir

    1. ja, lieber Mark, bleib zu Hause und lass die Stammwähler und ein Heer von Millionen eingebürgerter Ausländer über dein Schicksal entscheiden. Auf jeden Fall hast du deinen moralischen Anspruch besser zu sein als die Dummen, die wählen gehen, erhalten. Davon haben aber deine Enkel und Urenkel leider nichts. Sie werden dich fragen: „Was hast du getan“ aber nicht „was hast du nicht getan“?

      Gefällt 3 Personen

      1. @Asuncion2002

        Man kann auch anders „was tun“. In dem man z. B. so wenig wie möglich konsumiert, die Mainstream-Presse nicht kauft und keine sinnlose Erwerbstätigkeit verrichtet. Bringt meiner Meinung nach sehr viel mehr, als ein Kreuz an der vermeintlich richtigen Stelle zu setzen.

        Stell Dir vor, Millionen Menschen machen morgen alle blau und kaufen nichts ein.Und übermorgen nochmal und in einer Woche nochmal… Das System wäre schneller erledigt als durch Millionen Kreuze.

        Gefällt mir

  3. „(…)Wer dennoch diese Wahl strikt verweigern möchte, der sollte sich schon jetzt mit Heugabeln und mehr bewaffnet ausrüsten um, den deutschen Neofaschismus, bald adäquat zu bekämpfen.(…)“

    Und das sollten die, die wählen gehen nicht? Also bitte, das ist reichlich naiv.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich kenne das ganze ‚Souveränitäts- und Legitimitätsproblem‘ auch. Und ich stimme den von dieser Seite kommenden Einwänden auch zu. NUR: Die nichtsouveräne und illegitime Staatssimulation BRD bzw. ihre für die jeweilige Legislaturperiode gewählte Regierung setzt – leider – die Normen, die dann auch für jeden gelten, der meint er sei von der BRD unabhängig bzw. könne es sein!

      Und daß dieses Völkermordsystem seine Normen besonders gegenüber tatsächlich Deutschen knallhart bzw. gegebenenfalls besonders hart durchsetzen wird … ist doch hier wohl niemandem mehr ein Geheimnis, oder? Und solange sich nicht Bundesstaatsangehörige freiwillig zusammenfinden, organisieren und eben dergestalt organisiert an einem ganz bestimmten, von ihnen frei ausgewählten Ort ziehen, um dort eine Mehrheit der nachgewiesenen Deutschen zu erreichen, mit der sie dann – so jedenfalls mein derzeitiger Kenntnisstand – über eine Wahl entscheiden könnten diese Gemeinde wieder als Urgemeinde des von ihnen gewählten Bundesstaates zur Geschäftsfähigkeit zu bringen, was für diese Gemeinde bedeuten würde, daß die BRD ihr die Verwaltung übergeben müßte … so lange das also nicht geschehen ist, ist die Wahl der AfD zwar ein Notnagel, weil sie innerhalb des Systems verbleibt, aber es ist die einzige Möglichkeit (jedenfalls soweit ich erkennen kann) die Setzung der Normen, denen wie schon geschrieben natürlich auch jeder Kritiker hier unterliegt, zu beeinflußen.

      Daher sollten sich auch die Fundamentalkritiker ihr Handeln gut überlegen, denn wie gesagt: Auch ihr unterliegt der Normsetzung der Verbrecher und Völkermörder … ob euch das paßt oder nicht. Und wenn ihr aus diesem Gebilde flieht und in ein anderes Land geht … unterliegt ihr eben der dortigen Normsetzung! Ihr seid KEINE Insel!!!

      Gefällt 1 Person

    2. Noch mal der Blick eines Anderen auf die Situation und die Bedeutung dieser Wahlen: Der ‚Reaktionär‘ sagt hier zwischen min. 9 und min. 11.30 wohl alles, was man zum Thema wissen muß, um seinen Hängearsch ausnahmsweise doch mal zur Wahl zu schleppen und sein Kreuz da zu machen, wo Frau Kraal es auch empfohlen hat.

      Und ja … ich weiß auch, daß weder ein relativ gutes (zwischen 10 und 15%) noch ein relativ schlechtes (zwischen 5 und 10%) Wahlergebnis für die AfD beispielsweise etwas an der Gültigkeit des Netz-DG ändern wird. ABER … schon das Polaritätsgesetz sollte einem sagen, daß es nicht genug ist nur ein Standbein (außerparlamentarisch) zu haben. Sondern stattdessen eben zwei Standbeine – eins außerhalb, eins im Parlament bzw. dem Bereich, in dem nun mal die Normensetzung stattfindet, der wir dann A-L-L-E ausgeliefert sind!

