Trump macht alles richtig: Hetze der Massen- und Lügenmedien gegen US-Präsidenten ungebrochen

Gepostet von

„Neues Ungemach für US-Präsident Donald Trump“, sinniert der dem linken NWO-Spektrum zugeteilte Focus Online. „Freimütig gab er zu, sensible Informationen eines befreundeten Geheimdienstes in Russland ausgeplaudert zu haben.“, so die erste Speerspitze in einem polemischen Interview mit „angeblich USA-Experte“ Christian Hacke.

Hintergrund der neuen Attacke gegen den US-Präsidenten sind Lügengeschichten und Verschwörungstheorien, Donald Trump kooperiere mit den russischen Geheimdiensten gegen den IS.

Das Gerücht, Trump hätte zu diesem Zweck bei seinem jüngsten Treffen mit dem russischen Außenminister Lawrow geheime Informationen preisgegeben, hatte Jeff Bezos‘ Washington Post in die Welt gesetzt. Bezos ist Amazon-Boss und selbsternannter, bzw. erklärter Feind Donald Trumps. Eine kurze Google Suche offenbart schon in den ersten Suchergebnissen die „intime Freundschaft“  mit Donald Trump.

Der Präsident hatte sich vergangene Woche im Weißen Haus mit Lawrow und dem russischen Botschafter Sergej Kisljak getroffen. Dabei habe Trump Details beschrieben, wie der IS in Flugzeugen Laptops zu Anschlägen nutzen wolle. Es sei ausgeschlossen, dass Trump dabei gegen Gesetze verstoßen habe. Der Präsident habe weitreichende Befugnisse, Regierungsgeheimnisse zu bewerten und herunterzustufen.

US-Außenminister Rex Tillerson erklärte, dass keine gefährdenden Informationen preisgegeben wurden,  schreiben die DWN.

Der Vorgang ist auch daher interessant, weil der IS laut Hillary Clinton von den Regierungen der Golfstaaten unterstützt wird. Offenbar sind die Verbindungen so eng, dass die Verbündeten nahe an der IS-Führung sind und nun die Gefahr besteht, dass der Kampf gegen die IS-Kämpfer intensiviert wird.In Syrien sind zahlreiche internationale und islamistische Söldner im Einsatz. Die Grenzen zwischen den einzelnen Gruppen sind fließend – offenbar auch mit dem IS: Am vergangenen Freitag haben sich zwei Kommandeure der Terror-Miliz ISIS der Freien Syrischen Armee (FSA) in der Grenzregion zwischen Homs und Deir-Ezzor angeschlossen, berichtet Arutz Sheva. Die FSA wird vom Westen und den Golfstaaten als Verband aus „moderaten Rebellen“ umschrieben.

Selbstverständlich hatte US-Präsident Trump seit Amtseinführung stets mit Nachdruck versichert, dass IS-Problem und den Syrienkrieg beenden zu wollen, und das auch „notfalls“ mit einer Unterstützung Russlands.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hetze und Polemik kennzeichen aber die von Trump zu Recht bezeichneten „Fake News„,  die auch nach der demokratischen Wahl in Amerika, unablässig einen unbequemen Politiker loswerden möchte, der ausschließlich antrat, Politik für die Amerikaner, und nicht für das Establishment zu gestalten, wobei heute jedes Mittel, von Washington bis Berlin, recht scheint, die Bevölkerungen hüben, wie drüben – für eine linksliberale NWO-Politik zu verdummen und zu belügen. Der Herausgeber der ehemaligen Qualitätsjournalie,  „Die Zeit“, ließ es sich gar nicht nehmen, sogar Mordgedanken am US-Präsidenten im deutschen Fernsehen ganz öffentlich in die Runde zu werfen.

Tatsache aber bleibt doch: Ein Frieden und partnerschaftliche Beziehungen mit Russland,  so wie Donald Trump es seit seiner Wahl verspricht, können Waffenlobbyisten  und andere Nassauer des Establishment nicht gebrauchen, denn damit ist natürlich kein Geld zu verdienen…

Gaby Kraal für den Schlüsselkindblog

 

6 Kommentare

  1. Mögen die Democraten und das gesamte Links-kriminelle Verbrecherpack, egal wo und in welchem Land, an ihren Lügen ersticken! Je eher desto besser.

    Gefällt mir

  2. Trump treibt ebenso wie Obama Kriege voran. Er ist nur keiner von ihnen und das lassen sie ihn wissen. Oder aber es ist eine Taktik.
    Ich kann mir nicht im Mindesten vorstellen warum man diesem Mann noch immer das Wort reden sollte.

    Gefällt mir

  3. Hier einmal etwas Lesestoff für Neugierige. Trump kommt zwar nur am Rande drin vor, aber die Geschichte ist trotzdem hochinteressant. Wer hier die Fäden zieht, ohne dass es auch nur ansatzweise auf normalem Weg an die Öffentlichkeit dringt. Es geht hauptsächlich um die Hintergründe zum britischen Brexit. Ein wahrer Leckerbissen für durchgeknallte, irre, rechte Verschwörungsheinis 😉

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=38321

    Gefällt mir

      1. Deswegen verlinke ich auch nur selten. Der Text ist ellenlang, aber diesmal interessant.
        Danke meinerseits für die Möglichkeit, überhaupt verlinken zu dürfen. Bei Vielen darf man ja mittlerweile nicht mal mehr das.

        Gefällt 1 Person

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s