Rostock: Deutscher Junge von 15 arabisch aussehenden jungen Männern durch Innenstadt gejagt

Posted by

Menschenjagd in Rostock

Rostock. Eine Massenschlägerei unter Jugendlichen in der Rostocker Innenstadt hat am Sonnabend für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Wie die Beamten mitteilten, wurden dabei am Nachmittag drei Beteiligte leicht verletzt.

Ein 15-jähriger deutscher Jugendlicher wird von Unbekannten in den Wallanlagen geschubst, wohl um einen Streit zu provozieren.Das jugendliche Opfer flüchtete daraufhin in Richtung des Kröpeliner Tor Centers (KTC), verfolgt von einer Gruppe von etwa 15 Jugendlichen mit augenscheinlichem Migrationshintergrund, berichtet die „Ostsee-Zeitung“ aus der Meck-Pomm-Hansestadt.

Deutsche Jugendliche eilen zu Hilfe

 

Am Rostocker Einkaufszentrum KTC kamen dem 15-jährigen Deutschen dann mehrere deutsche  Jugendliche zu Hilfe. Auch die Helfer wurden von der Migranten-Gruppe mit Schlägen und Tritten angegriffen. Ein deutscher Jugendlicher erlitt Schürfwunden am Bauch und blutete aus der Nase.

Ein bisher unbekannter Täter zog während des Kampfes ein Messer und verletzte einen iranischen Jugendlichen an der linken Wange mit einem fünf Zentimeter langen, oberflächlichen Schnitt, berichtet Epochtimes.

Ein Großaufgebot der Polizei war notwendig, den Aufruhr zu stoppen. Die Angreifer flüchteten in verschiedene Richtungen. Die Verletzten wurden durch Rettungskräfte versorgt.

 

Die polizeilichen Ermittler befragten inzwischen 20 Zeugen, die Angaben zu der Tat machen konnten. Wie sich bereits ergab, wurde offenbar auch ein Schlagstock eingesetzt.

Quellen: Ostsee-Zeitung ; Epochtimes

Foto: Ostsee-Zeitung

Youtube Video: NRostock Kanal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s