Antifa-Küken geht mit muslimischen Loverboy in die Türkei und wird vergewaltigt und geschlagen

Posted by

Lacy MacAuley ist in Washington D. C. eine Aktivistin in der linksradikalen Antifa-Organisation.  Sie wurde bereits in verdeckten Videos von Project Veritas vorgestellt, die den Disrupt J20-Plot initiierten, um gezielt die Amtseinführung von Präsident Trump zu stören.

Wie alle realitätsfernen und degenerierten Linken, verliebte sich Lacy in den Islam und war von syrischen „Flüchtlingen“ wie besessen. Von diesem Zeitpunkt an, war sie überzeugt das der Islam nur die  Botschaft des Friedens sein kann. Auf ihrem Blog beschreibt  MacAuley  jetzt  ihre Erfahrung mit türkischen Muslimen und schreibt in ihren Zeilen von der Hölle auf Erden und die große Angst, dort wo sie wohnte. Der muslimische „Gentleman“ kontrollierte MacAuley auf Schritt und Tritt,  schlug sie und vergewaltigte sie,  wann immer er wollte.

„Ich bin ein radikaler Aktivist mit Sitz in Washington DC. Ich verliebte mich in einen energischen, charismatischen Aktivisten, den ich im November traf, als ich dort anwesend war, Ich wollte über den Widerstand gegen den G20-Gipfel zu schreiben, ein globales Ereignis in Antalya, Türkei. Als ich nach Hause kam, sprachen wir jeden Tag. Er war ein gut aussehender Mann und charmant, das dachte ich damals. Er war ein freundlicher und aufmerksamer Zuhörer, mit dem es möglich war, intelligente Gespräche zu führen. Er fand die richtigen Worte um mich zu überzeugen, dass er sich für  Frauenrechte und unseren Aktivismus interessiere. Im Februar habe ich beschlossen, in die Türkei zurückzukehren, mit einem Versprechen von Liebe, die mich in seine Arme treiben sollte.  Ich habe nicht wissen und glauben können, dass Dinge sich so rasch und böse verändern würden.

Die ersten handfesten Meinungsverschiedenheiten

Dann kam unser erster Kampf. Ich wollte eine ortsansässige Frau für einen Artikel über syrische Flüchtlinge interviewen. Er hat das nicht zugelassen Er kannte die Frau und er mochte sie nicht, also verbot er mir nachdrücklich mit ihr zu sprechen. Nachdem ich seine Begründung in Frage gestellt hatte, schrie er mich an und stürmte aus dem Zimmer, um eine Zigarette zu rauchen.  Ich stand nur in der Mitte des Raumes und wusste nicht, was ich tun sollte. Wie befremdlich,  mir als eine westliche Frau hatte noch nie jemand verboten, mit anderen Menschen zu sprechen. Es war ein seltsames Gefühl: Habe ich keinen Mund zu sprechen? Warum kann ich diesen Mund nicht benutzen, um mich zu wehren?

Eigentlich hattte MacAuley alle wichtigen 101 Schinken über den glorreichen Feminismus gelesen, der sie eigentlich  daran hindern sollte, einen Muslim sofort zu daten, aber der Links-Liberalismus ist eine psychische Störung, und wir selbstverständlich nicht erwarten können  dass sie logisch denken …

„Es geht um den fundamentalen Feminismus, der keinem Mann das Recht zugesteht eine Frau zu disziplinieren und ihr den Mund zu verbieten, nur weil er ein Mann ist. Die kommenden zwei Wochen waren voller Frustration für mich. Ich befand mich in Abhängigkeiten, die er kontrollierte wie es ihm gefiel. Gerne hatte er mich stets an seiner Seite gewusst  und jede meine Bewegung kontrolliert. Er hinderte meine Arbeit zu tun die mir wichtig war, dort wo er nur konnte, anstatt zu helfen.“

MacAuley lernt jetzt den wahren Islam kennen einen Islam, den ihr ihre linken Professoren auf der Uni nie erklärten. 

