SPD Schulz wünscht gesegneten Ramadan: Tag 11 – 627 Tote

Posted by

Zum Ramadan Beginn hatte es SPD Kanzlerkandidat Martin Schulz eilig, den vielen Muslimen, nicht nur in Deutschland, auf seinem Facebook Account ein gesegnetes Fest zu wünschen. Es erübrigt sich bei Politikern wie Merkel, oder eben Martin Schulz zu erwähnen, dass sie den Christen in Deutschland oder anderswo, zu Pfingsten, eines der wichtigsten christlichen Feiertage, keine guten Worte oder Wünsche aussprachen.

20170606_152742

Die Seite „TheReligionOfPeace“ notiert unterdessen, das muslimische Attentäter bereits am Tag 9 des Ramadan Festes in 17 Ländern, 46 Anschläge verübten, die alleine 510 Menschenleben forderten. Weitere Tote –  siehe Titelfoto –  noch nicht mit eingerechnet.

Merkels psychisch gestörten Gäste

Ein 37-Jähriger hat am Pfingstmontag im Berliner U-Bahnhof Kaulsdorf eine ältere Frau geschubst und verletzt. Als die U5 am Bahnhof Kaulsdorf-Nord gestern einfuhr, sprang der Mann plötzlich von einer Bank auf – und schubste die 66-Jährige von hinten auf den Bahnsteig,  so berichtet die dpa.

Die Frau fiel vor den Gleisen hin und verletzte sich am Knie, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Passanten seien ihr zur Hilfe geeilt und haben den 37-Jährigen Mann bis zum Eintreffen der Polizisten festgehalten. Die Polizei brachte ihn anschließend umgehend auf eine psychiatrische Station in einem Berliner Klinikum.

Der 37-Jährige, der nach Aussage eines Informanten aus Berliner Polizeikreisen (Name ist der Redaktion bekannt) einen arabisch-muslimischen Migrationshintergrund haben soll, schwieg laut Polizei zu dem Vorfall. Sämtliche Massenmedien verschweigen aber wie auf Befehl, die Täterherkunft. Das nennt man im übrigen auch eine Verschwörung von Medien und Polizei.

In der Vergangenheit kam es bundesweit immer wieder zu vergleichbaren Vorfällen. Anfang vergangenen Jahres war im U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz im Berliner Stadtteil Charlottenburg eine 20-Jährige vor eine U-Bahn gestoßen worden. Sie war sofort tot. In den Zügen der Bundesbahn kam es alleine in den letzten 2 Jahren immer wieder zu vielen Opfern, die von muslimischen Macheten-Männern, meist von Allahu Akbar Rufen begleitet, brutalst verletzt, oder gar getötet wurden.

Die Angreifer verschwanden dann anschließend fast ausschließlich in psychiatrischen Einrichtungen. Aus dem Auge, aus dem Sinn, lautet die Maxime von Behörden und Medien. Nichts soll Angela Merkels Islamisierungsagenda stören…. Und alle machen mit!

Redaktion

2 comments

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s