Gefahr für Sachsen: Muslimbrüderschaft breitet sich aus

Posted by

Auf Jouwatch ist heute zu lesen, dass sich die seit langem vom Verfassungsschutz beobachtete ägyptische Muslimbrüderschaft bedrohlich weit in Sachsen ausbreitet

Das Sächsische Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) beobachtet mit Sorge einen zunehmenden Einfluss der radikal-islamischen Muslimbruderschaft in Sachsen berichtete im Februar des Jahres, auch der Springer Verlag.

Sachsen – Als direkte Folge der islamischen Masseneinwanderung ab 2015 findet in Sachsen ein massiver Ausbau der islamischen Infrastruktur statt. An vorderster, islamischer Front: Der Verein „Sächsische Begegnungsstätte“ (SBS), dem der sächsische Verfassungsschutz Verbindungen zur Moslembruderschaft vorwirft.

„Gehen mit einem Haufen Geld durch die Lande“

Zentrale Werte der freiheitlichen demokratischen Grundordnung wie Religionsfreiheit oder Geschlechtergleichheit würden abgelehnt. Deshalb werde die Entwicklung auch vom Verfassungsschutz beobachtet.

Der Verein „Sächsische Begegnungsstätte“ (SBS) mietet in Sachsen zurzeit zahlreiche Räumlichkeiten an, um dort durch die Errichtung von islamischen Zentren den massiver Ausbau der islamischen Infrastruktur voran zu treiben. Bisher wurden solche Zentren nach Angaben der islamischen SBS an folgenden Orten errichtet: Dresden, Leipzig, Riesa, Meißen, Pirna, Zittau, Görlitz, Brandenburg, Rastatt und Bruchsal. Weitere Zentren sind geplant in Bautzen, Luckenwalde und Senftenberg.

sbs

Verfassungsschutz sieht Verbindungen zur Moslembruderschaft

Wie eine Kleine Anfrage der AfD im Sächsischen Landtag ergab, ordnet der Verfassungsschutz des Landes die Tätigkeiten der SBS dahingehend ein, dass diese in Verbindung mit der Moslembruderschaft (MB) stehe.

Im Antwortschreiben heißt es auf die Frage, aufgrund welcher Tatsachen die Moslembrüder in Sachsen vom Verfassungsschutz beobachtet werde:

Es liegen tatsächliche Anhaltspunkte dafür vor, dass die MB in Deutschland die Bildung einer islamischen Gesellschaft sowie die Errichtung eines „islamischen Staates auf der Grundlage der Scharia, der islamischen Rechts- und Lebensordnung‘ anstrebt. Somit stellt die MB eine Bestrebung dar, die sich gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung gem. § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SächsVSG richtet“.

88eaffb81f34eb4511157468e8d18ed7
Die Muslimbrüder oder Muslimbruderschaft ist eine der einflussreichsten sunnitisch-islamistischen Bewegungen im Nahen Osten.

Gordian Meyer-Plath, Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes, gab gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Sender MDR über die Moslembrüder an: „Sie sind schon länger auch in Sachsen aktiv, aber unauffällig. Und erst jetzt, mit der Anzahl von Moslems, die nach Deutschland kommen, sehen sie ihre Chance, gerade außerhalb der Metropolen Strukturen aufzubauen, um interessant zu werden für die neuen Moslems in Sachsen.

Islamischer Verein weist Kritik zurück

Der Verein SBS weist selbstredend alle gegen ihn durch den Verfassungsschutz erhobenen Vorwürfe zurück und entgegnet – tausendmal aus moslemischem Mund vernommen-, dass man einen apolitischen Islam vertrete und sich vollständig und total zur Demokratie bekenne. Die SBS sei ein Ort für alle Menschen, egal welcher Nationalität oder Religion.

Der massive Ausbau der islamischen Infrastruktur durch den SBS hängt unmittelbar mit der islamischen Masseneinwanderung ab 2015 zusammen, was der SBS auch unumwunden zugibt. In Dresden befindet sich das größte Islamzentrum mit mutmaßlicher Verbindung zu den Moslembrüdern – indirekt betrieben von der SBS-  das zu einem Fünftel seine  Gläubigen aus der Gruppe der sogenannte Flüchtlinge rekrutiert. Wie er MDR berichtet, sei das Dresdner Islam-Zentrum massiv überlaufen. Deshalb müsse dringend eine neue Moschee errichtet werden. Die Pläne hierfür seien fertig, allein das Geld fehle noch.

Bis die Dresdner Mega-Moschee Realität geworden ist, werden Schulklassen und Kindergartengruppen noch im Dresdner Islam-Zentrum willkommen geheißen. Zudem können dort Polizisten Kurse zum Thema „Umgang mit dem Islam“ belegen. (BS)

Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2017/06/15/muslimbrueder-breiten-sich-in-sachsen-aus/

Titelfoto: Reuters

7 comments

  1. Was verdammt noch mal hat dieser unnütze und Steuerverschwendende VS eigentlich sonst noch zu tun, als zu „beobachten?“
    Es ist gelinde gesagt zum Kotzen was hier durch diesen Verbrecherverein und ihren Dienstherrn, die Regierung, alles ermöglicht wird. Ich bin ganz sicher, daß bewußt und gezielt auf einen Bürgerkrieg hingearbeitet wird, andernfalls wäre diese korrupte und offenbar längst schon zum Islam konvertierte Regierung tätig geworden. Ein Bürgerkrieg ist nicht nur politisch, sondern auch wirtschaftlich gewollt, denn nur nach Vernichtung und Zerstörung kann wieder aufgebaut und verdient werden. Doch wer hat dann noch Geld?

    Gefällt mir

    1. Doch wer hat dann noch Geld?

      Mhh … – vielleicht die, die bisher auch immer (noch) Geld hatten, wenn ‚der Krieg‘ zuende war? Ich sag jetzt aber nicht, wen ich damit meine… 😆 😆

      Gefällt mir

  2. Die Frage ist doch eigentlich: Wem nützt es? Daß es von den Machern der Neuen Weltordung gesteuert ist dürfte mittlerweile dem Dümmsten aufgefallen sein! Ist es Ziel alles und alle zu einem Bürgerkrieg zu bringen oder hoffen diese Leute, daß die Deutschen niemals aufwachen werden und alles mit sich gefallen lassen?

    Gefällt mir

  3. Es wird Zeit aufzuräumen in unserem Land. Es wird Zeit, Moscheen & Begegnungsstätten des Islams abzureißen, zu verbieten und zu entsorgen. Es wird Zeit den Islam & Moslems aus Deutschland/Europa zu entfernen, friedlich oder mit „unschönen Bildern“.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s