      Gefällt 1 Person

  4. Dumm nur,das die AFD von Merkel mitbegründet wurde,um die Stimmen rechts von der CDU zu bündeln.
    Letztendlich haben wir keine Wahl, weil nie das passieren will was wir wollen…

    Gefällt mir

    1. Dumm nur,das die AFD von Merkel mitbegründet wurde,um die Stimmen rechts von der CDU zu bündeln.

      Da wäre mir ein wenig mehr Information doch durchaus willkommen … du weißt schon, so mit ‚Quellen‘ und so …

      Gefällt mir

  5. Ach, grade noch gefunden … für alle ‚Zweifler‘ sozusagen. Hier …

    http://quer-denken.tv/good-bye-demokratie-der-weg-der-brd-in-die-diktatur/

    … erzählt der Holger Strohm im Gespräch mit Michael Vogt bei min. 14.44, daß UNO verfügt habe, daß langfristig 180 Millionen Schwarzafrikaner (ja, genau … die original Bimbos, mit der ‚ebenholzfarbenen‘ Haut, den Lippen wie Autoreifen und den Nasen wie Ambossen – genau DIE! 😆 ) in die BRD verfrachtet werden sollen!

    Glaubt hier irgendjemand, daß das von irgendeiner der existierenden Parteien aus dem BRD-Verbrecherkartell ‚kontrovers kommunizieren‘ würde? Gut, Antwort sollte wohl klar sein! Folge: Wenn sowas, bevor die Bimbos hier schon zu einigen Dutzend Millionen herumhängen, wenigstens mal IM PARLAMENT – und damit zumindest mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch in den BRD-Massenmedien (wenn auch … ‚verschämt‘) ANGESPROCHEN werden soll … dann braucht es wohl die AfD.

    Und da natürlich die ‚Rechtsaußen‘ ( 😆 – das LOL, weil die ‚Rechtsaußen‘ einfach nur N-O-R-M-A-L sind, während ALLE ANDEREN mittlerweile wahnsinnige Linksextremisten sind, die ihren Linksextremismus nicht mehr erkennen würden, wenn er ihnen mit dem nackten Arsch … na ja, Sie wissen schon …) wie Höcke oder Poggenburg … um die freidrehenden MEGAGESCHICHTSVERBRECHER wenigstens noch mal verbal anzuschießen!!!

    Gefällt mir

  6. Korrektur:

    Ach, grade noch gefunden … für alle ‚Zweifler‘ sozusagen. Hier …

    http://quer-denken.tv/good-bye-demokratie-der-weg-der-brd-in-die-diktatur/

    … erzählt der Holger Strohm im Gespräch mit Michael Vogt bei min. 14.44, daß die UNO verfügt habe, daß langfristig 180 Millionen Schwarzafrikaner (ja, genau … die original Bimbos, mit der ‚ebenholzfarbenen‘ Haut, den Lippen wie Autoreifen und den Nasen wie Ambossen – genau DIE! 😆 ) in die BRD verfrachtet werden sollen!

    Glaubt hier irgendjemand, daß das von irgendeiner der existierenden Parteien aus dem BRD-Verbrecherkartell ‚kontrovers kommunizieren‘ würde? Gut, Antwort sollte wohl klar sein! Folge: Wenn sowas, bevor die Bimbos hier schon zu einigen Dutzend Millionen herumhängen, wenigstens mal IM PARLAMENT – und damit zumindest mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch in den BRD-Massenmedien (wenn auch … ‚verschämt‘) ANGESPROCHEN werden soll … dann braucht es wohl die AfD.

    Und da natürlich die ‚Rechtsaußen‘ ( 😆 – das LOL, weil die ‚Rechtsaußen‘ einfach nur N-O-R-M-A-L sind, während ALLE ANDEREN mittlerweile wahnsinnige Linksextremisten sind, die ihren Linksextremismus nicht mehr erkennen würden, wenn er ihnen mit dem nackten Arsch … na ja, Sie wissen schon …) wie Höcke oder Poggenburg … um die freidrehenden MEGAGESCHICHTSVERBRECHER wenigstens noch mal verbal anzuschießen!!!

    Gefällt mir

  7. Frau Kraal……..

    Hiermit zur Info.
    Wie sieht es in der Schweiz mit der Linksextremen Gewalt aus ?

    Hier eine Grafik von Nachrichtendienst Bund kurz NDB genannt.


