Terroralarm in Düsseldorf und Essen: Fatmir H. ist der Axt Attentäter von Düsseldorf – aber die Wahrheit bleibt vor den Augen der Deutschen wie immer verborgen

Gepostet von

Blutige Attentate in Deutschland heute Alltag

Der Muslim Fatmir H., Axt Attentäter von Düsseldorf wurde letzte Nacht von deutschen Behörden identifiziert und stammt nach offiziellen Angaben aus dem Kosovo.  – Und wieder weigern sich die Behörden diese Bluttat als einen Terrorangriff zu bezeichnen. Auch die Massenmedien weigern sich, die Bevölkerung umfassend über das Attentat zu informieren.

Sieben Menschen, darunter zwei Polizeibeamte, wurden schwer verletzt, als der Moslem Fatimir H., mit einer Axt schwingend über den Bahnsteig im Bahnhof in Düsseldorf lief und wahllos auf die Menschen einschlug.

Der mutmaßliche Attentäter, der als Fatmir H aus dem Kosovo identifiziert wurde, konnte verhaftet werden. Anti-Terror-Einheiten der Polizei bestätigten, dass sie nach keinen weiteren Personen in diesem Zusammenhang, fahnden würden.

Der 36-Jährige Fatmir H. , dessen Vorname auf eine tatsächliche afghanische Herkunft deuten lässt, lief in eine nahe gelegene U-Bahnstation und sprang dann von einer Brücke, und versuchte zu fliehen. Die Polizei konnte zum Glück den Flüchtigen stellen, er wurde anschließend sofort verhaftet. Bei dem erfolglosen Fluchtversuch hatte er sich Verletzungen zugezogen und wird aktuell im Krankenhaus behandelt.

Offizielle Polizei Sprecher betonen in diesem Zusammenhang, dass der Attentäter sich „in einem psychisch labilen Ausnahmezustand“ befunden haben soll.

Wieder erfährt die deutsche Öffentlichkeit in den Massen -und Wahrheitsverhinderungs-Medien keine näheren Informationen. Wieder wird geschwiegen, wieder versuchen Offizielle die Wahrheit auszublenden und wieder müssen wir davon ausgehen, dass wie zuletzt in Heidelberg, gelogen wird, was die wahren Hintergründe dieser Tat ausmachen.

Auffallend ist hierbei die Häufigkeit von muslimischen Terrorattacken in Deutschland, die in der Merkel Regierung mittlerweile zum Alltag der Deutschen gehören, dass es sich ausschließlich um muslimische Migranten mit angeblich psychisch gestörten Persönlichkeiten“ handele, die für ihre Bluttaten, von den Offiziellen bereits vor einer Gerichtsverhandlung, quasi schon entschuldigt werden.

222922

Ein zweiter blutiger Machetenüberfall in Düsseldorf am Stadtbahnhof nur Stunden später

Die Polizei sagt, dass beide Angriffe in keinem gemeinsamen Zusammenhang stehen. Dennoch wurden zusätzliche Polizei Kräfte eingesetzt. Ein Sprecher betonte: „Nach unserem gegenwärtigen Verständnis gibt es keine Verbindung mit der Blutttat am Hauptbahnhof. Man schliesse ein islamisch fundamentalistisches Motiv für die Angriffe aus.“

Terror-Alarm auch in Essen – Festnahmen in Oberhausen

Die Polizei hat nach eigener Einschätzung heute einen Terroranschlag in einem Essener Einkaufszentrum verhindern können. Dies sagte ein Polizeisprecher am Samstag, 11.03.2017. Das Shoppingzentrum am Limbecker Platz war am Morgen nach Hinweisen auf ein Attentat geräumt und abgeriegelt worden.

Nach aktuellen Erkenntnissen wurde demnach ein Bombenanschlag auf das Essener Einkaufszentrum geplant, der vom „Islamischen Staat“ in Auftrag gegeben wurde. Das berichtet soeben der WDR. Wegen der Terrordrohung hatte die Polizei am Samstag das Einkaufszentrum abgeriegelt.

