Hinweise erwünscht: Bochumer Polizei fahndet nach brutalem Treppentreter

Posted by

Wanne-Eickel – Die Bochumer Polizei sucht einen brutalen Treppen-Treter.

Gesucht wird ein 16 bis 19 Jahre alter, mutmaßlich nordafrikanischer Migrant, siehe Foto.  Er hat am 11. Januar 2017 im Bahnhof Wanne-Eickel zwei Jugendliche (14 und 15) geschlagen und einen weiteren 14-jährigen Jungen eine Treppe hinuntergestoßen. Das zeigen Video Aufnahmen einer Überwachungskamera und Zeugenaussagen der Opfer, die der Polizei vorliegen.

Die Polizei fahndet jetzt öffentlich mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach dem brutalen Täter. Er ist etwa 1,75 Meter groß und schlank und hat sehr wahrscheinlich einen Migrationshintergrund aus Nordafrika. (Nafri)
Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 0234/909-8510 entgegen.

 

Redaktion

3 comments

  1. Gesucht wird ein 16 bis 19 Jahre alter, mutmaßlich nordafrikanischer Migrant, siehe Foto.

    Sehen wir doch mal, was Konfuzius – schon etwas älter, aber gerade dadurch durchaus als ‚bewährt‘ bewiesen – dazu so meint…

    Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das Gesagte nicht das Gemeinte. Wenn das, was gesagt wird, nicht stimmt, dann stimmen die Werke nicht. Gedeihen die Werke nicht, so verderben Sitten und Künste. Darum achte man darauf, daß die Worte stimmen. Das ist das Wichtigste von allem.

    Durch die Verwendung des Begriffes ‚Migrant‘ ordnet man diesem widerlichen, beschissenen, braunhäutig-öläugigen, lebensunwerten… Zellhaufen jungen Herrn und seiner – schon durch seine Taten nachweislich unbestreitbaren – Existenz unter uns eine quasi ’neutrale‘ Identitätsrolle zu … – auf die dann von UNS (Deutschen) erwünschtermaßen in vergleichbarer Weise, nämlich neutral (d.h. in keinem Fall also mit Abwehr) reagiert werden soll.

    Seine tatsächliche inhaltliche Funktion UNTER UNS ist aber keineswegs die eines Neutrums, sondern die eines <bAggressors, Okkupanten und Völkermörders. Deshalb kann ich nicht verstehen, wieso jetzt auf einmal geradezu pc-gerecht Begriffe verwendet, die die tatsächlichen Inhalte nicht abbilden, sondern verschleiern (helfen). Im übrigen verweise ich auf Herrn Konfuzius und seine Anmerkungen zum Thema…

    Man muß allerdings auch einmal nach dem Grund solchen Verhaltens fragen und ich würde in diesem Fall einfach auf eine durchaus verständliche Frustrationsreaktion auf erfahrene Verweigerung der ihm zustehenden Teilhabe an der Einwanderungsgesellschaft (= Bundesrepublik Deutschland) als Ursache vermuten. Zur Erinnerung hier noch einmal die entsprechende Formulierung des ‚Integrationsgipfels‘ von 2016 …

    Die 50 Migrantenorganisationen verkünden in dem Papier auch:

    „Wir werden all jenen vehement entgegentreten, die unsere selbstverständliche Zugehörigkeit zur Einwanderungsgesellschaft und unseren Teilhabeanspruch infrage stellen. „Kein „Wir ohne uns“. Für ein „Wir der Verschiedenen“ in einer gemeinsamen Einwanderungsgesellschaft.“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/aydan-oezoguz-zu-deutschland-eine-spezifisch-deutsche-kultur-ist-jenseits-der-sprache-schlicht-nicht-identifizierbar-a2120482.html

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s