Die Invasion der Putin-Nazis

Veröffentlicht von

Einblicke in die Köpfe der Gutmenschen gefällig?

„Eine Invasion von Putin-Nazis überrollt das Land“, „ein deftiger Rechtsrutck, geprägt von so viel Hass, Hass, Hass,  Ausländerkriminalität und Verschwörungstheorien, der Deutschland fest im Griff hat“,

so in etwa muss die aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklung auf den deutschen Michel und die Michelle, die ahnungslosen Lämmer, geistig Inaktiven und auf die von den Medien Indoktrinierten wirken. Den Söhnen der Finsternis und den Töchtern der geistigen Abstinenz entrinnt ihr geliebtes linksliberales Deutschland. Und jetzt auch noch das: Kurz vor der Wahl in Berlin ist die AfD im Aufwind – auch dank der Russlanddeutschen. Einst treue CDU-Anhänger, ist ihnen die Politik heute zu lasch. Vor allem in der Gestalt Merkel haben sie Vertrauen verloren. Oweh, oweh, das müssen Schmerzen sein! Grund genug, kontinuierlich und systematisch gegen diese Entwicklungen vorzugehen.

 

Heil Russland! Hier sind wir also angekommen, im Auge des Tornados: Willkommen im „Zeitalter der Dunkelheit“ und des „rassistisch-orwellischen Trump Reichs“

Von der Euphorie zur Zeit der US-Wahl über den herbeigesehnten Tod des Neoliberalismus seitens der Freidenker und Liberalen ist heute kaum mehr etwas zu spüren. Nicht nur, dass das ganze Gebäude der westlichen Demokratie bis heute nicht gestürzt wurde, die globalen kapitalistisch-herrschenden Klassen scheinen ihren korrupten Geschäften in mehr oder weniger der üblichen Weise nach zu gehen. Der Blindgänger Trump, die Niederlage Le Pens und Merkel die alte Witwe des Graf Draculas wütet wie eine Furie in Saudi-Arabien, der Türkei und lotst wie eine Fähnchenfrau munter weitere Millionen von kriminellen Asylinvasorn in das Land. Die Goldman Sachs Vampire sind wieder im Weißen Haus (wie schon seit über hundert Jahren). Die Destabilisierung und Umstrukturierung des Mittleren Ostens nach dem Kalten Krieg verläuft rechtzeitig voran. Die Russen, Iraner, Nordkoreaner und andere Nicht-Globalisten-Ball-Party bleiben von der rücksichtslosen mörderischen Militärmaschine in den Annalen der Geschichte umgeben. Griechenland ist „schuldenverunglückt“und geplündert. Und so weiter… Das Leben ist wieder normal. 

unnamed
Foto: Stefan Malsi

Oder vielleicht doch nicht ganz normal? Denn trotz der Tatsache, dass Redakteure in „respektablen“ Toilettenpapieren wie die New York Times oder der ZEIT online völlig lächerliche Artikel publizierten, wie „Trump ist ein Putin Agent“ oder „Russland regiert bald die USA“ existiert noch immer eine beträchtliche Anzahl von verblendeten Personen, die das öffentlich Erbrochene wie die hungrigen Adélie-Pinguinküken verschlingen. Diese Menschen sind überzeugt, dass die Russen eine globale Kampagne führen, um nicht nur bösartig ihre Gegner zu hacken oder zu beeinträchtigen oder marginale Einflüsse, freie und faire Wahlen in der gesamten westlichen Welt zu beeinflussen, sondern die Kontrolle über die gesamte Welt zu übernehmen. Dem hingegen lehnen sie anderweitige Verschwörungstheorien systematisch ab. Pathologisch schizophren? Ich sage ja! Aber es kommt noch schlimmer: Diese leeren Köpfe der Westler sind sich sicher, die Russen übernehmen jetzt heimlich gemäß der orwellischen oder wachowskischen Methode das Weiße Haus und sie werden ihre subversiven Aktivitäten nur mit einem Bündnispartner wie Trump und die Goldman Sachs Bande sowie den kapitalistischen Zenturionen wie General McMaster durchsetzen. Zum Erreichen dieses Ziels zählt auch die Abschaffung des amerikanischen Obamacare und die Privatisierung von allen möglichen Gütern und Institutionen.

Wenn Sie glauben, dass ich hyperbolisch bin, schauen Sie sich MarchforTruth auf Twitter oder seine anonyme Crowdpac-Fundraising-Seite an, die auf den ersten Blick den Anschein eines ausgeklügelten Streiches macht, jedoch in törichter Ernsthaftigkeit entstanden zu sein scheint.