Die Polizei hatte nach eigenen Angaben am Freitag , 10.03.2017 von einer  Sicherheitsbehörde den Hinweis auf den Anschlag erhalten. Am Samstagmorgen wurde daraufhin das Shoppingcenter geräumt und weiträumig abgeriegelt. Es blieb den Tag über komplett gesperrt. „Wir können noch nicht sagen, wie lange wir die Sperrung aufrechterhalten“, sagte ein Polizeisprecher. Alle Zugänge und Zufahrten wurden gesperrt

Gaby Kraal

Fotos und Quelle: newpoliticstoday ; linternaute.com

Videos: youtube


15 Kommentare

      1. Das Foto mit der Axt ist ein Fake.
        Das Bild stammt aus Amerika.
        Kann man übrigens leicht prüfen indem man das Bild in die Googlesuche packt. So lassen sich Quellen leicht finden)
        Gefakte Bilder machen unseriös und bei diesen Themen ist es wichtig das grade kritische Betrachtungsweisen seriös rüber kommen und sich nicht mit Fake Bildern selbst abqualifiziert

        Gefällt mir

  1. Ab sofort werden an allen deutschen Bahnhöfen neue Hinweistafeln angebracht, die deutlich machen, dass das Spalten von Schädeln auf dem Bahnhofsgelände nicht gestattet ist. Der zuständige Polizeioberrat zeigte sich überzeugt, dass durch eine konsequente Beschilderung ähnliche Malheure in Zukunft häufiger vermieden werden können.

    Experten kritisieren schon länger den Mangel an mehrsprachigen Hinweisen und Piktogrammen im öffentlichen Raum als Zeichen mangelnder Willkommenskultur. Es sei einer sperrangelweit offenen Gesellschaft unwürdig, Gäste und Neubürger im öffentlichen Raum ohne leicht verständliche Handlungsempfehlungen alleine zu lassen.
    (Satire vom Morgenmagazin.com)

    Gefällt 1 Person

  2. Zuerst war überall von einem Mann aus Ex-Jugoslawien die Rede. Warum wohl ? Jugoslawien existiert seit 25 Jahren nicht mehr. Allerdings konnte man so den Eindruck erwecken, es kann auch ein Slowene, Kroate oder Serbe gewesen sein, welche keine Moslems sind.
    Um Himmels Willen nur nicht den Kosovo erwähnen, der ist unschuldig, genauso unschuldig wie jene, von welchen dieser „Staat“ installiert wurde, der NATO !

    Gefällt mir

  3. Denn würde ich in die Schuhe helfen von wegen noch h schön versorgen.
    Es gibt sehr gute Mittel zu verabreichen was nicht die Schmerzen lindert.ich könnte kotzen was für ein gescheiß um so einer Missgeburt gemacht wird.was ist mit den verletzten und ihre Familien.
    Eine schade fürs eigene Volk und Deutschland,wenn es noch Deutschland ist.pfui Teufel sage ich nur dazu.

    Gefällt mir

  4. Bei all‘ der von Merkel vor einiger Zeit verpassten medialen Zensur und Schweigepflicht „ihrem Dummvolk“ gegenüber, ist ein positiver Fakt festzustellen:
    Der deutsche Michel hat inzwischen längst gelernt, ZWISCHEN DEN ZEILEN ZU LESEN.
    Nur müsste dieser besseren Zugang zu solchen Sites, wie dieser haben, denn auch ich bin bloss zufällig auf diese Site gestossen.
    Es ist zu hoffen, dass 2017/18 eine pro-europäische Bürger-Revolution mit all seinen „Begleiterscheinungen“ entstehen wird. Die Polarisation nimmt immer klarere Züge an.
    Soros will mit externer Hilfe unseren Kontinent, vor ab Deutschland abschaffen, was es gilt, mit sämtl. demokr. Mitteln zu verhindern.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s