EIL-Live: Attentat mit Transporter auf London Bridge – Wieder Tote und viele Verletzte

Posted by

+++ Terror in London im Live-Ticker +++
Vorläufige Bilanz, Stand So. 07.06.17, 10 Tote, 48 zum Teil schwer verletzte Menschen: Der muslimische Terror an zwei Tatorten in London dauerte nur wenige Minuten – dann konnte die Polizei die Attentäter erschießen. Die Attentäter hatten zusätzlich Sprengstoffattrappen getragen. Noch haben sich der islamische Staat, oder andere Terrorgruppen nicht verifizierbar zu dem Anschlag bekannt, so die Behörden. 

Aktualisiert um 10:36

Britischen Polizeiangaben und Medienberichten zufolge, hat am Abend auf der berühmten London Bridge ein Transporter mehrere Menschen mit hoher Geschwindigkeit angefahren.

Es gab nach Augenzeugenberichten viele Verletzte und nach aktuellen Polizeiangaben auch mehrere Tote. Bewaffnete Polizei ist vor Ort und bat die Umgebung umgehend für den Verkehr gesperrt. Viele Augenzeugen berichteten auch von Schüssen.

20170604_010526
Foto zum Attentat Daily Record

Drei Männer sprangen aus einem weißen Van und stachen auf Fußgänger auf der London Bridge mit Macheten ein,  so berichtet die Daily Record.

20170604_004237.jpg

20170604_011013

Jun 3, 2017 11:56 PM

LIVE AUF DEM SCHLÜSSELKINDBLOG:

WHAT YOU NEED TO KNOW:

– At least one person is dead and numerous others are injured as three incidents unfold in London

– A white van drove into several pedestrians on London Bridge at 10.08pm (9.08am NZ time)

– There are reports at least two men then stabbed patrons at a nearby restaurant

– Police are also responding to incidents at Borough Market, 100m south of the bridge, and Vauxhall, further southwest

– Up to 20 people were reportedly injured at London Bridge, some severely

– Police told the BBC there had been „more than one“ fatality

– Shots were fired by police

– The bridge and London Bridge station have been closed

Der zivile Rettungsdienst hat die Bevölkerung zur Rube aufgeworfen, und bittet darum, dass Gebiet um die London Bridge weiträumig zu umfahren und zu meiden.

Die U-Bahn-Station London Bridge wurde nach dem Vorfall, der sehr wahrscheinlich wieder ein Attentat am späten Samstagabend war, sofort geschlossen.

Reporter von der englischen BBC waren Zeugen des Anschlags und berichten, sie hätten Schüsse gehört. Auch andere Augenzeugen berichten dies unterdessen auf Twitter.

Nur wenige Wochen zuvor war ein muslimischer Attentäter auf der Westminster Bridge mit hohem Tempo in eine Fußgängergruppe gefahren. Bei dem Terroranschlag kamen sehr viele Menschen ums Leben  und Dutzende Menschen wurden verletzt

Redaktion Schlüsselkindblog

Quellen /Fotos: Daily Mirror ; Daily Record

20 comments

  1. Wann kommt es dazu, dass sich mehrere Biobriten, Biofranzosen, Biodeutsche oder Bioösterreichet zusammentun, auf Gegenwehr und Zuwanderer in den Straßen unserer Großstädten sterben?
    Ist es diese Reaktion, an der die Regierungen Europas (allen voran die deutsche Bundesregierung) interessiert sind?
    Ein Konflikt nahe am Bürgerkrieg?

    Gefällt 1 Person

    1. Es läuft vieles jetzt schon darauf hinaus. In den Netzwerken gibt es viele europäische Verbindungen. Sogar nach Amerika laufen Verbindungen die sich mit den Europäern gegen die Muselfront organisieren.

      Gefällt 3 Personen

    2. In einer Stadt wie London mit etwa 800.000 bis 900.000 Muslimen (= 12 % der Bevölkerung von London), etwa 1.500 staatlich bekannten islamistischen Gefährdern und einem demokratisch gewählten muslimischen Bürgermeister warten sie tatsächlich auf irgendwelche Reaktionen des „Biobriten“? Ernsthaft?
      Meine Reaktion als „Biobrite“ wäre „Wegziehen“ und/oder „Auswandern“ …
      Solche Städte sind tot. Sie wissen es nur noch nicht.

