München: Unterwanderte katholische Kirche schützt muslimische Invasoren

Posted by

Die Hure Babylons im Untergangsmodus

Eine Hure ist dem zu Diensten, der sie bezahlt und auf keine andere Organisation passt die Bezeichnung „Hure“ besser als auf die Katholische Kirche. Solange es diese Organisation gibt hurt sie mit den Mächtigen, passt ihre archaische Opfertheologie den Wünschen der Mächtigen an und segnete schon immer die Regenten und ihre Regime.

 

St-Michael-Hintereingang-696x435
Hier wurden die Muslime eingeschleust: Hintereingang der Kirche St. Michael (Bild: JouWatch)

München – Die Jesuitenkirche in der Neuhauser Straße gewährte den islamischen Kampfbetern am Freitag Asyl. Zuvor hatten die Moslems ihr Protestbeten am Marienplatz abgesagt. Wegen konkreter Gewaltandrohungen, wie die Initiatoren behaupteten. Nun hat eine der zentral gelegensten Kirchen Münchens den Moslems ein Ausweichquartier angeboten. Doch wer diese Hilfe gewährte, sollte die Öffentlichkeit nicht erfahren.

Die Moslems benutzten konspirativ den Hintereingang der St.-Michael-Kirche in der Maxburgstraße. Zirka 120 Muslime waren in zwei Gruppen vom Marienplatz zur Maxburgstraße marschiert. Kam die erste noch in Begleitung von einigen wenigen Polizeibeamten an, war die zweite Gruppe gänzlich ohne staatliche Hilfe unterwegs.

muslimemuc
Die Muslime, die für eine Moschee im Zentrum Münchens kampfbeten wollten (Bild: JouWatch)

Aber eine zentral gelegene Moschee wollen die Moslems nun erhalten. Daher hatten sie für Freitag auf dem Münchner Marienplatz und damit vor dem Rathaus eine Demonstration mit anschließendem öffentlichem Gebet anberaumt. Aus dem Kreis der Initiatoren wurde gegenüber JouWatch erklärt, man hätte damit Stadtrat und Oberbürgermeister auf das Problem des Raummangels aufmerksam machen wollen. Nun, nach dem zunächst geplanten und dann wieder abgesagten Protest (JouWatch berichtete), so die Initiatoren gegenüber JouWatch, seien Gesprächstermine mit der Stadt München angedacht.

Kirchen als Dschihadisten-Helfer

Damit ist klar: Der dritte Anlauf, eine Moschee mit Hilfe der Stadt München zu errichten, hat offiziell begonnen. Zuvor war der Bau einer DITIB Moschee am Gotzinger Platz im Jahr 2010 und die Errichtung eines Islamzentrums des umstrittenen Imam Bajrambejamin Idriz im vergangenen Jahr gescheitert.

Nun denkt Idriz, der unter anderem einen Waffen-SS Offizier und den Hardcore Islamisten Rachid Al-Ghannouchi als Vorbilder bezeichnete, laut BR schon wieder über das Mega-Islamzentrum im Herzen Münchens nach.

Popal-und-al-Afghani-mit-facebook-Bild
Einer der Initiatoren mit seinen Mitstreitern: Massi Popal (R. v. 3. v. links). Auch dabei Ahmad Al Afghani (ganz links). Nahezu alle mit für den IS typischen Geste des erhobenen Zeigefingers. (Bild: facebook / Massi Popal)

Wie bei den beiden vorherigen Versuchen, den Münchnern ein Islamzentrum aufzuzwingen, ist auch dieses Mal offensichtlich die Kirche mit von der Partie. Der Verrat am christlichen Bekenntnis kommt auch dieses Mal als „Verständigung“ und „Dialog“ daher. Gerade die Kirchen zeichnen sich beim Vormarsch des Islams in Europa als eifrige Gehilfen aus, sind sie doch sonst aus gesellschaftlichen Debatten fast gänzlich verdrängt worden.

Die Stadt-Stasi immer beim Kampf für den Islam mit dabei

Die Moslems haben bei ihrem Innenstadt Dschihad aber noch einen weiteren Koalitionspartner. Die extreme Linke. Bei der Sammlung der protestierenden Moslems auf dem Marienplatz, wurden sie von der Antifa abgeschirmt, um jeden Gegenprotest nach Möglichkeit zu unterbinden. Eigentlich steht der Islam für alles, was die Linken – vorgeblich – ablehnen. Doch der Hass auf das eigene Land ist noch größer, als die Ablehnung einer frauenverachtenden, homo- und freiheithassenden Religion.

Es wird an den Münchnern sein, ob der neue Versuch, der Antifa, der Kirchen, der etablierten (Stadt-) Politik, der bayerischen Landeshauptstadt ein Islamzentrum überzustülpen, gelingen wird. (CJ)

Ein Beitrag von Jouwatch

http://www.journalistenwatch.com/2017/05/19/katholische-kirche-muenchen-asyl-fuer-muslimische-kampfbeter/

One comment

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s