Was die neue Generation nicht versteht

Gepostet von

Ein arabischer Junge fragt seinen Vater: was trägst du eigentlich immer für seltsame Sachen?

Der Vater meint,  warum? Das nennt man eine eine „chechia“, diese Bedeckung schützt unseren Kopf in der Wüste vor der intensiven Sonneneinstrahlung.

Und was ist das für eine Art von Kleidung die du trägst, fragt der junge Mann?

Das nennt man eine „djeballah“  sagt der Vater, die schützt unseren Körper in der Wüste vor der intensiven Sonne.

Der Sohn fragt, und was ist mit deinen hässlichen Schuhen die du immer anhast?

Der Vater antwortet: Das sind „babouches“,  die schützen unsere Füße vor dem heißen Wüstensand.

Dann erkläre mir mal eines, so der Junge:

Ja mein Sohn?

Warum trägst du immer noch diesen ganzen Müll, wenn du heute in Berlin lebst? 

 

Gaby Kraal für den Schlüsselkindblog

2 Kommentare

  1. Der Vater folgt der Intuition seines Unbewußten: Er weiß, daß sein Aufenthalt in Anti-Berlin, egal wie lange er sich noch konkret gestalten wird, zeitlich begrenzt ist. Und dann muß er wieder durch die Wüste laufen – und seinen Kopf vor der glühend heißen Sonne schützen. Und der Sohnemann kann ja schon mal zu üben beginnen … mit der passenden musikalischen Untermalung…

    Brennend heißer Wüstensand;
    fern, so fern dem Heimatland;
    So schön, schön war die Zeit, so schön, schön war die Zeit…
    Kein Gruß, kein Herz,
    kein Kuss, kein Scherz.
    Alles liegt so weit, so weit …

    Gefällt mir

  2. Der ist sehr gut.
    Leider gibt es für Muslime aber keine Unterschiede, da ihnen von Gott Intelligenz nicht gegeben wurde. Sie wurden nur vom Teufel „gesegnet“ mit Barbarei und Vernichtung, nur das kennen sie und das führen sie bis heute aus.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s