„Die Dinge verschlechterten sich jetzt rapide Er wurde immer unsicherer und kindischer. In den folgenden Wochen wurde ich gewaltsam eingesperrt  und wiederholt forderte er mich auf nicht zu sprechenm. Wenn ich dennoch sprach, wurde er wütend.  Ich ertrug seine Drohungen, dass er mich mit glühenden Zigaretten verbrennen wollte.  Ich musste mich ducken,  weil scharfe Gegenstände in Richtung meines Gesichts flogen. Er kippte mir Wasser wütend über meinen Kopf. Unerwünschter Sex? Vergewaltigung? Die ganze Zeit. Er hatte sich nicht interessiert ob ich Sex wollte, oder nicht. Er hat sich genommen was er wollte und mich missbraucht wann er wollte.  Mehrmals hatte er meine Wlan Verbindung ausgeschaltet und gelogen es gäbe ein Problem. Er hat mich ständig kritisiert, weil ich Social Media Apps benutze, und hinderte mich daran meine wichtigste Verbindung zu meiner amerikanischen Heimat und zum Rest meines Lebens in den USA aufzunehmen . Er zwang mich meine Bekanntschaften mit türkischen Männern auf Facebook zu beenden.“

MacAuley wurde sogar von der türkischen Polizei eingesperrt, weil sie ein westlicher Journalist war.

Zwei Tage später wurde ich dann von der türkischen Polizei für mehrere Stunden eingesperrt, als ich einfach nur versuchte, eine große öffentliche Rede in Antalya des Präsidenten der Türkei zu besuchen.  Es ist normal in der Türkei  Reporter und Aktivisten zu fesseln, und ich habe wohk nicht so ausgesehen, als ob ich ihre Normen erfülle. Ich berichtete über diese Erfahrung mit der türkischen Polizei hier.

Der Islam  eine Botschaft des Friedens. Wir freuen uns für MacAuley, dass sie nicht in Saudi-Arabien ihre „links-liberalen Aktivitäten verfolgte und ihr Freund kein Saudi war.

Gaby Kraal Schlüsselkindblog

Wenn Ihnen unsere alternativen Artikel zu Fake News und gleichgeschalteten Massenmedien, aber natürlich auch unser Blog gefällt, freuen wir uns sehr darüber, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen würden.

 

51 comments

  1. Das „Amy-Biehl-Syndrome“ …

    https://morgenwacht.wordpress.com/2017/02/23/das-amy-biehl-syndrom/

    … ist zwar wohl nicht exakt das selbe wie das von dem der Artikel berichtet, aber das Basis aus radikal realitätsaversivem Linkentum dürfte in beiden Fällen wohl die selbe sein.

    Davon abgesehen hat ‚das alles natürlich überhaupt nix mit dem Islam zu tun‘ … – und der ‚wirkliche Islam‘ wird natürlich nach wie vor nur auf und an den Hochschulen gelehrt, auf denen auch MacAuley ihn gelernt hat. (Sarkasmus aus) 😥

    Gefällt mir

      1. Man kann nie wissen … – manche Bomben haben eben einen Verzögerngszünder und explodieren im Bewußtsein erst … irgendwann!

        Gefällt mir

  2. Schläge auf den Hinterkopf sollen das Denken Erhöhen! Aber viele kann man stunden lang auf den Hinterkopf schlagen die Lernen nie das Denken! Lach weg! Weil wo keine Hirnzellen sind kann man ja auch nicht Erhöhen geschweigen Kaput machen

    Gefällt mir

  3. Tja, USA Gehirn gewaschenen Aktivistin, mußte auf eigenen Leib
    Erfahren, was sie Wert sei.
    Nämlich keine.
    Auch für sich selbst.
    Mit bösen Gedanken nach Türkei geflogen, aber das böse habe sie selbst erwischt.
    Und ihre angebliche, Freund , könnte sehr böse landen, als amerikanischen Spion und Helfer ins Gefängnis.
    Blöde Kuh. Blöd am blödeste.

    Gefällt mir

    1. Bei Ihrer Grammatik wird mir schwindelig. Ich bin Verfechter der Meinungsfreiheit, doch wer keinen geraden Satz formulieren kann, sollte lieber den Mund halten.