    Und hier der Artikel dazu.
    https://www.schweizerzeit.ch/cms/index.php?page=/news/die_verschwiegene_gefahr_von_links-3162

    2016 waren in der Schweiz die Linksextremen mit 60 Gewalttaten also 30 mal Krimineller wie die Rechtsextremen mit 2 Fällen.
    Ich muss ja hier nicht betonen das auch bei uns bei den rechten viel aufmerksamer gezählt wird wie andersrum.

    Gefällt mir

  8. ich denke die Entscheidung zur Wahl zu gehen ist absolut richtig. Damit kann ein starkes Signal gesetzt werden. Es wird zum Erwachen vieler Menschen in allen gesellschaftlichen Schichten beitragen. Noch immer denken Menschen mit gesundem Menschenverstand sie seien in der Minderheit. Wenn alle Nichtwähler zur Wahl gehen und ihren gesunden Menschenverstand artikulieren, wird dies zeigen, dass genau diese die Mehrheit bilden und nicht die rot-grün-versifften Anhänger der Blockparteien mit den menschenverachtenden sozialistischen Ideen der Gleichmacherei und einer missverstandenen internationalen Solidarität. Wer nämlich die Armut auf alle verteilt, wird den Armen nicht helfen sondern lediglich ihre Anzahl erhöhen.

    Gefällt 1 Person

  9. Guter Artikel.
    Alle Leser hier werden wohl das Herz am rechten Fleck haben, ein gesundes Rechtsempfinden.
    An dieser Stelle geht es nur darum, Leute wie ,,Mark2323″ zur Wahl zu bewegen – nur dieses eine Mal, jetzt gilt es!
    Aufgeben, Defätismus und Selbstmitleid nutzen nur dem Feind.
    Wer nicht wählt, bewirkt gar nichts. Wer nicht wählt, darf sich nicht beschweren. Wer nicht wählt, soll nicht noch andere dazu überreden. Behalten Sie es einfach für sich. Wer sich ergeben will, soll das tun. Er soll niederknien, seine Waffen ablegen und sich in die Hände des Feindes begeben. Es ist ganz einfach.
    Lesenswert:
    https://sezession.de/57315/

    Ich weiß selber, daß sich diese Verbrecher nicht einfach abwählen lassen werden. Ich weiß selber, daß die AfD irgendwann wahrscheinlich Teil des Systems werden wird. Aber noch ist sie es nicht, wir haben mir der Wahl die Möglichkeit, die Verbrecher richtig zu ärgern, und das ist immerhin lustig. Diese verkniffenen Fressen nach der Wahl, die besorgten Fratzen, die pastoralen Reden, die Tränchen – haaa, köstlich, köstlich! Seien Sie ein Teil dessen, seien Sie ein Teil von uns! Erwarten Sie nicht, daß sich etwas ändert, aber gehen Sie wählen!

    Gefällt 1 Person

  10. Nationale Parteien zu wählen kann nur ein Baustein gegen die Umvolkung sein. Ein Hinderniss fur die Völkermörder. Es wird unsere Feinde verlangsamen, aber nicht aufhalten. Wahre Abhilfe kann nur von uns selbst kommen.

    Frosch Pepes satirischer und künstlerischer Beitrag zum Wahlkampf als Comic.

    Satire ist eine legale Form des Protests.

    Gefällt 1 Person

    1. Nationale Parteien zu wählen kann nur ein Baustein gegen die Umvolkung sein.

      Natürlich ist es nur EIN Baustein – aber es ist eben EIN Baustein aus der Gesamtheit derjenigen, mit denen das Haus gebaut wird. Und man benötigt eben ALLE Bausteine, um das Haus bauen zu können. Oder?

      Gefällt mir

  11. Je mehr Stimmen die AfD für sich verbuchen kann, umso mehr steigt der Druck auf die regierende Elite die Finger von der ganz sicher beabsichtigten Wahlfälschung zu lassen. Allso geht wählen Leute! Meine persönliche Meinung durch Beobachtung (Internet, Arbeitskollegen, Strasse,usw.) rund 7 von 10 Deutsche sind gegen die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin und würden diese Migration nicht nur zu 100% sofort beenden, sondern auch hundertausende inkl. Familienanhang unverzüglich zurückschicken. Niemand möchte den Islam in Deutschland haben! Das es eine Wahlfälschung zu ungunsten der Mehrheit der Deutschen im Land geben wird, zeigen auch die täglichen Hetzartikel der Lügenpresse, die auch heute noch jede Straftat von Muttis importierten Abschaum leugnet und die Öffentliche Sicherheit zusammen mit den Lügnern aus den Polizeibehörden somit verfälscht. Das ist kriminell, das Land wird von Kriminellen regiert, und manipuliert und die Afd ist die einzige Partei, die eine reelle Chance hat etwas zu bewegen. Wer bei dieser Wahl ncht wählen gehen will, oder die NPD oder die LINKE wählt, wählt keinen Protest, sondern verschenkt eine wichtige Chance auf eine erforderliche Korrektur. Es kann so nicht weitergehen