      Gefällt 1 Person

      1. Wegziehen ist weltweit die gängige Reaktion. Im englischsprachigen Raum wird dies recht treffend als „White Flight“ bezeichnet..
        Da diese Schätze allerdings mittlerweile selbst in jedem Dorf zu finden sind, gibt es kaum mehr Gegenden, in die man fliehen könnte, um unter seinesgleichen zu bleiben.
        Wir erreichen einen Punkt, an dem es entweder zu einem Kampf ums Überleben kommt oder man ergibt sich mit einem Wimmern .

        Gefällt 2 Personen

      2. Richtig, Gaby!
        „Diversity is just a code word for White Genocide!“
        http://whitegenocideproject.com

        Wenn man das erst einmal verstanden hat, dann weiß man, was „Integration“ in Wirklichkeit bedeutet; weswegen ich stark bezweifle, dass die „rechtspopulistische“ Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) wirklich besser als alle anderen Parteien sein soll, da auch diese Partei sich die „Integration“ ans Banner geheftet hat.
        Letztlich ist auch diese Partei nur eine Systempartei.

        Gefällt mir

  2. Man sollte jetzt unbedingt irgendwelche öffentlichen Gebäude und Wahrzeichen in bunten Farben oder dem Union Jack anstrahlen. Es könnte auch helfen, Schildchen mit der Aufschrift “ WARUM ? “ oder in diesem Fall “ WHY ? “ an ausgesuchten Gedenkstellen aufzustellen. Selbstverständlich müssen Beileids – u. Beistandsbekundungen von allen Seiten ausgesprochen werden. Als Zeichen des Zusammenstehens gegen den Terror sollten sich die Londoner so wie in Manchester ein Symbol tätowieren lassen. ( In London wären Big Ben oder das Antlitz der Queen denkbar ). Schweigeminuten und Gedenkkonzerte verleihen dem Geschehen einen würdigen Ausdruck.
    Die genannten Maßnahmen werden sicherlich dazu beitragen, zukünftige, völlig fanatische und zu allem entschlossene Selbstmordattentäter in fromme Lämmer zu verwandeln. Bei solch entschlossener Gegenwehr der westlichen Staaten werden die nächsten potenziellen Killer sicher total beeindruckt sein oder sich vor Angst gar in die Hose machen.

    Gefällt 2 Personen

      1. Ganz genau so ist es. Grundvoraussetzung ist leider eine weitere, extreme Verschärfung der Zustände. Idealzustand wäre ein wirtschaftlicher Zusammenbruch bzw. Zusammenbruch des Geldsystems. Dann ist so ziemlich jeder betroffen. Selbst Bürgerkrieg würde wieder nur Teile der Bevölkerung betreffen und die Masse die nicht kämpft gewöhnt sich dann zwangsläufig selbst an solchen Irrsinn. Von daher ist jede offiziell schlechte Nachricht eine gute. Wie der Großteil der Bevölkerung seit vielen Jahren beweist ist sie nicht bereit etwas zu ändern, deshalb geht es ganz offensichtlich nicht anders.
        Es ist schon traurig und erst recht nicht normal, das man solche Gedankengänge äußern muß und die genannten Zustände herbei wünscht. Soweit haben die betreffenden Regierungen es mit ihrer “ Arbeit “ gebracht.

        Gefällt mir

  3. Ach Gott … äh, oder sollte ich besser schreiben: Oh Allah…? Na jedenfalls: In London (gesamt) leben glaube ich so um die 8 Millionen peoples – das ist schnell abgehakt. Außerdem: Wer weiß schon wirklich, ob das wirklich ein Attentat war … oder doch wieder so eine crisis actor-Veranstaltung irgendwelcher Dienste mit irgendwelchen finsteren Absichten. Wir sollten am besten Benedict Cuberbatch darauf ansetzen…

    Gefällt 1 Person

  4. Das alles hat absolut rein gar nichts mit dem islam zu tun! Allah ist barmherzig und ungläubige sind selber schuld wenn sei mit ihrer ungläubikeit muslime provozieren!

    ….eine division in schwarz und das war’s!

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn ich eine alternative Video Quelle finde, stelle ich es ein. Eben Live – Berichterstattung auf alternativen Blogs. Da findet man immer interessantere Informationen als bei den Massenmedien. Leider werden die daher auch schnell wieder zensiert.

      Gefällt mir

  5. Ich habe jetzt mehrfach versucht einen Kommentar in dem Artikel von Frau Schuster „Es beginnt…“ einzustellen. Passiert aber nix. Bin ich gesperrt, oder was ist da los??

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s