28 Mio. Dollar Projekt: Israel rüstet Mauer gegen unliebsame Einwanderer hoch 

Posted by
Da Israel an der Grenze zu Ägypten letzte Woche von unliebsamen Eindringlinge infiltriert wurde, rüstet der Staat nun seine Mauern hoch und investiert in Stahl, Maschendrahtzaun und Rassierklingendraht gegen die nicht erwünschten Einwanderer aus dem muslimischen Kulturkreis für umgerechnet 28 Mio. Dollar, berichtet die jüdische Zeitung Hareez. Das Ministerium für Verteidigung wird nun beginnen, kilometerlange Zäune entlang der libanesischen Grenze zu errichten, wie sie bereits die Grenze zu Ägypten, Syrien und Jordanien abschotteten. Das Gebiet um Rosh Hanikra und Metula werden nun laut Hareez für $28 Millionen nachgerüstet und erhält höchste Priorität von dem Northern Command.

Ist dieses Vorgehen nicht hochgradig rassistisch, islamophob und menschenverachtend? Wo bleibt der Aufschrei der Medien oder den Politikern? Wo bleibt der Aufschrei der neoliberalen in Deutschland lebenden Menschen, insbesondere der grün-linken Jugend, die sonst für Gegendemonstrationen bei Pediga – Bewegungen und dem Anzeigen bei den Behörden des für rassistisch und islamophob eingestuften politischen Gegner keine Mühen scheuen? Die Vertreter aus den linksliberalen und grünen Reihen sind in Deutschland diejenigen, die als erste die „Offene-Grenzen-Transparente“ und „Kein-Mensch-Ist-Illegal-Fahnen“ schwingen und die zur Umsetzung ihrer Agenda auch nicht vor aggressiv – gewalttätige Aktionen Halt machen. Wo sind denn diese Menschen, die sofort „Antisemitismus, Rassismus und Homophobie“ grölen und mit Volksverhetzungsanzeigen gegen jeden politischen Gegner hervorgehen, die es auch nur vagen, die jüdischen Taten zu hinterfragen, geschweige denn, zu kritisieren? Die Toleranz der Neofaschisten, Kulturmaxisten und Feministinnen, kurz „Gutmenschen“ hört bei der Judenkritik aufgrund des Holocaust – Schuldkomplexes auf.

Man muss nur als Zionist geboren werden und darf sich jedes menschenverachtende Verbrechen, jeder Zuwiderhandlung an Menschenrechten bedienen. Als jüdischer Zionist darf jegliches Gesetze, die die Würde und die Grundrechte eines Menschen gewähren, gebrochen werden und diese mit Füßen treten, ganz ohne Angst vor Repressalien, darf Muslime einsperren und foltern und das alles ohne Konsequenzen. Wer von den deutschen Micheln weiß schon, dass Israel Gefängnisse für Palästinenser besitzt?

Manche Menschen sind eben gleicher als andere. Ich nenne diesen Freifahrschein auch den „Holocaust – Bonus.“

Israelisches Gefängnis für unliebsame Muslime/ Foto: Hareez

 

Man stelle sich einmal vor, Deutschland würde Gefängnisse speziell für Muslime eröffnen. Undenkbar!

Das Holocaust – Konzept 

Das Holocaust – Konzept ist eine Erfindung der jüdischen Weltzionisten und wurde von diesen ohne Beachtung der Nationalität, der Rasse oder der Religion der Goyims (Nichtsjuden) für wirtschaftliche und ökonomische Erpressungen der Ländereien aber auch als Begründung vieler Kriege herangezogen. Dieses Holocaust – Konzept hatte eine unheilsame, endlose Ausbeutung der Länder verursacht, deren Auswirkungen dieser süße Kurzfilm eindrucksvoll wiedergibt:

Backup Video

Vor allem die muslimische Welt, allen voran die Palästinenser haben unter diesem Konzept unglaubliche Grausamkeiten erleiden müssen. Diese Gräueltaten werden damit gerechtfertigt, dass Millionen von Juden im Holocaust vernichtet worden seien. Dabei wird gänzlich übersehen, dass die Weltzionisten bereits im 19. Jahrhundert einen Genozid an den Palästinensern planten und das Gebiet vom Euphrat zum Nil für Ihr nationales Gebilde vorsahen. Zu diesem Konzept zählt auch, dass es praktisch nicht möglich ist, freie Forschungen über historische Tatsachen oder die wahren Hintermänner zu betreiben und darüber öffentlich zu referieren. Und das, obwohl es seit jeher große Zweifel an den geschichtlichen Abläufen und Zusammenhängen gegeben hat. 

Diese Worte stammen nicht von mir, sondern aus dem Mund eines Juden, der sich über die Weltzionisten in einer öffentlichen Rede aussprach und der die Weltzionisten für die Verbrechen an den in Deutschland lebenden Juden zur Zeit „Dunkeldeutschlands“ anklagt:

Nackup Video

Die Weltzionisten, die ihr Reich im heiligsten der Länder, in Israel aufschlugen, besitzen laut dem Rabbi nicht den geringsten Glauben an Gott und verfolgen lediglich eine Agenda: Alle Gottes-Gläubigen dieser Erde zu unterwerfen und durch die Instrumentalisierung des politischen Holocausts zu versklaven. Und offenbar erledigen die Zionisten ihre Sache sehr gut. All jene, die sich nicht mit dem Holocaust – Schuldkomplexes injizieren lassen, werden als Nazis, Rechte oder Rassisten verunglimpft und diskreditiert, unbeachtet dessen, welcher Staat (Israel) wahren Rassismus lebt. 


Die Redaktion Schlüsselkindblog 

 

 

Advertisements

4 comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s