    Gefällt mir

  12. Das es eine Wahlfälschung zu ungunsten der Mehrheit der Deutschen im Land geben wird, zeigen auch die täglichen Hetzartikel der Lügenpresse, die auch heute noch jede Straftat von Muttis importierten Abschaum leugnet und die Öffentliche Sicherheit zusammen mit den Lügnern aus den Polizeibehörden somit verfälscht.

    Ich bin keineswegs sicher, daß es möglich sein wird diese Wahl zu fälschen. Es hängt wohl auch schon entscheidend davon ab, wieviele Wahlbeobachter sich finden werden, die bereit sind um ihrer eigenen Zukunft Willen den Auszählenden auf die Finger bzw. die Stimmzettel zu schauen. UND … man unterschätze generell nicht den Faktor ‚Gruppendynamik‘! Wenn die AfD ein relativ gutes Ergebnis (zw. 10 und 15%) einfahren können sollte – wobei aber auch der schlichte Eintritt in den Bundestag bereits ein Erfolg ist! – werden in der CDU diejenigen, die sich heute auf eine Zeit NACH Mutti konzentrieren (denn auch Mutti wird es nicht ewig machen), überlegen in welche Richtung der ‚Genosse Trend‘ sich zu richten beginnt… – und das kann letztlich auf etwas längere Sicht gesehen diese gesamte bisher bekannte politische Kräftearchitektur zum Einsturz bringen.

    Gefällt mir

  13. Schön, dass Herr Gauland mit einem Satz Leute wie Özoguz und ihre willigen Helfer aus Medien und Partei outet: Als gleichgeschalteten Einheitsbrei mit heftigem Drang zur Einschränkung der Meinungsfreiheit.

    Könnt ihr euch daran erinnern, wie Özoguz in der Elbphilharmonie verloren herumsaß weil sie mit der großartigen Kunst von Beethoven nichts anfangen kann? Das war während des G20 Gipfels in Hamburg. Man sieht es immer recht schnell, wenn Proleten im Konzerthaus sitzen und nicht wissen wie sie sich verhalten sollen, Frau Özuguz ist da wie Herr Özdemir oder sonstige Proleten, die können mit Hochkultur nichts anfangen da das ihrem Leben widersprechen würde.

    Gefällt mir

  14. Leute, ich gehe auch nicht wählen.Wählen gehen heißt nicht Rechte abgeben,sondern dem zukünftigen Mandat mehr Rechte geben um das Volk nach aussen vertreten zu können.Nach innen zu wirken haben die Mandaten nicht,sie können dem Rechteträger keine Rechte einschränken oder sogar nehmen.In soweit fehlt ihnen das Mandat dazu.
    Zum anderen ist eine Partei nach dem BGB eine Organisation die völlig losgelöst nicht einmal rechtsfähig ist.Und ist sie nicht rechtsfähig,dann ist sie auch nicht rechtsgeschäftsfähig—-
    der andere Aspekt ist,alles ist im Vertragsrecht,die Nachfolgeregierung kann also nur die vorherigen Verträge einhalten,es sei denn die Regierungspartei würde aus der UN austreten und aus der EU sowieso.Erst dann könnte man davon reden eine ordentliche Regierung zu haben.

    Gefällt mir

  15. Moin, habt ihr schon mitbekommen wie trottelhaft sich dieser Altmaier zur Demokratie geäußert hat bei Bild.de?

    Hier seine Kernaussage: „Besser NICHT wählen als AfD wählen“

    Ich hatte ja schon immer Mitleid mit Leuten wie Peter Altmaier, schaut ihn euch an, das ist mal ein abartiger Typ: Hasenscharte im Gesicht, fett wie ne Frittenbude, der Talg spritzt aus jeder Pore und er ist dumm wie 3 Meter Feldweg, nur so schafft man es in die Politik. Oder wenn man seinen Penis gerne in kleine Kinder einführt, z.B. Linus Förster von der SPD.

