Gesinnungsstaat: Kritik an Demonstranten wegen Abschiebung hat Konsequenzen für Staatsanwältin

Gepostet von

Eine Roma-Familie wird nach Straftaten und Rechtslage abgeschoben. Die bunte Spassgesellschaft zieht allerdings gewohnheitsgemäß statt Respekt vor der Rechtssprechung, lieber den Protest vor. Eine Staatsanwältin übt hier verständlicherweise Kritik und schlägt auf Facebook den Demonstranten vor, „Intensivtäter und Terroristen doch bitte bei sich zu Hause“ aufzunehmen.  Das hätte sie in einem Gesinnungsstaat wie Deutschland es heute ist, natürlich nicht sagen dürfen. Jegliche Kritik, weder an den kriminellen Migranten, noch an der wahrnehmungsgestörten linkbunten Unterstützerfront, müssen heute unterbunden bleiben. Das hat Konsequenzen, für die Staatsanwältin….

Die Koblenzer Generalstaatsanwaltschaft fühlt sich genötigt, disziplinarrechtlich gegen ihre Kollegin vorzugehen und wir fühlen uns an die DDR erinnert, wo Kritik am politischen System, schnell mit Konsequenzen gehandet wurden.

Die Staatsanwältin erlaubte sich nach einem Bericht des „Trierischen Volksfreunds“ auf ihrem Facebook Account, hinsichtlich des Protests in Trier gegen die Abschiebung einer Roma-Familie aus Saarburg folgendes angemerken: „Ich würde sehr empfehlen, dass die freundlichen Damen und Herren Aktivisten die abzuschiebenden Intensivtäter und Terroristen bei sich zu Hause aufnehmen und vollumfänglich für deren Handeln haften. Dann ist doch alles gut.“

Unbenannt
Oberstaatsanwalt Peter Fritzen hat Angst um seinen Job und stellt sich nicht hinter seine Mannschaft (Foto:dpa)

Triers Leitender Oberstaatsanwalt Peter Fritzen erklärte der Nachrichtenagentur dpa, eiligst, die Aussage der Kollegin sei „eine private Äußerung “ gewesen. Nach dem Zeitungsbericht erntete die junge Staatsanwältin heftigen Protest auf Facebook von Seiten der Refugee-Unterstützerschar. In Wirklichkeit allerdings, geben die meisten Kommentatoren der Staatsanwältin und ihrer Kritik voll umfänglich Recht. Das darf natürlich nicht sein. Ein politisches Regime das die Abschaffung der Deutschen unter Zuhilfenahme von kriminillen Ausländern forciert, kann hier keine Kritik, und sei so noch so gerechtfertigt zulassen. Ihrer Karriere wegen, hat hat die Staatsanwältin laut Fritzen ihre Worte jetzt bedauert und klein beigegeben, – diese seien inzwischen gelöscht.

Die Staatsanwältin vertrete auch die Anklage in einem Prozess um einen so genannten Enkeltrickbetrug vor dem Landgericht Trier. Weil der Angeklagte ebenfalls Roma sei, könnte sich die Juristin der Zeitung zufolge möglicherweise einen Befangenheitsantrag der Verteidigung einhandeln. Das schiebt zumindest die regierungskonforme DPA in einem Schlußsatz mit ein und man merkt an solchen Wünschen recht schnell, welche Art von politisch eingefärbten Auftragsschreibern in den den Redaktionsstuben der ehemals seriösen Nachrichtenagenturen heute sitzen.  Fritzen teilte der dpa mit, dazu könne er nichts sagen.

Quelle: dpa ; Foto: Landgericht Trier (Symbolbild)

 

Redaktion

 

12 Kommentare

    1. # Wurstfachverkäuferin
      So ähnlich dachte ich bei dem Anblick auch. Diese Physiognomien ähneln sich irgendwie alle.Runde, ekelhaft teigige Gesichter, denen man das Devote ansieht.
      Oh Enstschuldigung
      Gabi 😉
      Sehr guter Artikel, so etwas liest man nur noch in unabhängigen Blogs . Es macht zwar wütend, aber lieber so als unter einer schweren Persönlichkeitsstörung leiden und sich die Realität so zurechtbiegen, dass sie ins eigene kleine, bunte Weltbild passt. Als Realist hat man es eben nicht einfach, nicht wahr? 😉

      Gefällt 1 Person

  1. Ich denke diese Staatsanwältin wird sich die Reaktionen – sowohl der Rapefugeeunterstützer wie auch der eigenen Kollegen – merke(l)n … und nach reiflicher Überlegung und ‚Güterabwägung‘ in Zukunft – und zwar ganz im Sinne ihrer Karriere – vor Gericht für genau die Urteile plädieren, die ihrem persönlich-beruflichen Fortkommen am dienlichsten sind. Was ich ihr übrigens nicht verdenken kann. Die Frau hat höchstwahrscheinlich an ‚den Rechtsstaat‘ geglaubt, den sie in den Lehrbüchern ihres Studiums kennengelernt hat.

