Feministinnen: Neuer Trend „Freies Bluten“ – Lass es laufen!

Posted by

Immer wieder werde ich darauf angesprochen, wieso ich diesem Unsinn mit Namen „Feminismus“ Aufmerksamkeit schenke, „da dieser Blödsinn doch sowieso keine Frau unterstützt.“ Das mag für manchen Umkreis wohl gelten. Ich aber, die einen Großteil ihres Lebens an der Universität verbrachte, kann verlauten lassen, dass gerade unter links-grünen Studentinnen (und das sind an den Universitäten nicht wenige) der Dritte-Welle-Feminismus gedeiht, wie ein Spross im Frühling. Wenn mir Kolleginnen (Doktoranden) ausführlich von ihrem Orgasmus des One-Night-Stands des vergangenen Wochenendes berichteten, während der (Noch-)Ehemann zuhause das gemeinsame Kleinkind hütet und sich meine Begeisterung für diese moralischen Höhenflüge in Grenzen hält und es daraufhin Statements regnete, wie „Sag mal Anna, in welcher Welt lebst du eigentlich? Frigide, verklemmt oder was?“, steht man erstmal wie der Ochse vor dem Berg. Kommt am nächsten Tag auch noch die Feministen-Freundin Nr. 2 angewatschelt (angehende Ärztin) und berichtet breit, ausführlich und detailliert von den sexuellen Erfahrungen ihrer behaarten Türkei-Liaison, dann ist es gut möglich, dass ich mich eine Woche in meiner Wohnung einschließe und mit dem Oberkörper verstört auf und ab wippe.

17884644_716420731870209_8370568885925558026_n
Feministin in Aktion: Das Verteilen von Binden an öffentlichen Plätzen als Zeitvertreib bei Langeweile

Hygieneartikel verteilende Feministinnen, die es sich zum Hobby machten, an Ampeln, Ticketschaltern und U-Bahn-Sitzen Binden anzukleben, in Schweineblut getränkte Tampons an Bänken, Straßenschildern und Türklinken anzubringen, gehören bereits der letzten Welle von Feministinnen an. Der neue Trend ist nun „Free Bleeding“ – das Laufen lassen des Periodenbluts ohne Verwendung von Slipeinlagen, Tampons, Menstruationstässchen oder sonstigen unnötigen Hilfsmitteln. Das „Freie Menstruieren“, das in den USA bereits zahlreiche Fans gefunden hat, ist nun auch in Deutschland angekommen. Das Ziel dieses Trends ist der völlige Verzicht von Hygieneartikeln aller Art.

Die Feministinnen fordern den offenen Umgang mit ihrem weiblichen Zyklus, da dieser in unserer säkularen Welt mit etwas „Schmutzigem und Unreinem“ assoziiert sei. Dabei frage ich mich, welche Institution der westlichen Welt neben den Feministinnen selbst den weiblichen Zyklus dämonisiert?

Durch das „Freie laufen lassen des Menstruationsbluts“ soll den weiblichen Geschlechtsgenossinnen die Botschaft überliefert werden: „Hört auf, Euch für Euren Zyklus zu schämen.“ Alles schön und gut, aber es sind eben diese Frauen, die eine repressive und mittelalterliche Kultur aus den muslimischen Ländern in ihrer Heimat befürworten, zu deren koranische Weisheit die Erkenntnis zählt, „dass es für Frauen verboten ist, auf Stühlen, Kanapees oder Sofas zu sitzen, da die Dämonen Frauen von unten begatten, was zu üblen Gerüchen aus ihrer Scheide führt.“

o-FEMALE-JOURNALISTS-FLOOR-IRAN-facebook
Frauen im Islam und üble Gerüche und so/ Foto: HuffPost

Der Grundgedanke von Free Bleeding ist, sich so bewusst mit seinem Körper auseinander zu setzten, dass man die Intervalle, in denen das Blut während der Periode abgegeben wird, so gut einschätzen kann, dass man dann einfach rechtzeitig auf die Toilette geht. Anfangs ist eine Slipeinlage sicherlich hilfreich, doch mit der Zeit soll es tatsächlich problemlos möglich sein, auf jeglichen Schutz zu verzichten, schreibt Elle, eine Zeitschrift für Frauen. Wir erfahren auch die Vorteile dieses Trends: Geld sparen, Müll vermeiden, seltener schmerzhafte Krämpfe, keine Bakterielle Infektion der Scheide.

Na dann, einen guten Lauf!

Unbenannt


Die Redaktion

9 comments

    1. Flüchtlinge bewinken, Achselhaare sprießen lassen, weiße Männer diskriminieren und Pigmentierte poppen war gestern, jetzt kommt Bleeeeding. Macht Euch gefasst auf rote Lavaströme liebe Männerwelt 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für die informelle Vorbereitung auf das, was da auf uns Männer zublutet 😉
        Ich war gerade mal kurz bei Elle-abartig so was. Mein Weltbild über Frauen ist gehörig ins Wanken geraten, ich dachte immer, sie sind der hygienischere Teil der Spezies Mensch 🙂
        Was für eine Sauerei, ich möchte aber bitte trotzdem auf dem laufenden gehalten werden über Abartigkeiten der weiblichen Entwicklung . Dafür ist die Neugier dann doch zu groß 😉

        Gefällt 2 Personen

  1. Anna
    Genau so ist das. Ich hatte ja auch nicht alle Frauen gemeint 😉
    Ist schon interessant, was die linksbuntgrünalternativfeministische Fraktion so für Blüten treibt.

    Gefällt 2 Personen

    1. Hast du den Artikel „Studenten bespitzeln Kommilitonin“ gelesen, dass diese faschistische Fraktion mich anzeigte, weil ich angeblich Studenten diskriminieren und bedrohen würde? Dabei habe ich mit mir nie etwas zu Schulden lassen kommen. Der Fall wird nun an den Universitätsjutisten weitergeleitet.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s