Asylunterkunft: Rattenalarm in ehemaligen Grand Hotel

Posted by

Vor genau zwei Jahren schwärmten die Gutmenschen noch von der neuen und endlich bezugsfertigen Asylbewerber Unterkunft in Hannover, das „Maritim Grand Hotel“ am Rathaus.

Einst die beste Adresse der Stadt, so befand die Bildzeitung damals. Die Stadt quartierte dort im Januar ziemlich genau 520 Asylbewerber gegen den Widerstand der Hannoveraner ein. Heute stellt sich Ernüchterung ein. Der Kammerjäger muss kommen, damit es um das Areal nahe des Rathauses zu keiner größeren Rattenplage kommt.

Hinter Hannovers mittlerweile größter Flüchtlingsunterkunft, dem ehemaligen Maritim Grand-Hotel am Rathaus, werden immer öfter Ratten gesichtet, so berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung in ihrer Sonntagsausgabe.  Die Bewohner werfen ihren Unrat ganz selbstverständlich aus den rückwärtigen Fenstern, sodaß die Stadt handeln mußte,  um noch rechtzeitig einer größeren Rattenplage vorzubeugen und hat daher jetzt eine großangelegte Reinigung beantragt –

Die Stadt will jetzt mit den „Flüchtlingen“  reden,  aber ob das etwas nutzt,  darf bezweifelt werden. Auch dieses Verhalten ist bei den kultur-inkompatiblen Neubürgern weder eine Überraschung,  noch ein Einzelfall – und das wissen alle Kritiker dieser wahnwitzigen Migrationspolitik nicht erst seit gestern.  In den Heimatländern vieler Asylbewerber die mit den aktuellen Migrationswellen nach Europa strömen sieht es meist nicht viel anders aus, als heute hinter dem einst so schönen „Maritim Grand-Hotel“ am Hannover Rathaus.

Foto: wikimapia

Gaby Kraal

2 comments

  1. Nun, neu ist das ja nun wirklich nicht, schau Dir mal Nordreinwestfahlen an .
    Da sieht es seit Jahren so aus. Diese Berichte sind also nicht neu. Wird aber medial nicht verbreitet . Z.B. das Problem mit den Romas. Selbst jetzt wo wir neue Migranten haben,
    sind die alten Probleme kein Thema .
    Wenn aber über 500 Wohnungen mit den verschiedensten Herkunftsländern, die verschiedenste Religionen haben, die vermeiden, sich auf dem Flur zu begegnen,
    dann ihren Müll vom Balkon werfen, kann ich das (halbwegs) nachvollziehen .
    ….
    Die Story von den deutschen Soldaten in Afganistan kennt ihr doch :
    Da trennen sie brav Müll, Restmüll, Gelber Sack. Was passiert ?
    Das wird dann von bezahlten Einwohnern abgeholt, 1-2 KM weiter in eine Grube
    gekippt, büschen Benzin druff, und abgefackelt . Ideal Standard .
    ….
    Aber unserem Gewissen gehts gut : Wir haben unseren Müll getrennt !

    Denen ist das egal . Ausserdem sitzen die in einer beheizten Bude.
    Wird alles bezahlt, bekommen mehr Kohle als ein HIV Empfänger MIT Eigentum !

    Egal. Ich bin es leid, sowas in Foren zu diskutieren.
    LG

    Gefällt mir

    1. Der sich verweigernde Rest der Bevölkerung wird aufwachen, wenn die Verteilungskämpfe beginnen.

      Das kann auch nicht mehr allzu lange dauern. Die Milliardenkosten die die Massenmigration mit sich bringen, wird sehr bald schon in einer Reduzierung der Rentenzahlen münden, Leistungseinrüchen im Gesundheitskatalaog,
      Erhöhung von Steuern, Krankenkassenbeiträgen, Strom, Benzin, Öl, usw. einhergehen. Auch Washington verlangt von der BRD Regierung, dass sie sich
      mit weit höheren, militärischen Ausgaben, z.Zt. ligene sie unter schlappen 2%, als bisher beteiligen müssen. Griechenland braucht aktuell bis Sommer wieder viel Geld sonst droht der Grexit.

      Ebenso droht wegen der Bankenkrise weiterhin der Italexit. … Wenn sie das EU Konstrukt weiter künstlich am Leben erhalten wollen, zusätzlich wie bisher die Millionen Asylschmarotzer und Wirtschaftsflüchtlinge weiter finanzieren,
      ja, niemand muss da großartig mathematische Formeln anstoßen , um sich ausrechnen zu können, was sehr bald schon passieren wird. Angela Merkel wird den gutgläubigen Deutschen im Wahljahr nocheinmal
      kräftig die Hucke volllügen, eigentlich lügt sie schon wenn sie nur den MUnd aufmacht, sodass sie dann wohl wiedergewählt wird, weil auch Schulz null Chancen hat und danach, also 2018, wird es richtig teuer werden.

      Ich denke nach der Bundestagswahl werdne wir auch mit den ersten Unruhen und mehr rechnen müssen. Für die Wahl selbst wäre es außerordentlich wichtig KSZE Beobachterv einzuladen. das die regierenden Sozis eine lange Tradition habne , was das Fälschen von Wahlen anbelangt, da muss man nur sich die DDR vor Augen halten. In der BRD hab es auch schon viele „Unregelmäßigkeiten“, hauptsächlich zu Ungunsten des konservativen politischen Gegners .

      Die Müllhalden auch in Nordrheinwestfalen und die Verslumung der zugereisten „Neubürger“ dort ist ja kein Geheimnis mehr. Viele NO-Go-Areas, Zerfall der Strukturen wobei die Müllberge schon vor Jahren das erste Indiz war,
      daß das Land einen steinige Weg gehen wird. Den Müll kann man wegräumen, es fragt sich nur ob da reichen wird, ….

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s