Heiko Maas: Sorgenkind auch bei Amazon

Veröffentlicht von

Heiko Maas, Muttis gestriegelter Ziehsohn aus dem ultra-linksextremen Lager der Bundesregierung, sein Sohn soll sogar bei der linken Krawall -und Schlägertruppe Antifa aktiv sein, hat es in diesen Tagen nicht leicht. Nicht nur das meine Co-Autorin, Anna Schuster, just wieder kübelweise Frust über ihren „Lieblingspolitiker“ aus der bunten Berliner Politik vergoß, so tut sich auch Ungemach, auf Amazons Bücher-Beststeller-Liste auf.

Die aktuell gebundene Ausgabe des engagierten Politikers im Kampf gegen die Regierungskritiker, “ Eine Strategie gegen Rechts“ floppt augenscheinlich auf Amazon und verhagelt nicht nur Jeff Bezos Manger die schwarzen Zahlen, sondern lässt auch unserem linken Justizminister Bübchen, den Schreck in die Glieder fahren.

Unbenannt
aktuelle Bewertungsübersicht zu Heiko Mass‘ Flop auf Amazon vom 25.05.17 – 15:45

Katastrophale Bewertungen für neues Maas-Buch

Das neue Buch „Aufstehen statt wegducken“ von Bundesjustizminister Heiko Maas, legt bei Amazon einen flotten Fehlstart hin: Kein Leser gab mehr als nur einen Stern.

Schon die Buchbeschreibung „Rechte Demagogen versuchen mit ihren Parolen die öffentliche Debatte zu vergiften und an sich zu reißen“,  lässt aufmerksamen und wachen Bundesbürgern den Blutdruck steigen. Deutschfeindliche Parolen von Politikern aus der bunten Bundesregierung von „Pack bis Dunkeldeutschland“, sind noch frisch und nicht wieder verheilt.

Aktuell arbeitet der 50-Jährige Politiker an seinem umstrittenen Netzwerksdurchsetzungsgesetz und möchte dieses schnellstmöglich umsetzen, bzw. scharfschalten: “

Heiko Maas: Ich zensiere, um die Meinungsfreiheit zu schützen

Dieses Gesetz, viele Juristen gehen mittlerweile davon aus , dass das Bundesverfassungsgericht es sofort kassieren wird, soll die Meinungsfreiheit im Internet  abschaffen.

Seit langem schon werden deutschsprachige Accounts auf Facebook, Twitter, Google Plus, oder auch auf Youtube willkürlich zensiert, aber nach dem aktuellen Buch des Justizministers sollte man „Rechtspopulisten“ die Frage stellen: „Wo hindert man Sie denn daran, Ihre Meinung frei zu sagen?“

Der floskelreiche 256-Seiten-Text kommt bei den Kunden des Online-Versandhändlers Amazon durch die Bank schlecht weg. In jeder der bisher 74 Rezensionen erhielt das Maas-Buch die niedrigstmögliche Bewertung.

Nachtrag am 26.05.2017

Wie heute bekannt wurde, zieht es Amazon nach Veröffentlichung unseres Artikels vor, keine Rezensenten mehr zuzulassen, die nicht das Buch von Heiko Maas vorab kauften. Also nur noch verifizierte Käufer. 20170526_130754

Die Redaktion konnte nicht in Erfahrung bringen, ob es sich wieder um Heiko Maas‘ bezahlte Beifallklatscher  handelt, die hier Amazon nötigen, diesen ungewöhnlichen Schritt zu gehen, oder aber das Kanzleramt selbst, höchstoffiziell, Amazon bat, doch die freie Meinungsäußerung, nur noch für auserwählte, zu reglementieren.

 

Redaktion Schlüsselkindblog –  Foto: „Die Welt“, dpa

19 comments

    1. Warum läßt Maas dann nicht durch irgendeinen Knecht 100 Exemplare aufkaufen und entsprechend 100 superpositive Rezensionen unter 100 verschiedenen Fake-accounts schreiben?