 

sdsdss
Anti-Russland-Hetze der Liberalen, Neocons und Sozialdemokraten

 

Der Plan dieser Bewegung ist es, am 3. Juni 2017 die Putin-Nazi-Eindringlinge endgültig auszurotten. Tausende der sonst so rationalen Amerikaner werden auf die Straßen gehen und Antworten fordern. Wer dafür verantwortlich ist, darüber müssen aufgeklärte Denker mit funktionaler Denkmurmel nicht lange nachdenken. Wie dem auch sei, die „respektierten“ Experten “ der anglo-zionistischen Hetzblätter haben erwiesen, dass sie jetzt die Regierung kontrollieren. Seltsamerweise haben die gleichen „respektierten und etablierten“ Journalisten, die der Welt versichert haben, dass der Präsident der Vereinigten Staaten ein versteckter Agent ist, der für Russland arbeitet, es nicht geschafft, diesen „March for Truth“ zu erwähnen. Und sie handeln, als hätten sie nichts zu tun, als die Menschen in eine Raserei der apoplektischen Paranoia zu peitschen. Hetzblätter wie die ZEIT online und die New York Times, die besonders bei Studenten gerne gelesen werden, gehören endgültig auf den Scheiterhaufen der Geschichte!

Und wenn Russiagate nicht paranoid genug ist, ist es offensichtlich, dass die Qualitätsmedien nun bereit sind, die Propaganda „Putin-Nazi-Wahl-Hacker“ in jeder beliebigen Wahl vorzuschieben (wie bei den letzten französischen Wahlen, bei den niederländischen Wahlen, den amerikanischen US-Wahlen und wie sie es vermutlich bei den deutschen Wahlen versuchen werden). Begonnen hatte die russische Invasion, nimmt man das Medien-Szenario ernst, spätestens im letzten US-Wahlkampf: Die Russen hätten demnach der armen Hillary Clinton ihre E-Mails gestohlen und mit der brutalen Veröffentlichung genau dieser Texte die amerikanische Öffentlichkeit zugunsten ihres Konkurrenten Donald Trump beeinflusst. Wie wir alle wissen, ging die perfide Strategie auf. Die amerikanischen Wahlberechtigten – über Jahrzehnte mit Fake-News aller Art gefüttert – mussten nun zum Beispiel die Wahrheit über jene miesen Clinton-Tricks lesen, mit denen die Dame Bernie Sanders, ihren Mitbewerber um die Präsidentschafts-Kandidatur ausgeschaltet hatte. So viel hässliche Wirklichkeit konnten die Wähler einfach nicht ertragen.

Jeden Tag sollten wir von der „Putin-Nazi-Corbyn-Achse“ und dem „Putin-Nazi-Podemos-Pakt“ und dem Videomaterial von Martin Schultz und einer Schar von ehemaligen ostdeutschen Hookern, die sich in Odinist-Sex-Magie engagieren, hören. Bald werden es nicht nur Wahlen sein … nein, wir werden Berichte über russische Sendungen von Felsen, Flaschen und spitzen Stöcken der „Putin-Nazi-Palästinensischen Terroristen“ hören … und wer weiß, wie weit sie sind Bereit, das zu nehmen?

dfddf
Kriegspropagandablättchen: ZEIT online, Spiegel & süddeutsche Zeitung

 

Doch den wahren Hintergrund der landesverräterischen Verschwörung fasste der West-Berliner TAGESSPIEGEL, stellvertretend für alle deutschen Medien, in einem Kernsatz zusammen: „Der Präsident (Trump) zeigte im Wahlkampf wiederholt eine betont Russland-freundliche Haltung.“ Jeder gute deutsche Redakteur weiß doch, dass Russland der FEIND ist. Und wer freundlich zum FEIND ist, der ist selbst ein FEIND. So einer will doch nur, dass der Russe die USA übernimmt! Das hat schon der Opa des TAGESSPIEGEL-Redakteurs gesagt, nur dass er den Russen damals Iwan nannte und sein Geld in der Propaganda-Kompanie der Wehrmacht verdient hatte.