    Gefällt mir

    1. Ich kann dem Altmaier rein äußerlich auch nichts abgewinnen, aber Sie kämmen Ihre Schamhaare mit der Drahtbürste, wenn sie ihn in einem Atemzug mit Kinderschändern nennen. Er tritt ja an sich selten in Erscheinung und man sollte ihm daher auch keinen Geltungsdrang unterstellen. Was er jedoch zur AfD äußert, sollte man ab sofort wörtlich nehmen, zumal diese gestern angekündigt hat, Deutschland aus dem Geltungsbereich des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zu führen, ohne Alternativen aufzuzeigen. Die AfD ist somit zweifelsfrei nicht das, was sie zu sein scheint. Es geht ihr nicht um die Souveränität Deutschlands, wenn sie mit einem Kahlschlag bei den Menschenrechten anfängt. Sie will viel mehr Deutschland den Gnadenstoß verpassen, um es für den ultimativen Schuldenerlass an die EU verfüttern zu können.
      Möglicherweise wollten Gauland und Weidel mit der Bekanntgabe gestern die Notbremse ziehen, weil die AfD unterwandert ist, denn Wahlkampf kann mit solchen Äußerungen niemand betreiben.

      Gefällt mir

  16. Hier ein update zum Sextäter Linus Förster von der SPD:

    http://www.bild.de/regional/muenchen/anklage/prozess-linus-foerster-53245708.bild.html

    Der Sextäter Linus Förster von der SPD (Ja genau, die Moralapostelpartei SPD hält sich Sexverbrecher) wurde in Handschellen vors Gericht geführt, es ging um sexuelle Straftaten, da hat der Sextäter Linus Förster von der SPD doch tatsächlich die Traute billigste Ausreden für sein Verhalten zu erfinden: (Achtung da wirds einem schlecht, mir kam der Ekel hoch):

    „„Als Oppositionspolitiker in Bayern bekommen Sie nicht viel Anerkennung.“ Und weiter: „Ich habe mir durch Sexualität Bestätigung geholt.“
    Mehr als eine Million Dateien mit pornografischem Inhalt sicherten die Fahnder am 15. November 2016, als sie Försters Augsburger Wohnung durchsuchten. „Ich habe immer alles irgendwie gesammelt“, gestand Förster, nachdem Staatsanwältin Martina Neuhierl die 20-seitige Anklage verlesen hatte. „Es ist mir sehr peinlich, ich schäme mich unbändig dafür.“ Aber pädophil sei er keinesfalls!“ “

    Hier ein Bild des abartigen Sextäters Linus Förster von der SPD (Ja, er ist immer noch gerne gesehen bei der SPD, ein Schelm denkt böses):

    Was für eine widerliche Fratze solche Sextäter von der SPD doch haben. Bei der SPD dürfte er noch heute fest im Sattel sitzen, leider (aus Sicht der SPD) gibt es hierzulande Staatsanwälte und Richter die solche abartigen Sextäter vor ein Gericht bringen. Und die GRÜNEN Kinderschänder würden ihm ein Denkmal auf dem Münchener Marienplatz bauen.

    Gefällt mir

  17. Dass die GRÜNEN gerne Kinder ficken ist ja seit Jahrzehnten bekannt. Dennoch muss man da von Zeit zu Zeit immer wieder darauf hinweisen was das für ekelhafte Gestalten sind bei den GRÜNEN.

    Hier einer ihrer geistigen Führer:
    „Cohn-Bendits Gedanken, nachzulesen in „Der große Basar“ oder im „Pflasterstrand“ tragen nicht dazu bei, an seine Unschuld zu glauben: „Letztes Jahr hat mich ein 6-Jähriges Genossenmädchen verführt. Es war eines der schönsten und sprachlosesten Erlebnisse, das ich je hatte. Vielleicht war es so schön, weil es so sprachlos war. Es war das einzige Mal, wo es mir nicht zu früh kam. Aber das war nicht wichtig in dem Moment, und es ist auch jetzt nicht wichtig, ein Traktat über das Für und Wider von Päderastie zu schrieben.“, schrieb er im ,,Pflasterstrand“ von 1978.“

    Und hier das Crystal Meth Opfer zu seiner Vorliebe, kleinen Kindern den Penis in die engen Körperöffnungen zu stecken:

    Hier beide Kinderschänder zusammen abgebildet, da braucht ihr dann wenigstens kein Brechmittel mehr:

    https://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/05/pc3a4dophile.jpg?w=600&h=300

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s