Wien unterwirft sich George Soros: Strategien – Aktivitäten – Putsche – Netzwerke – Leaks

Gepostet von

George Soros: „Über zahllose Förderungen …von NGOs, Instituten, Kampagnen, Projekten, Tagungen, Experten, Medien, Gesetzesinitiativen, Netzwerken usw., staatliche Strukturen werden geschwächt“

http://soros.dcleaks.com/

20170408_182723

George Soros is ein ungarisch-amerikanischer Geschäftsmann, Investor, Philanthrop, politischer Aktivist und Autor. Er ist ungarisch-jüdischer Abstammung und besitzt dutzende Staatsbürgerschaften. Er unterhält über 50 globale und regionale Projekte und Stiftungen. Soros ist Architekt und Sponsor zugleich von sogut wie jeder Revolution und Putsche auf der Welt, der letzten 25 Jahre. Die USA versteht er wie einen jederzeit nutzbaren Vampir für sich und seine Marionetten. Kein Leuchtturm von Freiheit und Demokratie. Seine Untertanen vergiessen das Blut von Millionen Menschen um ihn noch reicher zu machen. Soros ist ein Oligarch der die demokratische Partei von Hillary Clinton sponsort,  sowie Politiker auf der ganzen Welt. Diese Webseite wurde programmiert um jedermann Einblick in ‚George Soros Open Society Foundation‘  und angegliederte Organisationen zu verschaffen. Wir präsentieren euch Arbeitspläne,  Strategien,  Prioritäten und andere Aktivitäten von George Soros. Diese Dokumente entblößen eines der am einflussreichsten, weltweit operierenden Netzwerke überhaupt. 

Übersetzt von Gaby Kraal @ Schlüsselkindblog

Ceiberweiber

Im Wiener Gemeinderat wurde am 7. April 2017 über die von George Soros gegründete Central European University in Budapest diskutiert, gegen die die ungarische Regierung jetzt vorgeht. Dabei sprach nur die FPÖ an, dass Soros Staaten destabilisiert, während alle anderen Fraktionen in die Falle gingen bzw. ohnehin die Soros-Agenda gegen die eigenen Interessen unterstützen. Man sieht daran auch, wie mehrere Faktoren zusammenkommen: Medienpropaganda als einzige Quelle oberflächlicher Meinungsbildung, Naivität und bei manchen auch bewusster Verrat an Wien und Österreich. Da die rotgrüne Stadtregierung bedingungslos „Willkommen“ ruft, was ebenfalls auf der Linie von Soros und seinen „NGOs“ ist, kommt der gestrige Beschluss nicht überraschend.

Der Bevölkerung bietet dies aber Orientierung, da man sich nur über die regime change-Aktivitäten von Soros und Co. in vielen Ländern informieren muss und damit weiss, was von „unseren“ Volksvertretern zu halten ist. Es sorgt auch füŕ einen anderen Blick auf die Führungsdiskussion in der Wiener SPÖ…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.295 weitere Wörter

4 Kommentare

  1. Ich kann nicht mal sagen wen ich für gefährlicher halte. Psychopathen wie George Soros, die mit ihrem überflüssigen Reichtum die Welt wie wir sie kannten vernichten wollen, oder die kaufbaren Handlanger in der Politik, die für einen kleinen Judaslohn, Volk und Zukunft ihrer Heimat verkaufen

    Gefällt mir

  2. Soros verteilt Geld an genau den Stellen, wo es dringend gebraucht wird bzw. hochwillkommen ist. Ganz nebenbei natürlich bedacht dort, wo er und seine willigen Helfershelfer nutzbringend einsetzen kann. In solchen Fällen wird dann auch nicht gefragt, wo all das schöne viele Geld herkommt, es wird dankend buckelnd angenommen. Selbstverständlich auch weisungsgebunden eingesetzt. Keiner der Nehmenden hinterfragt irgendetwas. Alle jubeln und freuen sich, preisen den edlen „Spender“. Hier in unserem schönen Land gibt es einen lustigen, steuervermeidenden, sich immer seriös darstellenden Verein, der das seit 40 Jahren praktiziert. Die Bertelsmann-Stiftung. Seit 1977.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s