Der Höhepunkt aller Wühlarbeit des Herrn Trump zugunsten der Russen war ein eindeutig illegales Treffen des US-Präsidenten mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow. Denn in der US-Verfassung, irgendwo im Kleingedruckten, steht ganz sicher: Kein amerikanischer Präsident darf sich jemals mit einem russischen Außenminister treffen! Und dann soll Trump bei diesem Treffen auch noch ein düsteres Geheimnis verraten haben: Terroristen könnten tatsächlich Sprengstoffe aller Art in Laptops verstecken. Drauf wären die Russen natürlich nie von allein gekommen. Schon die ernsten Folgen dieser unglaublichen Nachricht müssten dem sinnfreien Westen schwer zu denken geben.

Sind doch mehrere Chefredakteure an Lachanfällen erstickt, als sie diese skurrile Story in feierlichem Ernst als echte Nachricht verkauften. Der Chefredakteur der TAGESSCHAU hat überlebt. Obwohl er diesen Satz zum Laptop-Gate ins Netz stellen ließ: „Es handelt sich um die schwerwiegendste Anschuldigung aller Zeiten gegen einen amtierenden US-Präsidenten. Das darf man nicht unterschätzen“, sagt der ehemalige Harvard-Jurist Alan Dershowitz. – Ja, wenn ein „ehemaliger Harvard-Jurist“ das gesagt hat, dann ist Trump schon so gut wie vor Gericht und erledigt.

Wer sich nicht vorstellen kann, dass deutsche Medien einen solchen Blödsinn klittern können wie ihn die ZEIT zusammenschmiert, muss einfach täglich Fernsehen oder seine Zeitung aufschlagen: Die ZEIT ist nicht die Ausnahme, sie markiert die Regel einer Medienlandschaft, die schon lange in den Modus der Kriegspropaganda hochgeschaltet hat.

 

Spaß beiseite, wie ich schon früher geschrieben habe: Womit wir es hier zu tun haben, ist mehr als ein lahmer Versuch der Demokratischen Parteien, ihre demütigenden Verluste auf Putin zu abzuwälzen und den russischen Zaren zu beschuldigen. Die globale neoliberale Einrichtung führt eine neue offizielle Märchenstory aus. 

t48ee3b_fa3ff9_image
ZEIT-Journalisten bei der Arbeit

Es ist eigentlich nur eine leichte Variation der Geschichte, die uns die Qualitätsmedien seit 2001 verkaufen. Ich könnte mit einem sechzehn-syllischen, akademisch klingenden Titel für diese Märchen dienen, aber ich versuche, die Dinge in diesen Tagen einfach zu halten … also nennen wir es „Die Normalen gegen die Extremisten“, (die Normalen sind die Neoliberalen und die Extremisten sind alle anderen). Das Ziel dieser Erzählung ist es, die Opposition gegen den Neoliberalismus zu stigmatisieren und sonst zu marginalisieren, unabhängig von der Natur dieser Opposition, d. h. ob es von links, rechts oder von religiösen, ökologischen oder anderen Richtungen kommt.

Auf jeden Fall sind wir hier … in dieser Simulation der „Realität“, wo Putin-Nazi-Hacker aus der Holzfabrik kommen, um die Weltherrschaft an sich zu reißen.

 

Ein gerontophiler, neoliberaler Bankier wurde zum Präsidenten von Frankreich gewählt, Donald Trump ist ein böser Satansmeister oder ein Russen-Operativ, je nachdem, welchen Wochentag wir schreiben (im Gegensatz zu nur einem völlig inkompetenten, narzisstischen Milliardär-Idioten), und neoliberale Propaganda-Outfits wie die New York Times, die Washington Post, MSNBC, CNN, The Guardian, NPR, ZEIT Online, Sueddeutsche und Co werden als „respektable“ Quellen des Journalismus wahrgenommen, als ob ihre Rolle bei der Erzeugung und gelegentlichen Überarbeitung der offiziellen Märchenerzählungen nicht offensichtlich diskriminierend wäre.

Persönlich freue ich mich auf die bevorstehenden deutschen Wahlen in diesem Herbst, in dem die neoliberale Partei „A“ die neoliberale Partei „B“ für das Recht, die Privatisierung Griechenlands und alle anderen ehemaligen souveränen Nationen, die die Banken unterjochten, fortsetzen.

Wenn dies der Tod des Neoliberalismus ist, dann stell dir vor, was uns bei der Auferstehung der sog. „NWO“ erwartet…

 

MASSENVERHAFTUNGEN - gr 800 B.jpg

 

 


Mit einem Ausschntt aus C. J. Hopkins Werk Zone 23, übersetzt von Anna Schuster,

Quelle 2: Sputnik

Die Redaktion

 

 

4 comments

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s