    Von der tatsächlichen staatlichen und damit verbundenen rechtlichen Situation im ‚Gebilde BRD-2.0‘ hat die Frau mit Sicherheit noch keine Ahnung. Und da sie sich nicht das, was sie sich so als ‚ihr Leben‘ vorgestellt hat, wird kaputtmachen (lassen) wollen … wird sie in Zukunft eben genau das tun, was sie jetzt als ‚Erwartung der Öffentlichkeit und der Kollegenschaft‘ kennengelernt hat.

    Hat aber auch durchaus sein Gutes, denn damit ist garantiert, daß dieses … Gebilde (BRD-2.0) untergehen wird. Und zwar mit absoluter Sicherheit! Ein ‚Etwas‘, in dem der Widerstand bzw. Kampf gegen die Wirklichkeit faktisch bereits in den Rang der Staatsräson erhoben worden ist, muß an eben dieser Wirklichkeit und ihren ehernen Gesetzen scheitern – egal wie lange es sich praktisch noch wird durchmogeln können…

    Gefällt mir

  2. Ich verstehe nicht, warum die Staatsanwältin klein beigegeben hat? Sie ist Beamtin und hat daher nichts zu befürchten. Das Amt wurde ihr auf Lebenszeit verliehen und dabei bleibt es auch. Sie kennt schließlich alle Hintertürchen, mit denen sie sich wehren und verteidigen kann. Die Karriereleiter wird sie wohl nicht mehr hochfallen, von daher hätte sie bei ihrer Meinung bleiben und sich NICHT entschuldigen sollen. Wie soll man denn Leuten, die angeblich Gesetz, Recht und Ordnung vertreten sollen, noch Achtung und Respekt entgegenbringen? Mit einer solchen Haltung beugen Richter und Staatsanwälte das Recht und sind damit korrupt. Es gibt ein paar wenige Richter in Deutschland, die man an einer Hand abzählen kann, die bei ihrer Haltung dem Gesetzgeber gegenüber bleiben und sich nicht korrumpieren lassen. Damit ist für sie die Karriere natürlich zu Ende, aber mit ihrer Haltung haben sie Charakter bewiesen. Dafür werden solche Richter/Staatsanwälte später einmal geehrt, so wie man heute Menschen ehrt, die zu Hitlers und Honeckers Zeiten dem System gegenüber Mut und Charakter bewiesen haben.

    Gefällt mir

    1. Dafür werden solche Richter/Staatsanwälte später einmal geehrt, so wie man heute Menschen ehrt, die zu Hitlers und Honeckers Zeiten dem System gegenüber Mut und Charakter bewiesen haben.

      Ach, Hans … ich denke … ihre Glauben an ein ‚Später‘, in dem ’solche Menschen‘ einmal geehrt werden würden, den sollten Sie vielleicht noch mal überdenken. Und um das geeignete Material dafür zu erhalten, suchen Sie doch bitte einfach mal nach „Die Intelligenz und ihre Feinde“ von Volkmar Weiss. Schauen Sie sich bei Amazon auch in aller Ruhe die Kommentare dazu an … und ziehen Sie dann ihre Schlüsse bezüglich der Wahrscheinlichkeit eines ‚Später‘, in dem ’solche Menschen‘ dann einmal ‚geehrt‘ würden.

      Davon abgesehen: Die Mehrheit einer mittlerweile völlig wertlosen, weil wertbefreiten, Gesellschaft lebt ‚hier & jetzt‘ … und sie möchte, daß es ihr in eben diesem ‚hier & jetzt‘ wohl ergehe und sie lange lebe auf Erden. Mit zukünftigen Ehrungen – was’n das für’n Nazikram?? – können sie die ganz bestimmt nicht mehr erreichen…

      Gefällt mir

  3. Es sind schmierige und schleimige Typen wie dieser Fritzen, die wieder alles daran setzen, damit sich ein drittes Reich wiederholen kann. Ekelhaft!

    Gefällt mir

    1. Echt? Der Fritzen und solche Typen, wollen das Deutsche Volk erhalten und stellen dafür alles einschließlich das eigene Leben hinten an? Ich habe da meine Zweifel. Die setzen doch auftragsgemäß das Gegenteil davon um.

      Migrationskrise als Verschwörungstatsache [Dokumentarfilm]

      Weißen Genozid stoppen – Für eine Zukunft weißer Kinder

      Gefällt mir

      1. @ GeNOzid
        Zwei Anmerkungen zum Video:
        Think-Tank heißt genau genommen Denk-Panzer, das Denken wird quasi als Waffe benutzt wird. Die Übersetzung mit „Denkfabrik“ verharmlost den Zweck der Think-Tanks.
        Die UN sollte dann wohl jetzt in MN – Mixed Nations umbenannt werden. Zu Vereinten Völkern wird es nicht mehr kommen, seit sie sich der Rassenvermischung verschrieben hat. Die Deutschen waren nur als Zahlmänner der UN gut. Nützen wird sie ihnen nichts.

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s