Links-Staat und Unrechtsjustiz : Zweierlei Maß – Aufruf zu Gewalt gegen politisch Andersdenkende schon selbstverständlich

Posted by

„So, ich hoffe, Olivia Jones boxt Frauke Petry jetzt auf der Empfangsparty um“

Selbst ein Gewaltaufruf gegen eine schwangere Politikerin von einem in der Öffentlichkeit stehenden Autor und Mitarbeiter des gebührenfinanzierten Staatssenders ZDF, „Neo Magazin Royale“, erntet heute bei politisch links- und mainstream orientierten Bürgern keine Empörung, sondern vielmehr Zustimmung. Christian Huber schrieb diesen unglaublichen Satz am 12. Februar während der Bundespräsidentenwahl, so zeigt es ein Screenhot auf Twitter.

unbenannt

Gewaltaufruf von Mitarbeitern des zwangsfinanzierten Staatsfernsehen

Erschreckend hoch auch das gewalttätige Potential in Form von Symphatie- „Likes “ auf dem Twitter Netzwerk. Darunter findet sich auch Zustimmung von Helge Böttcher, Grünen-Politiker im Braunschweiger Stadtrat oder Jonas Tresbach, stellvertrender Vorsitzender der SPD Main-Taunus.

Selbstverständlich sind für einen anti-demokratischen  Gewalt -und Gesinnungsstaat, zu dem sich die Linken in der BRD unter der Führung der selbst ermächtigten Bundeskanzlerin Angela Merkel hingezogen fühlen, auch Gewaltphantasien gegen schwangere Frauen kein Problem, sofern sie denn dem politischen Lager angehören, das mit allen Mitteln, notfalls auch mit Gewalt, und einer für linke Staftaten inaktiven Justiz bekämpft werden muss.

 Politische Urteile schon die Regel?

Insgesamt 13 Monate Haft für zweifachen Familienvater wegen Meinungsdelikt

Während kriminelle Ausländer oder eben „politisch indoktrinierte Stromer“ in diesem System von der Links-Justiz mit Samthandschuhen angefasst werden, geht man gegen das eigene Volk, bzw. den regierungskritischen Bürger mit voller Härte vor. Ein weiteres Beispiel dafür ist das Urteil des Landgericht Ingolstadt vom 2. Februar 2017. Hier wurde die Berufungsverhandlung eines 46-jährigen Ingolstädter verworfen. Das Urteil von 5 Monaten Haft ohne Bewährung vom Amtsgericht wurde somit bestätigt. Da er schon unter Bewährung wegen eines anderen Meinungsdelikts stand, muss er nun 13 Monate in Haft.

Doch was war geschehen. Im August vergangenen Jahres vergewaltigte ein 33-jähriger Asylforderer eine 60-jährige Frau an der Altmühl in Eichstätt. Diese grausame, aber mittlerweile durch die anhaltende Asylflut schon zum Alltag gewordene Tat, erzürnte den 46-jährigen Ingolstädter verständlicherweise so, dass er auf „Facebook“ unter einem Artikel seinen Unmut bekundete. Dabei postete er folgenden Satz: „Wie viele Frauen sollen noch vergewaltigt werden? Es muss sofort die Endlösung gefunden werden!“
Dass er sich als normaler BRD-Bürger nichts dabei dachte, so schreibt der „dritte Weg“, zeigt sich schon daran, dass er auf einen Hinweis einer möglichen Strafbarkeit erwiderte: „Das ist ein Wort, mehr nicht.“ Wie so viele gutgläubige Menschen in diesem Land war er von der angeblich garantierten Meinungsfreiheit überzeugt und dachte sich nichts dabei. Nun wurde er eines besseren belehrt und muss deswegen für 13 Monate in Haft, da er zuvor schon einmal einen kritischen Kommentar gegen zwei perverse schwule Coiffeure aus Ingolstadt schrieb.
Vor Gericht entschuldigte er sich noch wegen seines unüberlegten Kommentars. Doch dies beeindruckte den Richter keineswegs. Während ausländische Vergewaltiger und Schläger immer öfter mit einem Lächeln aus den Gerichtssälen schreiten, bricht für den zweifachen Familienvater nun eine Welt zusammen. Während er vor zwei Wochen noch überglücklich sein konnte, da sein zweites Kind auf die Welt kam, wird er nun sein Neugeborenes wohl in der so wichtigen prägenden Phase des ersten Lebensjahrs nicht aufwachsen sehen.