      Gefällt mir

    2. Quatsch, lass dir nichts einreden, keiner ist gezwungen etwas zu lesen, wollte selbst eigentlich gar nicht lesen, und war schon drüber gescrollt, als mich der Umgangston vom Nächsten aufhorchen lies. Er ist zwar der Selbe wie deiner, aber er müsste mehr Intelligenz besitzen, wie er vorgibt, um zu wissen, nicht jeder bringt auf allen Gebieten die Bestleistung, und die liegt halt dann nicht im sprachlichen.

      Generell würde ich sagen, etwas mehr auf den Ton zu achten, aber dies kann auch jeder halten wie er will, bringt nur keinen weiter.

      Gefällt 2 Personen

  4. Gut – das Mädel hat einen Schatten. also DAS kann schon mal passieren. Aber was mich sprachlos macht, dass sie quasi die eigene Blödheit dokumentiert und dann auch noch veröffentlicht und ins Netz stellt?
    ICH würde mich in Grund und Boden schämen, falls so etwas herauskäme…

    Gefällt mir

    1. Ich sehe das anders wir sollten froh sein dass sie sich wegen ihrer Naivität outet denn damit hilft sie womöglich vielen jungen naiven Mädchen, die diesen Barbaren folgen wollen Wir alle müssen und können nur eindringlich jederzeit vor dem Islam warnen. Da ist kein Platz mehr für Scham oder Peinlichkeit. Es ist bereits 5 nach 12. Hoffen wir auf Le Pen

      Gefällt 3 Personen

      1. „wir sollten froh sein dass sie sich wegen ihrer Naivität outet denn damit hilft sie womöglich vielen jungen naiven Mädchen, die diesen Barbaren folgen wollen Wir alle müssen und können nur eindringlich jederzeit vor dem Islam warnen.“

        Also, daß EIN Erfahrungsbericht irgendetwas ändern wird, wage ich zu bezweifeln. Diese Seite …

        http://www.1001geschichte.de/bezness-die-fakten/

        … gibt es quasi schon ewig. Ganz zu schweigen von ständig ähnlich wiederkehrenden Berichten über alle möglichen Arten von Übergriffen auf Seiten wie PInews und ähnlichen. Resultat? Wenn eine junge Frau IHR Ölauge entdeckt, verfällt sie scheinbar rettungslos dem AMIGA-Syndrom (Aber-meiner-ist-ganz-anders…).

        Na ja … die Hoffnung stirbt ja angeblich zuletzt. Hoffen wir also weiter…

        Gefällt 1 Person

    2. Es war doch gut so um realitätsfremde Frauengestalten den Brutalo Islamismus näher zu bringen. Diese Frauengestalten machen es möglich das sie zu vergewaltigungsopfern werden. Die dummen Politiker sind auch mit dummheit gewaschen worden. Sie verdrehen den gesunden Hausverstand und reden nutzloses Zeug. Sowas ist einfach nicht mehr zu finanzierbar. Nutzloses Volk.

      Gefällt mir

  5. Bestimmt hat sie auch so was wichtiges wie Geschwätzwissenschaft studiert. Dort bekommt man beigebracht wie man mit möglichst hohlen Phrasen andere nicht zu Worte kommen läßt (weil die noch beim nachdenken sind wo der Sinn ist), schnell spricht (siehe 1 und andere nicht zu Worte kommen lassen) und 3. das wichtigste: Bemerkungen Unliebsamer als national, patriotisch, populistisch, frauenfeindlich antisemitisch, islamfeindlich etc., etc. dekodieren kann, wie es z.Z. X.Naidoo ergeht mit dem Lied ‚Marionetten‘.

    Gefällt mir

  6. In dieser Kultur ist alles auf Macht und Unterdrückung ausgelegt. Die Liebe fehlt grundsätzlich. Zwänge, massive seelische Störungen, von Bindungsängsten nicht zu sprechen, Machtausübung, sprich das Kleinhalten ist ausschlaggebend, da die eigene Persönlichkeit sich im Stadium eines 3-jährigen Kindes befindet. Ich sehe auch viele infantile Verhaltensweisen, die diese Diagnose bestätigen. Die Frau als Putzfrau, Köchin, mehr hat eine Muslima-Mutti nicht zu leisten. Liebe wird kontinuierlich unterdrückt, wo die Wesenseigenschaften der Frau fehlen, nehmen diese männliche Eigenschaften ein. Den geistigen Reifegrad einer Kultur kannst Du immer daran ablesen, wie sie mit ihren Frauen umgeht.