      Gefällt mir

      1. daszu bräuchte es 100 verschiedene Accounts mit 100 angeschlossenen Konten. Sonst würden die 100 Bücher an einen Account gehen und von dem Accont könnte nur eine Rezension ausgehen.

        Gefällt mir

      2. # Napulia

        Na ja, am Geld kann es doch wohl letztlich nicht liegen – Frau Ministerin Schwesig hat doch mit dem Beginn ihrer Ministerinnentätigkeit die Mittel im ‚Kampf gegen Rechts‘ noch mal kräftig aufgestockt. Und irgendwelche Überzeugungstäter, die das dann entsprechend umsetzten sollten doch auf deren Seite keine Mangelware sein…

        Gefällt mir

  1. Früher war es so, wenn einer mit nichts Erfolg hatte, schrieb derjenige eben über die eigene Erfolglosigkeit. Meistens ne Teilbiographie. Nun zeigt der Selbstjustizminister mit seinem literarischen Samenerguss, dass er nicht mal als Autor etwas taugt. Tja, war wohl nix mit der geistigen Vollbesamung aller Lesefreunde.☺

    Gefällt mir

  2. Kein Wunder das dieses Buch kaum gefragt ist. Leute die ein denkfähiges Gehirn haben kaufen es sowieso nicht, außer zu Studienzwecken . Seine übliche Klientel an linken Spinnern haben zwar ein Gehirn, kaufen es aber nicht weil lesen ein Mindestmaß an Denken / Mitdenken voraussetzt. Die Denkfähigkeit fehlt denen. Die nächste Klientel die vielleicht noch in Frage käme wären die Millionen Ausländer. Die werden einen Teufel tun dieses Buch zu kaufen. Erstens interessiert die das Buch so oder so nicht, zweitens haben es die meisten da nicht so mit Bücherlesen und drittens wird so mancher unter denen sein der nicht mal lesen kann. Nicht zu vergessen die Millionen an Bürgern die jeden Euro zweimal umdrehen müssen und für Schund keinen Cent überhaben.
    Da bleiben nicht mehr allzu viele Käufer übrig. Vielleicht sind die einzigen Käufer dieses “ Werkes “ Schulen und Universitäten. Das hätte dann für Maas zwei Vorteile. Zum einen darf es dann der Steuerzahler bezahlen und zum anderen werden dann gleich die Kinder und Jugendlichen auf Linie gebracht.

    Gefällt mir

  3. Der kleine Heiko ist ein Widerspruch in sich:
    Heiko Maas: Ich zensiere, um die Meinungsfreiheit zu schützen
    Das ist NWO-Neusprech , Demagogie und Lüge vom feinsten..

    – Wer kennt ihn nicht, denn netten, freundlichen und kompetenten Herrn aus der Politik, der sich Heiko Maas nennt, „Justizminister“(Über den Schachtschneider sagt: Geschäftsführer einer Räuberbande) ist und der Sozialdemokratischen Partei angehört?
    Dessen Vater bei der Bundeswehr war und nun gerne auf Demos gegen „Rääächst“ dabei ist. Heiko, der „Hüter des UN-RECHTS der BRD“, dessen Sohnemann sich bei der Antifa in Halle engagiert.
    (Ja, genau dieser ANTIFA, ..diese Strassenköter-Org, die Geld aus dem BUNDesSäckel erhält…)
    Heiko kopuliert mit Natalschia und finanziert die Anetta Kahane-Stasi-Spitzel -Organisation..(Antoni-Amdaeo-„Stiftung“!)…Tiefer kann ein Justiz-Geschäfts-Führer nicht sinken.
    Hat er ein Leiche im Keller?
    Wenn der Inhalt des Buches genauso unreif wie seine Äusserungen im TV ist..
    kann man es bald einstampfen.Meistens wird aus ja dann Bundes-Altpapier.. wenigstens gutes Klopapier.
    Oh Josef, du einst braver MESSDIENER.. wärst du doch FORD-Arbeiter geblieben..

    und..:
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2015/12/09/heiko-maas/

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s