Selbstverständlich sind Vokabeln wie „Endlösung“ wie vom Vorsitzenden Richter Konrad Riedel zu beanstanden, auch dann, wenn man die Islamierungspolitik der Bundesregierung nicht teilt. Viel schlimmer allerdings, als diese unbedachte Äußerung  eines verärgerten Bürgers, sind die regelmäßigen volksverhetzenden Aussagen deutscher Politiker, ob ein Herr Gysi, der sich auf das Aussterben aller Deutschen freut, weil es eh alles Nazis sind, oder die stellvertretende Bundestagsvizepräsidentin, Claudia Roth, die einen linksextremistischen Demonstrationszug anführt und in der Öffentlichkeit skandiert:

Claudia Roth: „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ . unbenannt

Wer im Netz sich nur für wenige Minuten auf die Suche begibt, wird tausende indizierte Einträge von deutschen Politikern finden, die Deutsche herabwürdigen, beleidigen, und das deutsche Volk verhetzen. Ein Familienvater aber, der es wagt sich mit nur einer einzigen deplatzierten Vokabel zu empören, schickt die deutsche Gesinnungsjustiz in den Knast. Selbst eine Vokabel wie „ekelhaft“ gegen Deutschlands erste Volksverhetzerin Claudia Roth, kostet dem Durchschnittsmichel schnell mal 2000 Euro Strafgeld.

Solche Verurteilungen sind mittlerweile immer häufiger zu beobachten. Während man „gegen rechts“ von Beleidigungen über Verleumdungen bis hin zu Morddrohungen nahezu alles ungestraft sagen darf, wird jedwede aggressivere Kritik an der volkszerstörenden Asylflut sofort mit voller Härte geahndet.

Auch für den öffentlichen Gewaltaufruf des ZDF-Mitarbeiters gegen die schwangere Frauke Petry wird sich mit großer Sicherheit wieder kein Staatsanwalt oder Richter finden, der diese Äußerungen als strafwürdig bewertet. Der Links -und Gesinnungsstaat mit angegliederter Unrechtsjustiz aus den zwei bekannten faschistischen deutschen Diktaturen ist für viele Deutsche, schon heute wieder eine traurige Realität.

Gaby Kraal

Foto: Steffi Loose/Getty Images; Grüne/Bündnis90  Bundesdeligiertenkonferenz

6 comments

    1. Hallo Dirty World!

      Benutze doch ganz einfach Thor,dann bekommst Du alles was Du wissen willst,und der positive Nebeneffekt,Du bist absolut anonym unterwegs,kein Maas,keine Kahane,selbst BND,BKA usw können sich nicht an dich hängen ,es fehlt Rechnerkapazität und Intelligenz auf deren Seite!!
      Übrigens,auch die NSA hat es aufgegeben Thor zu knacken,und das will etwas heißen!!
      Und wenn Du in den tiefen des Netzes forschen möchtest,Thor und Darknet zusammen,und Du bist nie mehr uninformiert.Und das nicht illegal,das ist purer Selbstschutz um an ungefilterte Daten zu gelangen!!

      Versuch es doch einfach und lass dich überraschen!!

      Gefällt 2 Personen

      1. Das Ding heißt Tor, den habe ich auch. Was in Deutschland im Moment abläuft, entsetzt mich immer mehr. Seit 2008 wohne ich nicht mehr in D. Ungarn ist sicherer (noch, aber wie lange? Möglicherweise werden sich die Visegráder 4 von der EU abspalten.
        Aber auch 2008 hatte ich das Gefühl, in D darf man alles sein, nur kein Deutscher. Bürokratie, riesige Abgaben, Krankenversicherungsbeiträge, die unbezahlbar sind und jetzt diese Zensiererei. Ich weiß nicht mehr, wem ich trauen kann, so wird die Gesellschaft gespalten, so ein D. kann mir gestohlen bleiben.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s