    Auch wenn die persönlichen Erfahrungen mit Mitgliedern anderer Kulturen fehlen, bleibt für mich dennoch verschossen, wieso der „Instinkt, auch Intuition“ genannt, der JEDEM LEBEWESEN inne wohnt, bei 80% des Homo sapiens im 21. Jahrhundert deaktiviert wurde. Es gibt Körpersprache, Körpergerüche, Kleidung, Ausstrahlung, Körperformen, Mimik, allg. das Aussehen, dass eine zwiespältige Gestalt bereits aus der Ferne als solche identifizierbar macht. Und ich rede hier nicht von dem 7. Sinn eines Hundes, nein, ich spreche rudimentäre Mechanismen, ja eigentlich Automatismen an, die (genetisch?) beim Menschen abgeschalten oder stillgelegt wurden? Jedes Tier besitzt deutlich mehr „natürliche Intelligenz“ wie der Großteil der Menschen des 21. Jahrhunderts. Welche Maus würde sich freiwillig in einen Katzenkorb legen? Es sind uns die Ur-Instinkte abhanden gekommen?

    Wenn ich in die Augen dieser Frau schaue, sehe ich einen abgeschalteten, still gelegten Menschen. Von einer Apathie-Wolke umgeben. Der Begriff seelische Blindheit gefällt mir am besten. Wer sich auf seelisch kranke Kulturanhänger wie denen des Islams einlässt, ist selbst wenn überhaupt nur geringfügig gesünder…

    Gefällt 3 Personen

    1. Hervorragend, endlich mal Jemand, die meine Eindrücke und Beobachtungen bestätigt. Schon vor 30-40 Jahren gab es in der DDR viele Frauen, die solchen Typen innerhalb von Minuten restlos verfallen waren und denen auch noch schnurstracks ohne ihr Gehirn einzuschalten in deren Heimatländer gefolgt sind oder sich haben gleich mitnehmen lassen. Kaum dort angekommen, kam das ganz brutale Erwachen. Ich durfte bereits als junger Mensch kennenlernen, auf was für Kerle viele Frauen tief in ihrem Inneren abfahren. Auf der anderen Seite gab es in der DDR damals schon viele Fälle von sexueller Belästigung, Übergriffen und Vergewaltigung von Frauen, die nicht auf solches Pack abfahren. Wir hatten hier viele Libyer, Algerier, Kubaner, Afrikaner als Vertragsarbeiter. Die haben uns damals schon ihre Einstellung zu Frauen eindrucksvoll offeriert. Schlägereien, Messerstechereien, Belästigung von Frauen gab es zu Hauf. Die Libyer und Algerier haben in den Clubs und Diskotheken Geld geboten, um sich von deutschen Männern ihre Frauen zu kaufen. Die haben dementsprechend reagiert. Die Araber wurden dann irgendwann wieder nach Hause geschickt, weil der ganze Dreck außer Kontrolle geriet. Man hat beizeiten gemerkt, was man sich ins Land geholt hat und umgehend reagiert.
      Wenn ich heute durch die Stadt fahre und all diese Hipsterfiguren sehe, kann ich manche Mädels aber auch verstehen, dass die sich wiederum anderen Männertypen zuwenden. Ob es nun ausgerechnet solche sein müssen, steht auf einem anderen Blatt.
      Das sind keine Kerle mehr, das sind nur jämmerliche , peinlich gestylte Typen mit teilweise solch dämlichen Frisuren, dass sie eher einer Modenschau entsprungen sein könnten als dem Leben. Die achtziger Jahre waren ja diesbezüglich schon schlimm . Der überwiegende Teil der Mädels sind dann auch das Gegenstück. Genauso blöd dreinschauende Tussis, die , wenn man es genau betrachtet, gar nichts anderes kennen, als solche peinlichen Gestalten, die als Mann durchgehen in dieser völlig verkorksten Welt. Mag jeder Kerl gewisse feminine Seiten haben, bei denen sucht man die maskuline.
      Und ich dachte immer, wir sahen vor 40 Jahren Scheiße aus.
      Frei nach dem Peter-Prinzip : Schlimmer geht`s immer.
      Die Alten schimpfen ja immer über die Jungen;-)

      Gefällt 4 Personen

      1. @zuviel?nachdenker interessanter Beitrag. Das wusste ich gar nicht dass die DDR schon dieses Muselpack im großen Stil ins Land holte. Geschweige denn das die gleiche Problematik auch schon bekannt war

        Gefällt mir

      2. Wenn ich mich zwischen einem Vater – Verschnitt aus den 80ern mit Oberlippenschnauzer, in dem regelmäßig die Essensreste und Getränke kleben bleiben und einem postmodernen Hipster mit Undercut, Peer Vogel-Bart und Holzfällerhemd im asexuellen Körpern entscheiden müsste, würde ich mich für den Vater-Verschnitt entscheiden. 🙂

        Gefällt mir

  7. Sehr traurig, dass hier die Internet-Netiquette auf der Strecke bleibt. Überlegt doch bitte, bevor Ihr schreibt, ob Ihr das auch dem entsprechenden Menschen direkt ins Gesicht sagen würdet…….ich hoffe, nicht.
    Ganz abgesehen davon finde ich es schlimm, was dieser jungen Frau widerfahren ist, selbst dann, wenn sie die Zeichen nicht erkannt hat. Kein Grund für zusätzliche öffentliche Häme!
    Auch finde ich es sehr mutig, dies öffentlich zu machen, da es vielleicht anderen Frauen hilft, trotz Verliebtheit den Kopf eingeschaltet zu lassen.

    Gefällt 1 Person

    1. @Anonymous : Deine Aussage teile ich. Das hstte ich auch schon ein paar Zeilen weiter oben geschrieben. Was meinst du mit „Internet – Netiquette“? Hierauf meinem und Annas Blog gibt es nur eine Netiquette und die steht unter Blog Hinweise

      Gefällt mir

  8. Die Geschichte des linksradikalen amerikanischen Antifakückens Lacy McAuley, naiv und realitätsfern, wie alle Linken, die sich in einen Türken verliebte, ihm in die Türkei folgte und dort total unterdrückt, kontrolliert und vergewaltigt wurde, hat mich an eine andere Geschichte erinnert, die ich nach fünf Jahren wieder ausgegraben habe, und die sonst wohl auf ewig verschollen geblieben wäre, nämlich an die Geschichte von Incy Y., die ebenfalls die islamische Hölle erfahren hat.

    Erstickt an euren Lügen – Eine Türkin begehrt auf

    https://nixgut.wordpress.com/2017/05/05/erstickt-an-euren-lgen-eine-trkin-begehrt-auf/

    Gefällt 2 Personen

  9. Gabi
    Man hat Euch damals so gut wie nichts über die DDR erzählt, nur das, was in den ideologischen Kram passte. Bei uns war es ähnlich, nur Propaganda. Ihr ward der Klassenfeind, so hieß das wirklich 😉 Es gab aber einen entscheidenden Unterschied, die Schulbildung. Wir wussten sehr viel über die BRD. Wirtschaft, Industrie, Geographie, Bundestag, Bundesrat, Opposition (hätten wir gern gehabt;) ). Wir hatten eine sehr umfassende Allgemeinbildung. Im Nachhinein war das der entscheidende Fehler, den die begangen haben. Als sie es merkten, war das Kind schon im Brunnen. Ich habe damals die Fassungslosigkeit und das Staunen in den Gesichtern einer Abi-Klasse und deren Lehrer gesehen, die auf einer Bildungsreise durch die DDR waren. Die haben gedacht , sie treffen hier Höhlenmenschen an. Warum? Weil sie es vorher nicht anders kannten und „wussten“. Die ARD hatte damals einen Bericht über genau diese Klasse produziert und gesendet. Auf der anderen Seite waren wir geblendet von der Werbung, dem „Westfernsehen“, der schönen bunten Welt. Wir wollten unbedingt mal gucken. Hätten sie uns mal gelassen;)
    Wusstest Du, dass Neckermann und viele weitere Unternehmen ihren Reichtum zum überwiegenden Teil der DDR zu verdanken hatten? Darüber redet heute logischerweise keiner mehr. Wir waren willkommene Billigproduzenten nicht nur für westdeutsche, auch für österreichische und Schweizer Auftraggeber. Wir haben pünktlich und zuverlässig geliefert.
    Genau deshalb war das ganze Zeug aus den Katalogen bei Euch damals so schön billig 😉
    Volker Pispers hatte das viele Jahre in seinem Programm.

    Anna
    Ich bin einer von den Vätern, nur heutzutage ohne Schnauzer und der Kopf wird regelmäßig rasiert, sonst sieht man den Kranz. Das verbietet mir meine Eitelkeit 🙂

    Was ist ein Undercut und ein Peer Vogel Bart? Da müssten wir noch mal drüber reden. Ich lerne gern dazu 😉

    Gefällt 2 Personen

    1. @zuviel?nachdenker

      Man hat Euch damals so gut wie nichts über die DDR erzählt, nur das, was in den ideologischen Kram passte.

      Das stimmt total. Nur Propaganda, mit der Absicht unser Volk zu teilen. Danke für deinen guten Kommentar

      Gefällt mir

      1. Gaby
        Danke dafür, dass mein Kommentar so verstanden wurde wie er geschrieben und gemeint ist. Man hat uns gegeneinander aufgehetzt. Einer hat den Anderen permanent in der Öffentlichkeit zum Feind erklärt, während hinter verschlossener Tür unter der Oberfläche die miesesten Geschäfte abgezogen wurden. So lief das schon immer, heute noch viel perfider.
        Alt gegen jung, arm gegen reich, dick gegen dünn, links gegen rechts, gut(natürlich wir) gegen böse(natürlich immer die Anderen), gesund gegen krank, Arbeitende gegen Arbeitslose, Mittelschicht gegen Hartz IV Bezieher, junge Leute gegen Rentner, alle gegen Obdachlose und so weiter….
        Wir werden gegeneinander aufgehetzt und ausgespielt, tagtäglich aufs Neue.
        Dumme, unwissende, irritierte, orientierungslose Menschen lassen sich nun mal am leichtesten regieren, vor allem manipulieren.

        Gefällt 3 Personen

    2. Undercut ist wenn ein Teil des Kopfes rasiert ist, oft die untere Hälfte, vom Nacken an. Das längere Oberhaar fällt dann über einen Marinekurz rasierten Streifen, daher der Name Undercut.
      Piere Vogel ist ein deutscher Salafist. Salafistenbärte und Hipsterbärte ähneln sich teilweise.

      Gefällt mir

  10. Sollte diese Geschichte stimmen, kann ich darüber nur herzhaft Lachen und ihr zur ihrer grenzenlosen Dummheit beglückwünschen. Für solch dumme Frauen, kann ich kein Mitleid empfinden.

    Gefällt mir

  11. @Gaby, aber eine Rüge gibt es doch, abgesehen davon, dass der Bericht und auch die Kommentare sehr interessant waren. Aber Deine Überschrift wird der Sache wirklich nicht gerecht. Von dieser Frau als einem Küken zu sprechen, verniedlicht die Sache.
    Und erheischt erst mal Mitleid.
    Dabei ist sie nur eines: (Wenn auch ohne Hirn) Eine erwachsene Frau…

    Gefällt mir

  12. Ich behaupte einfach mal im westlichen TV lief schon seit Jahren nicht mehr der Film „Nicht ohne meine Tochter“.

    Was man Frauen auch wieder beibringen sollte, es viel direkt ins Auge, es ist den wenigsten Frauen gegeben intelligente Gespräche mit Männern zu führen, es ist aber selbst den meisten Deppen gegeben, Frauen sich so fühlen zu lassen, als hätten sie ein intelligentes Gespräch geführt.

    Arthur Schopenhauer beschreibt es recht treffend.

    Gefällt mir

  13. Endlich hat es Die Richtigen Erwischt. Ich habe keinerlei Mitleid mit solchen Antideutschen.
    Jeder Antideutsche sollte sowas erleben um Aufzuwachen.
    aber die Pädophilen Grünen würden wohl noch sagen: Entschuldigung das ich nicht noch unterwürfiger eurer Religion bin.

    Gruß Ein Deutscher

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s